Ina Spanier-Oppermann
SPD

Frage an Ina Spanier-Oppermann von Hyv Onyqnhs bezüglich Humanitäre Hilfe

13. September 2020 - 09:25

Lieber Frau Spanier-Oppermann,
nachdem das Flüchtlingslager im griechischen Moria abgebrannt ist, stellt sich die drängende Frage nach humanitärer Hilfe für die dort (wieder) obdachlosen Menschen. Obwohl sich viele Kommunen und Städte in Deutschland bereit erklärt haben, Flüchtlinge aufzunehmen, hat sich unser verehrter Innenmister Seehofer gegen eine umgehende humanitäre Hilfe ausgesprochen. Wir müssen, so Herr Seehofer, auf eine europäische Lösung warten (die aber seit 2015 ausgeblieben ist und die nicht zeitnah zu erwarten ist).
Ich appelliere an Sie, sich für die obdachlosen Flüchtlinge aus Moria einzusetzen und eine möglichst zeitnahe Einreise nach Deutschland zu ermöglichen.
Wie ist Ihre Position zu dieser Frage in dieser Situation ?
Herzliche Grüße aus Much
Uli Baldauf

Frage von Hyv Onyqnhs
Antwort von Ina Spanier-Oppermann
18. September 2020 - 14:00
Zeit bis zur Antwort: 5 Tage 4 Stunden

Sehr geehrter Herr Onyqnhs,

vielen Dank für Ihre Anfrage zu der katastrophalen Situation der durch den Brand obdachlos gewordenen Geflüchteten im griechischen Moria. Ich kann Ihnen in aller Klarheit sagen und schließe mich da auch unserem NRW-SPD Fraktionsvorsitzenden Thomas Kutschaty an:
Es sind ausnahmslos alle gefragt, den Betroffenen zu helfen!
Wir setzen uns für eine schnelle Entwicklung eines landesweiten Plans ein, um den notleidenden Menschen aus Moria eine Perspektive zu geben. Erfreulicher Weise haben sich schon vor Monaten viele Städte und Gemeinden bereit erklärt, Verantwortung zu übernehmen und die Menschen zu unterstützen. Es ist also jetzt wichtig, dass wir eine schnelle und einheitliche Lösung auf Landesebene finden, um die Kommunen in der Aufnahme der Geflüchteten zu unterstützen. Denn es zählt jedes Menschenleben!

Mit freundlichen Grüßen

Ina Spanier-Oppermann MdL