Hermann Färber

| Kandidat Bundestag
Hermann Färber
Frage stellen
Jahrgang
1963
Wohnort
Böhmenkirch
Berufliche Qualifikation
Landwirt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 263: Göppingen

Wahlkreisergebnis: 37,6 %

Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Hermann Färber: Lehne ab
Durch die Nachrüstung und mit schadstoffarmen Kraftstoffen verbessert sich ihre Umweltverträglichkeit. Auch Fahrzeuge mit Elektroantrieb belasten die Umwelt durch Produktion, Batteriebedarf und Recycling. Mit dem Fond für nachhaltige Mobilität entwickeln wir für die Städte optimale Verkehrslösungen.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Hermann Färber: Lehne ab
Wir müssen Menschen in Not helfen. Bei der Aufnahme kann nur über das Einzelschicksal und nicht durch eine Höchstgrenze entschieden werden. Dazu gehört auch, dass wir Menschen, die keinen Schutzanspruch haben, in ihre sicheren Heimatländer zurückführen und Straftäter konsequent abschieben.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Hermann Färber: Neutral
Die Kosten für höhere gesellschaftliche Ansprüche können nicht nur allein den Landwirten aufgebürdet werden, sonst wird die Produktion lediglich ins Ausland verlagert werden.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Hermann Färber: Neutral
Das Rentenniveau liegt derzeit bei 48,2 %. Durch Flexi-Rente, Betriebsrenten-Stärkungsgesetz, Mütterrente, Zurechnungszeiten für Erwerbsminderungsrenten haben wir die Renten der Menschen gestärkt, die aufgrund von Krankheit oder Lebensumständen keine 45 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Hermann Färber: Neutral
Wir brauchen vor allem zusätzlichen Wohnraum, das reguliert die Höhe der Mieten von allein. Zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus werden wir Bundesländer bis 2019 in Milliardenhöhe unterstützen und weitere Anreize geschaffen.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Hermann Färber: Lehne ab
Politik benötigt im öffentlichen Diskurs alle Pro- und Contra-Argumente, um Chancen und Risiken gegeneinander abwägen zu können und jeder Bürger mit seinen Interessen wird auf die eine oder andere Weise von einem Lobbyisten vertreten, sei es von Greenpeace, foodwatch, oder einem Industrieverband.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Hermann Färber: Stimme zu
Vor allem brauchen wir Forschung und eine sachliche Diskussion über Nutzen und Risiken. Wenn die Gentechnik die Chance bietet durch Resistenzen auf Pflanzenschutzmittel zu verzichten oder Menschen vor dem Verhungern in dürregefährdeten Gebieten zu bewahren, sollten wir über die Optionen reden.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Hermann Färber: Lehne ab
Da, wo es aus Sicherheitsgründen sinnvoll ist, wie bei Baustellen oder Gefahrenstellen, gibt es schon jetzt auf 40% der Autobahnen Geschwindigkeitsbegrenzung. Ein allgemeines Tempolimit ist nicht nötig.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Hermann Färber: Lehne ab
Es gibt auf kommunaler Ebene Volkentscheide, die sinnvoll sind, aber bei einem Volksentscheid kann die gestellte Frage nur mit Ja und Nein zu beantwortet werden. Die Sachverhalte, mit denen sich der Gesetzgeber beschäftigt, können aber nicht so einfach darauf reduziert werden.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Hermann Färber: Neutral
Die Frage lässt sich nicht so pauschal beantworten. Wenn es um die Verhinderung oder Aufklärung von Terror geht, benötigen Sicherheitsbehörden einen besseren Zugang zu vorhandenen Datenbanken. Ein neues Datengesetz wird aber immer auch die berechtigten Datenschutzinteressen der Betroffenen regeln.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Hermann Färber: Neutral
Langfristig muss ein großer Teil der fossilen Energien wie Kohle etc. durch umweltfreundliche Energien ersetzt werden. Der langfristige Ausstieg aus der Kohleenergie muss in den betroffenen Gebieten parallel zu einer konkreten neuen Strukturentwicklung verlaufen, um v. a. Arbeitsplätze zu erhalten.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Hermann Färber: Neutral
Investition in den quantitativen und qualitativen Ausbau von Kitas ist vorrangig. Kostenlose Plätze können ein langfristiges Ziel sein. Zuständig für die Zugangsregeln zu den Betreuungs- und Bildungseinrichtungen sind die Länder. Bildungsbenachteiligte Kinder sind von der Gebührenpflicht befreit.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Hermann Färber: Lehne ab
Bundesregierung trifft die Entscheidungen über Rüstungsexporte grundsätzlich nur nach einer sorgfältigen Prüfung des jeweiligen Einzelfalls. In die Prüfung fließen sowohl die Situation vor Ort, die Menschenrechte als auch volkswirtschaftliche, außen- und sicherheitspolitische Erwägungen mit ein.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Hermann Färber: Stimme zu
Zur Zeit sind die Rückführungen aufgrund der Sicherheitslage in Afghanistan jedoch ausgesetzt. Bis zu einer neuen Lagebeurteilung bleibt es bei der Förderung der Freiwilligen Rückkehr mit Starthilfe+ sowie der Abschiebung von Straftätern und Gefährdern auf der Basis einer Einzelfallprüfung.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Hermann Färber: Lehne ab
Kirchensteuer wird von den Angehörigen der Religionsgemeinschaften erhoben. Der Staat ist den Kirchen, wie auch anderen Körperschaften d. öfftl. Rechts, nur organisatorisch über die Finanzämter bei der Erhebung der Kirchensteuer behilflich, dafür zahlen die Kirchen aber ein Entgelt an den Staat.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Hermann Färber: Lehne ab
Region, Nationalstaat und EU ergänzen einander. Europa soll sich um die großen Aufgaben kümmern. Was in den Mitgliedstaaten besser erledigt werden kann, muss auch dort geleistet werden. Europäische Gesetzgebung brauchen wir dann, wenn grenzüberschreitender oder gesamteuropäischer Mehrwert entsteht.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Hermann Färber: Lehne ab
Der Spitzensteuersatz wie ihn die LINKEN propagieren, würde auch Facharbeiter und Mittelstand treffen, Investitionen bremsen und deshalb für alle mehr Schaden als Nutzen stiften. Im Gegenteil muss vielmehr die Mitte unserer Gesellschaft steuerlich entlastet werden, insbesondere Familien mit Kindern.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Hermann Färber: Stimme zu
Befristete Arbeitsverträge haben hunderttausende neue Arbeitsplätze geschaffen. Aber sie dürfen unbefristete Arbeitsverhältnisse nicht einfach ersetzen. Daher muss Missbrauch verhindert werden. Gerade Berufsanfänger, die eine Familie haben oder gründen wollen, brauchen eine verlässliche Perspektive.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Hermann Färber: Lehne ab
Zwar ist Cannabis an sich nicht schädlich, aber als Joint geraucht, kann es Depressionen und Angststörungen auslösen. Legalisierung senkt die Hemmschwelle zum Drogenkonsum und erhöht die Gefahr, dass Kinder und Jugendliche dazu greifen. Als Medikament bei ärztlicher Verschreibung ist es vertretbar.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Hermann Färber: Neutral
Die Rentenreform von 2007 hat die Weichen für die Entwicklung des Renteneintrittsalters bis 67 Jahre, die Sicherung des Rentenniveaus und der -beiträge bis zum Jahr 2030 umfassend und erfolgreich gestellt. Die Weiterentwicklung der Rente nach 2030 wird eine Rentenkommission bis Ende 2019 erarbeiten.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Hermann Färber: Lehne ab
Wichtig ist die Transparenz, geregelt durch das Parteiengesetz. Wir haben uns in Deutschland gegen eine rein staatliche Alimentierung der Parteien entschieden, die Finanzierung basiert auf 3 Säulen: Beiträge der Mitglieder, staatlichen Zuwendungen und Spenden natürlicher und juristischer Personen.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Hermann Färber: Neutral
Noch nie war die die Öffentlichkeit so informiert über die Verhandlungen zu den Freihandelsabkommen wie bei TTIP und CETA.
Alle Fragen in der Übersicht
# Finanzen 23Sep2017

(...) Denn die genannten sind ja seit Jahren unterbezahlt und das nicht grade wenig. Ich habe Freunde in Pflegeberufen, in der Gastronomie und im Handwerk sowie Industrie und keiner klagt so sehr wie die Handwerker und Pflegeberufler. Wird die CDU auch für diese Berufszweige endlich etwas tun? (...)

Von: Znexhf Wruy

Antwort von Hermann Färber
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 22Aug2017

Worum in aller Welt wird Arbeitseinkommen in der Regel immer noch höher besteuert als Kapitaleinkommen?
Wann kommt endlich die...

Von: Urvam Fgvpxry

Antwort von Hermann Färber
CDU

(...) ich kann Ihnen versichern – wie es auch im Regierungsprogramm der CDU/CSU festgelegt ist – es bleibt unser Ziel, im Rahmen der verstärkten Zusammenarbeit mit anderen EU-Staaten eine Finanztransaktionssteuer einzuführen. (...)

# Arbeit 16Aug2017

Sehr geehrter Herr Färber!

Die Bundesregierung plant, laut FAZ, daß für kranke Asylbewerber der Gesundheitsfond angezapft werden soll. Es...

Von: Wbnpuvz Nhtr

Antwort von Hermann Färber
CDU

(...) Asylberechtigte, die eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen, leisten wie alle Arbeitnehmer Beiträge zur GKV. Mit einer zügigen Integration der Asylberechtigten in den Arbeitsmarkt steigen die Chancen, eine potentielle Mehrbelastung der GKV zu begrenzen und die Aussichten auf Beitragsmehreinnahmen für die GKV in der Zukunft zu erhöhen. Da die Asylbewerbe in der Mehrheit jung sind, verursachen sie geringere Kosten in der gesetzlichen Krankenversicherung als der Durchschnitt aller Beitragszahler. (...)

Dieselskandal und Verhalten unserer Politiker.
Warum wurde nicht früher von deutscher Seite die Problematik der Abgasreinigung der Diesel...

Von: Jbystnat Xevfg

Antwort von Hermann Färber
CDU

Sehr geehrter Herr Xevfg,

ein wichtiges Ergebnis des Diesel-Gipfel ist, dass die deutschen...

%
3 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
21 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Hermann Färber GbR Böhmenkirch Geschäftsführer Themen: Landwirtschaft und Ernährung seit 24.10.2017 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 24.000–84.000 €
Unternehmer selbständig Winterdienst und Photovoltaikanlage Themen: Energie, Wirtschaft seit 24.10.2017 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 24.000–84.000 €
AR Agrar-Redaktion GmbH Stuttgart Mitglied des Beirates Themen: Landwirtschaft und Ernährung, Medien, Kommunikation und Informationstechnik seit 24.10.2017
Buchstelle LBV GmbH Stuttgart Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Landwirtschaft und Ernährung, Medien, Kommunikation und Informationstechnik, Medien seit 24.10.2017
Volksbank Göppingen eG Göppingen Mitglied der Vertreterversammlung Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft seit 24.10.2017
Jagdgenossenschaft der Gemeinde Böhmenkirch Böhmenkirch Mitglied des Jagdbeirates Themen: Landwirtschaft und Ernährung seit 24.10.2017
Kreisbauernverband Göppingen e.V. Eislingen/Fils Kreisvorsitzender Mitglied des Vorstandes Themen: Landwirtschaft und Ernährung seit 24.10.2017
Kreissparkasse Göppingen Göppingen Mitglied des Beirates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft seit 24.10.2017
Landesbauernverband in Baden-Württemberg e.V. (LBV) Stuttgart Mitglied des Vorstandes und des Geschäftsführenden Vorstandes Themen: Landwirtschaft und Ernährung seit 24.10.2017
Landkreis Göppingen Göppingen Stellv. Mitglied des Kreisjagdausschusses Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) Kassel Stellv. Mitglied des Widerspruchsausschusses Themen: Gesundheit, Landwirtschaft und Ernährung, Soziale Sicherung seit 24.10.2017
Hermann Färber GbR Böhmenkirch Beteiligung Themen: Landwirtschaft und Ernährung seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung