Herbert Reul
CDU

Frage an Herbert Reul von Naftne Fpueöqre-Vzntnjn bezüglich Wirtschaft

14. April 2017 - 20:26

Sehr geehrter Herr Reul,

in einem Video-Beitrag stellt das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung fest:

1) Selbst die Vereinbarungen von Paris decken nur die Hälfte der CO2-Reduktionen, die zur Erreichung des UN-Klimaziels notwendig sind.

2) Die Maßnahmen der Bundesregierung reichen nicht einmal aus, die (gem. IPCC und dem Potsdam Institut unzureichenden) Pariser Abkommen zu erfüllen.
(Link: https://m.youtube.com/watch?feature=youtu..be&v=az8cHdHFopE )

Mit diesem Hintergrund habe ich zwei Ja/Nein-Fragen an Sie als für die Wirtschaft zuständiger Politiker:

1) Ist es

- der Dramatik der Situation
- und der Schuldfrage bei vergangenen Emmissionen
- und dem Gewinnerstatus beim Klimawandel (ganz Nordeuropa)

nicht angemessen, dass Deutschland sich auf Klimaziele verständigt, die

- einen aus deutscher Sicht angemessen Beitrag zu DERJENIGEN CO2-Reduktion erbringen,
- der nach Auffassung des IPCC zur Erreichung des Klimaziels 2020 notwendig ist (nicht nur zur Erfüllung der Pariser Verträge) ?

2) Ist eine zu geringe Zielsetzung der BRD (IPCC-Befund und des Potsdam-Instituts) aus Gründen der internationalen Belastungsgerechtigkeit, Belastung unserer Bevölkerung und Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit aus Ihrer persönlichen Sicht ethisch zu vertreten?

Ganz herzlichen Dank für Ihr Feedback.

Mit freundlichem Gruß
Naftne Fpueöqre-Vzntnjn

Frage von Naftne Fpueöqre-Vzntnjn

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.