Hans Michelbach
CSU
Profil öffnen

Frage von Znaserq Xrfgry an Hans Michelbach bezüglich Wirtschaft

# Wirtschaft 25. Okt. 2011 - 23:49

Sehr geehrter Herr Michelbach

Zunächst einmal muß ich feststellen dass Sie kein großes Interesse haben, hier aufgeführte Fragen zu beantworten. (siehe oben) Sind Ihnen Ihre Wähler nicht etwas mehr Beachtung wert?

Trotzdem brennt mir folgendes auf den Nägeln:
Sie sind als Vertreter der Bevölkerung ihres Wahlkreises im Bundestag.
Laut Umfragen sind ca. 80% der Bevölkerung Deutschlands gegen eine Ausweitung der Bürgschaften für Staaten, die durch maßloses Schuldenmachen ihr Land an den Rand des Ruins gebracht haben. Ihr bisheriges Abstimmverhalten läßt mich vermuten, Sie stimmen nicht nach ihrem Gewissen ab- wozu Sie eigentlich verpflichtet wären- sondern oberste Priorität scheint für Sie die Fraktionsräson zu haben. Beispiele gibt es genug.
Auf dem letzten Parteitag der CSU wurde eine weitergehende Bürgschaft als bisher beschlossen abgelehnt.
Sind Sie gewillt, sich an diese Vorgabe zu halten oder ist Ihnen dieses Fass ohne Boden (Rettungsschirm) wichtiger. Ich darf Sie daran erinnern dass es sich bei dieser Bürgschaft um Steuergelder handelt und nicht etwa um die Diäten der Abgeordneten bzw. der Regierung.
Sie werden wahrscheinlich genau wie die Kanzlerin sicher nicht einen Cent aus Ihrem Privatvermögen beisteuern wenn es ans Auszahlen der Bürgschaft geht.
Ich nenne das Betrug am Volk oder besser noch Veruntreuung von Staatsvermögen.
Wenn Sie ein Gewissen haben, stimmen Sie nicht für diesen Wahnsinn!!!

Von: Znaserq Xrfgry

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.