Jahrgang
1952
Berufliche Qualifikation
Jurist
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages, Rechtsanwalt und Notar in Frankfurt
Wahlkreis

Wahlkreis 183: Frankfurt am Main I

Liste
Landesliste Hessen, Platz 4

eingezogen über Liste

Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.1997
Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 25Okt2009

Sehr geehrter Herr Otto,

die Frage geht an Sie, da Sie am fleißigsten die Fragen der Bürger dieses Forums beantworten :-) :

Im...

Von: Krabsba Tevtbevnqvf

Antwort von Hans-Joachim Otto
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 16Sep2009

Sehr geehrter Herr Otto,

meine Frage zielt auf Technik, hat aber auch vor allem mit Umwelt zu tun. Ich hoffe ich darf Ihnen diese Frage...

Von: Abeoreg Arhznaa

Antwort von Hans-Joachim Otto
FDP

(...) Der von Ihnen vorgetragene Einwand ist vollkommen berechtigt, und ich teile Ihre Einschätzung - zumindest bei bei statischer Betrachtung, also wenn man von dem derzeit gegebenem Kraftwerkspark ausgeht. Unter diesen Bedingungen lassen sich die Treibhausgasemissionen mit Hilfe der erneuerbaren Energien nicht verringern. Und zwar aus demselben Grunde nicht, warum dies auch nicht funktioniert, wenn man Energiesparlampen verwendet. (...)

# Finanzen 9Sep2009

Guten Tag Herr Otto,

mich interessiert Ihre Einstellung zum Solidaritätbeitrag.

Mit freundlichen Grüßen

Manuela Linke

Von: Znahryn Yvaxr

Antwort von Hans-Joachim Otto
FDP

(...) Ich werde mich dafür einsetzen, den Solidaritätszuschlag mit Inkrafttreten der Steuerreform ein für allemal zu beenden. (...)

Guten Tag,

ich bin einer von vielen Pokerinteressierten in unserem Land. Leider ist es so, dass das Pokerspiel hierzulande einen immer noch...

Von: Fnagb Gbfpnab

Antwort von Hans-Joachim Otto
FDP

(...) Bei Spielen, in denen es um Geld geht, kann es schon eher zu Problemen kommen. Auch hier gilt meines Erachtens, daß eine private Pokerrunde bei Ihnen zu Hause, in der um ein paar Cent gespielt wird, nicht von der Polizei überrascht werden wird. Im Grundsatz ist die Handlung, die nicht erlaubt ist, das öffentliche VERANSTALTER von Glücksspielen. (...)

# Soziales 27Juli2009

Guten Tag, Herr Otto!
Zum 01.07.2009 erfolgte eine Rentenanpassung. Sicherlich zur Freude des überwiegenden Teils der Rentner. Zu meinem...

Von: Unaf-Wbnpuvz Fgrzcre

Antwort von Hans-Joachim Otto
FDP

(...) Juli eines Jahres angepasst. Die Anpassung der Renten erfolgt wiederum maßgeblich aufgrund der Entwicklung der Löhne und Gehälter der Beschäftigten im Vorjahr. Insofern handelt es sich um eine für viele Bürgerinnen und Bürger gleichförmige Anhebung ihrer jeweiligen Einkünfte. (...)

Ich hätte da einmal eine Frage, sie ist ernst gemeint und nicht polemisch. Im derzeitigen Bundestag sitzen ungefähr 23% Juristen. Also Menschen...

Von: Npuvz Jnyqrx

Antwort von Hans-Joachim Otto
FDP

(...) 4) Dennoch kommen - da haben Sie Recht - gelegentlich Gesetze zustande, die auch aus meiner Sicht verfassungsrechtlich bedenklich sind. Als jüngstes Beispiel sei auf das noch junge Gesetz zu den sogenannten Internet-Sperren genannt. (...)

# Soziales 17Juni2009

Sehr geehrter Herr Otto.
Ab 1.7.2009 sollen die Renten erhöht werden !?
Meine Frage lautet, warum bekommen die Männer (West) nur 2,41...

Von: Qvrgzne Fpujna

Antwort von Hans-Joachim Otto
FDP

(...) Bei der Einführung des einheitlichen Rentenrechts bleiben alle bisherigen Renten und Rentenanwartschaften in West und Ost in ihrem Wert voll erhalten. Der ausstehende künftige Prozeß einer Angleichung des Rentenwerts Ost an den Rentenwert West und die Hoffnung auf damit verbundene Rentensteigerungen wird in die Gegenwart vorgezogen und mit einer Einmalzahlung abgefunden. (...)

# Soziales 12Juni2009

Sehr geehrten Herr Otto,
Ich verfolge seit geraumer Zeit die Entwicklung der Pressefreiheit im Fernsehen und Internet. Dabei bin ich auf...

Von: Wna Greaoretre

Antwort von Hans-Joachim Otto
FDP

(...) Leider hat die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD durch ihre Mehrheit im Vermittlungsausschuß ihre Vorstellungen dennoch weitgehend durchgesetzt. Aus Sicht der FDP ist das nun gültige BKA-Gesetz unnötig und verfassungsrechtlich bedenklich. Die Argumente meiner zuständigen Kollegin Gisela Piltz finden Sie hier: (...)

# Finanzen 9Juni2009

Sehr geehrter Herr Otto,

Ich habe gehört, dass der Staat seine Schulden nie abbezahlen könne. Schaut man sich die unaufhörlich wachsenden...

Von: Gubznf Treg

Antwort von Hans-Joachim Otto
FDP

(...) Die vielen politischen "Geschenke", die heute auf Pump finanziert werden, belasten die kommenden Generationen erheblich. Der Staat muß daher endlich damit aufhören, mehr auszugeben als er einnimmt. (...)

# Wirtschaft 3Juni2009

Sehr geehrter Herr Otto,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort bezüglich der Frequenzvergabe. Bitte gestatten Sie mir eine Rückfrage:...

Von: Znepb Fvrireg

Antwort von Hans-Joachim Otto
FDP

(...) All diese Punkte werden in den kommenden Monaten geklärt werden müssen. Zu einer kurzfristigen und plötzlichen "Unbrauchbarkeit" von drahtlosen Mikrofonen wird es also nicht kommen. Möglicherweise müssen allerdings bestimmte Nutzungsformen in andere Bereiche verlagert werden. (...)

# Wirtschaft 3Juni2009

Sehr geehrter Herr Otto,

wie stehen Sie zum Thema Staatshilfe für strauchelnde Konzerne? Die breite Ablehnung solcher Hilfen durch die...

Von: Naar Oretre

Antwort von Hans-Joachim Otto
FDP

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Die FDP ist in der Tat grundsätzlich gegen Staatshilfen für private Unternehmen. Die langfristigen Schäden und Verwerfungen überwiegen den kurzfristigen (und meist ohnehin nur politischen) Erfolg bei weitem. (...)

Sehr geehrter Herr Otto,

meine Frage an sie: Wie kann es sein, dass sich hochgestellte Politiker reihenweise in der Presse für Verbote von...

Von: Xynhf Urvz

Antwort von Hans-Joachim Otto
FDP

(...) Auch grundsätzlich halte ich nichts von weitergehenden gesetzlichen Verboten bestimmter Unterhaltungssoftware. Diese Maßnahmen würden meiner Meinung nach kein Mehr an Jugendschutz bringen, sondern die erwachsenen Bürger lediglich bevormunden. (...)

%
96 von insgesamt
97 Fragen beantwortet
9 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Nicht beteiligt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Dafür gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dafür gestimmt

Internetsperren

18.06.2009
Dagegen gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Enthalten

Verlängerung Kosovo-Einsatz

28.05.2009
Dafür gestimmt

Pages