Handan Özgüven
SPD
Profil öffnen

Frage von Senam Svfpure an Handan Özgüven bezüglich Umwelt

# Umwelt 22. Okt. 2018 - 15:07

Wie stehen Sie zum weiteren Ausbau der Windkraft im Wald insbesondere zu den naturzerstörerischen Projektierungen auf den Lahnbergen in Ronhausen und Umzu mitten in einem der wichtigsten Vogeldurchzugsgebiete überhaupt?

Von: Senam Svfpure

Antwort von Handan Özgüven (SPD) 27. Okt. 2018 - 23:14
Dauer bis zur Antwort: 5 Tage 8 Stunden

Sehr geehrter Herr Svfpure,

haben Sie vielen Dank für Ihre Frage, auf die ich Ihnen gerne wie folgt antworte:

Um unsere Umwelt und die Natur und damit unsere Lebensgrundlagen zu erhalten, müssen wir die Energiewende vorantreiben. Das bedeutet eine zunehmende Abkehr von der Energieerzeugung aus fossilen Brennstoffen wie Erdöl, Erdgas und Kohle. Ziel der hessischen SPD ist es, dass der Bedarf an Strom und Wärme bis 2050 zu 100 % aus erneuerbaren Energien gedeckt wird. Ein wichtiger Bestandteil der Energiewende ist auch die Nutzung von Windenergie.

Wir als SPD stehen zum Ziel des Energiegipfels, 2 % der Landesfläche für den Ausbau der Windenergie an Land bereitzustellen. Allerdings ist die derzeitige Landes- und Regionalplanung zu unflexibel, da der Bau von Windkraftanlagen auf höherer Ebene festgeschrieben wird. Wir wollen stattdessen mit einem neuen Landesentwicklungsplan dafür sorgen, dass windkraftstarke Standorte dann genutzt werden können, wenn die betroffenen Kommunen dies wollen. Wir möchten also auf mehr kommunale Selbstbestimmung und auch Bürgerbeteiligung setzen, damit die Wertschöpfung aus der Windenergie vor Ort zugute kommt.

Zu Ihrem konkreten Fall: Wie aus der aktuellen Fassung des Teilregionalplans Energie Mittelhessen hervorgeht, ist die von Ihnen beschriebene Fläche als Vorranggebiet zur Windenergienutzung aufgeführt. Darin ist unter anderem ersichtlich, dass noch verschiedene Fragen zu klären sind, die beispielsweise den von Ihnen angesprochenen Natur- und Artenschutz sowie den Denkmalschutz betreffen. Eine Genehmigung kann gegebenenfalls letztlich erst nach einer umfassenden Prüfung durch das zuständige Regierungspräsidium erfolgen.

Es handelt sich dabei also um ein geregeltes behördliches Verfahren. Ich kann Ihnen aber versichern, dass ich Verständnis für Ihr Anliegen habe und den weiteren Vorgang mit Interesse verfolgen werde. Sollten Sie Fragen oder weitere Anliegen haben, können Sie sich gerne jederzeit erneut an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Handan Özgüven, MdL