Frage an Gerold Wucherpfennig von Yhccevna Fgrssra bezüglich Rolle der Regionen und Kommunen

07. August 2009 - 15:49

Guten Tag Herr Wucherpfennig,

Sie werben auf Ihren Plakaten mit dem Slogen \"Gut für den Kyffhäuserkreis\" und sind in der Thüringer Landesregierung als Minister für Bau, Landesentwicklung und Medien zuständig und angestellt. Was mir aufgefallen ist bei ihrem Profil, ist die Tatsache, dass Sie beim Wohnort keine Angaben gemacht haben. Und dazu passt auch meine Frage.
Ich habe nämlich gehört, dass sie mit Hauptwohnsitz in Niedersachsen gemeldet sind ? Wie passt das aber zusammen, vom Thüringer Steuerzahler Ihr Gehalt als Minister zu beziehen, Ihre Steuern führen sie aber an das Finanzamt in Niedersachsen ab? Ich zumindest bin der Meinung, dass man auch da wohnen sollte, wo man kandidiert und wo man sich für die Region einsetzen möchte. Wie ist das Ihrer Meinung nach?

Frage von Yhccevna Fgrssra
Antwort von Gerold Wucherpfennig
20. August 2009 - 07:48
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 5 Tage

Sehr geehrter Herr Lupprian,

ich habe zwei Wohnsitze: einen im Untereichsfeld und einen in Thüringen. Mein Lebensmittelpunkt ist aber eindeutig in Thüringen, denn auf Grund meiner dienstlichen Tätigkeit halte ich mich nahezu ausschließlich in Thüringen auf. Meine Frau wohnt mit den Kindern im Untereichsfeld und geht dort ihrer Tätigkeit nach.

Was Ihre steuerliche Betrachtung angeht: Denken Sie bitte an die große Anzahl der Berufspendler, die ihren Hauptwohnsitz in Thüringen haben, aber beispielsweise in Hessen, Niedersachsen oder Bayern arbeiten. Bei zweieinhalb mal so vielen Auspendlern wie Einpendlern profitiert Thüringen eindeutig von der derzeitigen Regelung.

Mit freundlichen Grüßen

Gerold Wucherpfennig