Frage an Gerold Wucherpfennig von Bggb Cägmbyq bezüglich Verkehr und Infrastruktur

06. August 2009 - 12:52

Im Regionalplan Ostthür. ist die betriebsfähige Bahnstrecke Schleiz- Schönberg nicht mehr zur Trassensicherung vorgesehen.
Thüringen hat hier den Schienenpersonennahverkehr abbestellt..
Für die Bürger und die gesamte Tourismusregion Schleiz-Saalburg-Ziegenrück ist die Sicherung der Strecke enorm wichtig:
1.Die Strecke ist länderübergreifend. Die Verknüpfung mit Sachsen wird im Regionalplan gefordert.
2.Die Strecke ist infrastrukturell i.O. und von der Erhaltung her überschaubar. Keine kostenaufwendige Kunstbauten (große Brücken, Tunnel und Unterführungen) keine Stellwerksunterhaltung. Die Strecke ist auf das elekronische Stellwerk Schönberg aufgebunden.
3.Auf der Strecke werden noch Züge bestellt , Der Wisentatalbahnverein hat ohne staatlichen Mittel die Strecke im Jahr 2008 mit finanziellem Plus betrieben!
Er wollte auch diese Jahr wieder fahren und hat Trassen bestellt um Touristen von Sachsen nach Thür. zu bringen . Er darf aber nicht fahren ,da die DRE als Pächter zwar seit 30.03.2009 die Betriebsgenehmigung hat, aber einfach keine Betriebserlaubnis erteilt!! Seltsam .

4.In Schönberg besteht Anschluß an die Sachsen-Franken-Magistrale ,deren Elektrifizierung in Aussicht steht. Mit dieser könnte man die Strecke Schleiz – Schönberg verknüpfen.
5.Die Strecke liegt im Euregio Egrensis Raum. Finanzmittel daraus könnten für einen touristisch orientierten Bahnverkehr bereit gestellt werden.
Zukunft :
* Lässt man die Züge von Gera über Zeulenroda nach Mehltheuer bis Schleiz durchlaufen, ist Schleiz direkt mit Gera verbunden. (Standzeit in Mehlteuer derzeit 1h!)
* Zwischen Gera und Schleiz kann eine schnelle Direktverbindung auf der Schiene angeboten werden. Knoten Gera u. die Sachsen-Franken-Magistrale sind dann für die Region Schleiz wieder auf der Schiene erreichbar.

Wie Können Sie die Sicherung der länderübergreifenden Strecke Schleiz-Plauen unterstützen ?
Ihr Aktionsbündnis Bürger für Schleiz i.A.

Frage von Bggb Cägmbyq
Antwort von Gerold Wucherpfennig
24. August 2009 - 08:49
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 3 Tage

Sehr geehrter Herr Pätzold,

vielen Dank für Ihre Anfrage zur Bahnstrecke Schleiz-Schönberg.

Die hohen Kosten, die der Betrieb der Strecke zuletzt verursachte, standen in keinem verantwortbaren Verhältnis zu dem erzielbaren Nutzen. Dies bedauere ich sehr, betone aber, dass ein Angebot stets eine bestimmte Nachfrage voraussetzt. Auch Ziele die im Regionalplan formuliert werden – wie der Betrieb der Bahnstrecke - können nur umgesetzt werden, wenn diese wirtschaftlich rentabel sind.

Um die verbliebenen Fahrgäste auch in Zukunft befördern zu können, hat der Freistaat dem Landkreis finanzielle Mittel zur Vorhaltung entsprechender Busangebote zur Verfügung gestellt. Eine Wiederbestellung von SPNV-Leistungen auf dieser Strecke ist auch nach dem geltenden Nahverkehrsplan für den SPNV im Freistaat Thüringen nicht vorgesehen. Durch den Förderverein Wisentalbahn e.V. wurden in der Vergangenheit einzelne touristische Fahrten bei der DB Regio AG bestellt. Diese können seit Betriebsübergabe durch die DB Netz AG an die Deutsche Regionaleisenbahn (DER) im April 2009 nicht mehr durchgeführt werden, da zwar die Genehmigung für das Betreiben der Strecke durch den Freistaat Thüringen und im Einvernehmen mit dem Freistaat Sachsen erteilt wurde, dem Antrag auf Erlaubnis zur Aufnahme des Betriebs bislang wegen unzureichender Unterlagen durch den Beauftragten für Bahnaufsicht (dem Bund unterstellt, ohne Weisungsbefugnis des Freistaats Thüringen) nicht stattgegeben werden konnte. Auch wenn der Freistaat wegen fehlender Nachfrage keinen SPNV auf dieser Strecke mehr bestellen wird, sichert die vom Freistaat 2009 erteilte Genehmigung an die DRE den Erhalt dieser Strecke für touristischen und Güterverkehr. Allerdings muss die DRE hierzu noch die Betriebsfähigkeit in der gestellten Frist realisieren. Als Aufsichts- und Genehmigungsbehörde hat das Verkehrsministerium mit der Erteilung der Genehmigung für das Betreiben der Strecke für den Thüringer Teil der Bahnstrecke Schleiz-Schönberg durch die DRE seine Aufgabe erfüllt.

Mit freundlichen Grüßen,

Gerold Wucherpfennig