Portrait von Georg Kippels
Georg Kippels
CDU
89 %
33 / 37 Fragen beantwortet

In Kerpen soll der weltgrößte HOLZTURM gebaut werden – 170 m hoch, aus Stahl und Beton, Restaurants, Sky-Walk und Riesen-Rutschbahn. Ist das angesichts der Klimakrise ok oder nicht-ok?

Frage von Rainer S. am
Thema
Portrait von Georg Kippels
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 3 Tage

Sehr geehrter Herr S.,

vielen Dank für Ihre Frage.

Der Turm ist sicherlich ein Leuchtturmprojekt, nicht nur weil er aus weiter Entfernung sichtbar sein wird und zahlreiche Freizeitangebote anbietet, sondern weil auch die Architektur weltweit einzigartig ist.

Die Frage hinsichtlich der Bewertung angesichts der Klimakrise kann ich mit den mir vorliegenden Informationen dahingehend beantworten, dass zu 80% Holz als Hauptwerkstoff verwendet wird. Die Stahlkonstruktion dient der Stabilität und ist angesichts der Statik des Bauwerks notwendig. Soweit ich weiß ist dem Architekten viel an der Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit gelegen, weshalb ich das Projekt begrüßen kann. Zumal auch die energetische Versorgung autark ist und die Stellplätze für PKWs durch Photovoltaikanlagen auch für Elektroautos besonders attraktiv sind. Demnach sollen 20 Ladestationen für PKWs und weitere für E-Bikes installiert werden.

Ich hoffe, dass zukünftige Innovationen und Investitionen in unserem Kreis die genannten Aspekte ebenso berücksichtigen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Dr. Georg Kippels MdB

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Georg Kippels
Georg Kippels
CDU