Frage an Gabriele Fograscher von Xney Znvre bezüglich Soziales

20. August 2015 - 11:10

Sehr geehrte Frau Fograscher,

Der Bund erwartet 2015 laut Bundesinnenministerium bis zu 750 000 Asylbewerber.

Nach einem Bericht des“ Darmstädter Echos“ vom 24.07.2015 herrschen große Kapazitätsprobleme wegen Familiennachzug.

Nach Angaben des Bürgermeisters von Büttelborn (Andreas Rotzinger, CDU) habe in der Nachbargemeinde ein einzeln aufgenommener Flüchtling seine 2 Frauen und 9 Kinder nachgeholt, was die dortige Verwaltung vor eine große Herausforderung stellte.

Auch in Büttelborn, wo der Platz für Unterkünfte ebenfalls knapp sei, könne man ähnliche Probleme bekommen. Denn wegen dem Familiennachzug könne sich die Anzahl der aufzunehmenden Flüchtlinge vervielfachen, erklärte Bürgermeister Rotzinger.

Die Familie lebt von Sozialhilfe.

Der Grund für den Zuzug ist sog. „internationales Privatrecht“, dieses erlaubt den Zuzug beider Frauen mit Kindern.

Mit wieviel nachgezogenen Familienangehörigen ist alleine in diesem Jahr zu rechnen und wer trägt die Flugkosten, sicher auf einen Schlag 11 000,00 € (bitte um Bezifferung der etwaigen Höhe)?

Mit freundlichen Grüßen
Karl Maier

Frage von Xney Znvre