Frage an Frank Schira von Hyevpu Fpunhre bezüglich Finanzen

26. Februar 2010 - 12:02

Sehr geehrter Herr Schira,

heute, am 26. Februar 2010, wird publik, dass die Mitarbeiter der HSH Nordbank eine Gratifikation in Höhe von einem Monatsgehalt erhalten sollen. Dieses Vorhaben wird aus Kreisen der CDU sogar für richtig und unverdächtig befunden.

Sind Sie nicht auch der Auffassung, dass ein Unternehmen, in dem 3 Milliarden Steuergelder als Kapitalerhöhung und 10 Milliarden als Garantie stecken gut beraten wäre, einmal kleine Brötchen zu backen?

Glauben Sie, dass die Befürwortung dieser Maßnahme durch Mitglieder der CDU dazu beitragen wird, das Ansehen der CDU in der Bevölkerung nachhaltig zu verbessern?

Sind Sie sich absolut sicher, dass solche Maßnahmen nicht doch dazu beitragen, den Kreis der Politikverdrossenen Wähler zu erhöhen?

Sind Sie nicht auch der Meinung, dass die erforderliche Aufsicht durch den Aufsichtsrat und die Anteilseigner sehr zu wünschen übrig läßt?

Ich versichere Ihnen, dass ich die Geschehnisse bei diesem Institut nicht nachvollziehen kann. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir hier noch nicht den ganzen Eisberg ausgelotet haben. Daher bin ich gespannt, welche Nachrichten noch aus diesem Bereich kommen.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Schauer

Frage von Hyevpu Fpunhre
Antwort von Frank Schira
05. März 2010 - 14:13
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche

Sehr geehrter Herr Schauer,

vielen Dank für Ihre Frage.
Ich kann Ihren Ärger nachvollziehen und gut verstehen, dass Ihnen die Bonus-Zahlungen an die Mitarbeiter der HSH Nordbank unverständlich erscheinen.

Mir ist sehr daran gelegen, dass Mitarbeiter für gute Arbeit auch belohnt werden sollen. Dieses darf aber nicht auf dem Rücken der Steuerzahler geschehen, dafür werde ich mich einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Schira