Eyk Fechner

| Kandidat Sachsen
Eyk Fechner
Frage stellen
Jahrgang
1989
Wohnort
Waldheim
Ausgeübte Tätigkeit
Elektroniker für Betriebstechnik; Ausbilder für Mechatroniker
Wahlkreis

Wahlkreis 20: Mittelsachsen 3

Wahlkreisergebnis: 9,5 %

Parlament
Sachsen

Sachsen

In der Lausitz haben der Erhalt des Industriestandortes und der Arbeitsplätze Vorrang vor Klimaschutzzielen.
Position von Eyk Fechner: Lehne ab
Natürlich ist der Erhalt von Arbeitsplätzen wichtig. Doch die Weiterentwicklung und der Ausbau erneuerbarer Energien ist notwendig und wichtiger für die Zukunft kommender Generationen und wird mit Sicherheit mehr Arbeitsplätze mit sich bringen, wie momentan vorhanden.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Eyk Fechner: Stimme zu
Angesichts der Tatsachen, dass in Sachsen der Altersdurchschnitt immer mehr steigt und die Bevölkerungszahlen zurück gehen werden wir über kurz oder lang gar keine andere Möglichkeit haben Pflegekräfte aus anderen Ländern zu werben.
Kommunen sollen städtische Wohnungen nicht mehr verkaufen dürfen.
Position von Eyk Fechner: Stimme zu
Hier sieht man gut die Diskrepanz zwischen Großstadt und ländlichem Raum. In den Großstädten haben wir Wohnungsnotstand, während im Ländlichen viele Häuser leer stehen. Darum ist es wichtig den ländlichen Raum attraktiver zu gestalten, um die Städte zu entlasten.
Es soll kein Wahlrecht ab 16 bei Landtagswahlen geben.
Position von Eyk Fechner: Lehne ab
Letztlich ist jede Altersgrenze willkürlich. Das Wahlrecht ist ein Grundrecht, dass nicht durch irgendeine „Qualifikationsprüfung“ erst zugestanden wird. Wir kämpfen für mehr direkte Demokratie, mehr Beteiligung und gleiche Chancen für alle, sich einzubringen.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Eyk Fechner: Stimme zu
Wir wollen eine Rentenversicherung, in die alle Erwerbseinkommen eingehen. Dafür setzen wir uns auf Bundesebene ein. Zusätzlich brauchen wir eine armutsfeste Grundrente/Mindestrente in Höhe von mindestens 1.200 €. 35 Beitragsjahre gehen aber an der Lebensrealität vieler Menschen vorbei.
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Eyk Fechner: Stimme zu
Gerade in Sachsen wird es Zeit, dass 30 Jahre nach der Wiedervereinigung endlich die Löhne auf Westniveau angehoben werden. Öffentliche Aufträge dürfen nur noch an an Firmen vergeben werden, welche nach Tarif bezahlen und Mindestlöhne einhalten.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Eyk Fechner: Stimme zu
Wir wollen zusätzlich zu so einem Register bundesweit Konzernspenden an Parteien verbieten und auch die Spenden von einigen wenigen Super-Reichen stark begrenzen.
Wer sich verpflichtet, für mindestens 10 Jahre auf dem Land zu praktizieren, soll bevorzugt zum Medizinstudium zugelassen werden (Landarztquote).
Position von Eyk Fechner: Lehne ab
Natürlich sollen angehende Mediziner unterstützt werden. Doch dies muss freiwillig geschehen und darf die Lebensfreiheit nicht einschränken. Viel eher sollten von Kommunen Räumlichkeiten & Geräte bereitgestellt werden, um jungen Ärzten einen Einstieg ins Berufsleben schuldenfrei zu ermöglichen.
In Sachsen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Eyk Fechner: Stimme zu
Rassismus, Antisemitismus & Mobbing nehmen immer mehr zu. Es ist traurig, dass wir im 21.Jh. immer noch Probleme damit haben. Weltoffenheit und Religionsfreiheit müssen nicht nur in Schulen, sondern auch in der Gesellschaft mehr gefördert werden. Nur so erreichen wir ein friedliches Miteinander.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Eyk Fechner: Lehne ab
Kein Mensch ist illegal. Jeder Mensch auf diesem Planeten sollte sich dort bewegen können wo er möchte. In erster Linie sehe ich dafür also keinen Grund. Natürlich muss jemand der eine Straftat begeht zur Rechenschaft gezogen werden ganz egal welcher Herkunft.
Die Listen der Parteien zu Landtagswahlen müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Eyk Fechner: Stimme zu
Die Hälfte der Bevölkerung sind Frauen – warum sollten im Landtag weiter weniger als ein Drittel Frauen sein? Wir wollen, dass die paritätische Besetzung auch in anderen politischen Gremien gelten.
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden können, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Eyk Fechner: Lehne ab
Unser Ziel ist klar: Ganz Sachsen soll glyphosatfrei werden! Wir wollen den Einsatz dieses extrem giftigen Totalherbizids verbieten – auf privaten, staatlichen, kommunalen bis hin zu landwirtschaftlichen Flächen!
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Eyk Fechner: Stimme zu
Die Legalisierung von Cannabis würde einige positive Dinge mit sich ziehen. Kontrollierter Anbau, bessere Aufklärungsmöglichkeiten im Umgang mit Cannabis und Entlastung der Polizei sind nur ein paar Argumente, die dafürsprechen.
Der sächsische Verfassungsschutz wird aktuell seinen Aufgaben nicht gerecht.
Position von Eyk Fechner: Lehne ab
Der Verfassungsschutz ist aus unserer Sicht hochproblematisch. Der Geheimdienst schützt nicht die Demokratie vor Gefahren und versagt im Kampf gegen zentrale Bedrohungen. In der Abwägung kommen wir zu dem Schluss, dass der Verfassungsschutz aufgelöst werden muss.
Beim Ausbau von WLAN-Netzwerken und beim Breitbandausbau sollen Unternehmen Vorrang vor Privatpersonen haben.
Position von Eyk Fechner: Lehne ab
Breitbandinternet ist für uns moderner Bestandteil der Daseinsvorsorge. Ein Ausbau einseitig zu Gunsten von Unternehmen lehnen wir daher ab. Wir wollen flächendeckenden Breitbandausbau erreichen. Die kommunalen Unternehmen sollen dabei vorrangige PartnerIn werden.
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Sachsen, er sollte deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Eyk Fechner: Stimme zu
Prinzipiell sollte jedes Lebewesen in erster Linie geschützt werden. Natürlich halten wir Konflikte im Zusammenleben mit geschützten Tieren aus – und verbinden das mit einem wirksamen Schutz von Weidetieren. Wir führen außerdem einen finanziellen Ausgleich für die betroffenen Nutztier-Halter ein.
Kitagebühren sollen vollständig abgeschafft werden.
Position von Eyk Fechner: Stimme zu
Wir wollen die Kita-Gebühren mittelfristig abschaffen. Kurzfristig wollen wir zur stufenweisen Erreichung der Beitragsfreiheit in Kindertagesstätten eine Kostenteilung zwischen Land, Kommunen und Eltern im Verhältnis von 50:35:15 Prozent erreichen. Das letzte Kitajahr stellen wir beitragsfrei.
Menschen mit besonders großem Vermögen sollen mehr Steuern zahlen (Vermögenssteuer).
Position von Eyk Fechner: Stimme zu
Das reichste Zehntel der deutschen Bevölkerung hält über 66 Prozent des Geld- und Sachvermögens im Land und vergrößert seinen Anteil seit Jahren kontinuierlich. Daher ist die Beteiligung derer, die es sich leisten können, an der Finanzierung des Gemeinwohls durch eine Vermögensteuer gerechtfertigt.

Die politischen Ziele von Eyk Fechner

„Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.“- Dieser Satz prägt mich seit meiner Jugendzeit und treibt mich bis heute an für das einzustehen an was ich glaube. Demokratie, soziale Gerechtigkeit und Freiheit sind die Dinge, welche mir am Herzen liegen und für die ich mich auf jeder Ebene einsetzen werde. Da ich selbst aus dem ländlichen Raum komme möchte ich mein Augenmerk natürlich besonders Darauf richten. Wichtig sind mir dabei, dass der Ländliche Raum vor allem für junge Leute attraktiver gestaltet wird, eine bessere ärztliche Versorgung von Jung und Alt, Bildungspolitik und der ÖPNV. Ärztinnen und Ärzten, Lehrerinnen und Lehrern müssen Möglichkeiten gegeben werden, im ländlichen Raum dauerhaft arbeiten und leben zu wollen. Schon bei ihrer Ausbildung muss man sie unterstützen und sie so für diese Regionen gewinnen. Nur so können wir eine gute Versorgung im ärztlichen und bildenden Bereich zukünftiger Generationen garantieren. Weiterhin muss jetzt, 30 Jahre nach der Wende, endlich die Angleichung der Löhne und Renten an das Westniveau in jeder Branche erreicht und gleiches Geld für gleiche Arbeit gezahlt werden. Auch die Unterstützung von Handwerks- und Pflegebetrieben darf an dieser Stelle nicht ignoriert werden. Das Handwerk muss wieder einen Platz in der Mitte unserer Gesellschaft finden. Dabei muss das Wohl des einzelnen an oberster Stelle stehen. Kürzere Arbeitszeiten zu vollem Lohnausgleich, mehr Verantwortung im Bereich Arbeitsschutz und eine höhere Unterstützung bei Weiterbildungsmaßnahmen sind Faktoren, die für mich eine große Rolle spielen. All das sind Dinge, um einen Fachkräftemangel zu beenden und jungen Leuten eine Ausbildung im Handwerk oder der Pflege wieder schmackhaft zu machen. Auch die Förderung und Unterstützung von Vereinen ist mir sehr wichtig. Kindern und Jugendlichen muss der Zugang zum Vereinssport oder Musikunterricht gleichwertig gewährleistet werden und der soziale Stand darf dabei keine Rolle spielen. Auch die ehrenamtliche Arbeit in diesen Bereichen muss besser unterstützt, gefördert und vor allem entsprechend gewürdigt werden. Darüber hinaus muss mindestens eine Grundversorgung unserer Kinder in den Schulen und Kindertagesstätten mit einem kostenlosen Mittagessen drin sein. Dazu dürfen auch die Beiträge für Kindertageseinrichtungen nicht weiter steigen bzw. müssen diese endlich abgeschafft werden. Um den Menschen ohne Führerschein und Fahrzeug in ländlichen Gebieten die Möglichkeit zu geben unabhängig von A nach B zu kommen müssen der ÖPNV ausgebaut und Fahrpreise verringert bzw. aufgehoben werden.

Über Eyk Fechner

Ich bin im September 89' in Grimma geboren und lebe seitdem in der Region Waldheim. 2006 habe ich meinen Realschulabschluss in Hartha erhalten und habe anschließend eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik, in Lichtenberg bei Freiberg erfolgreich im Frühjahr 2010, absolviert. Anschließend trat ich meine Wehrpflicht mit Verlängerung auf 23 Monate an. Nach meinem Dienst als Soldat nahm ich die Tätigkeit als Elektroniker in verschiedenen Unternehmen wieder auf. Nun arbeite ich seit ca. 5 Jahren als Instandhalter und Ausbilder für Mechatroniker. Zu meinen Freizeitbeschäftigungen gehören seit der ersten Klasse Handball spielen und seit etwa acht Jahren das Singen in einer Metalband. Vor vier Jahren entschied ich mich der Partei DIE LINKE beizutreten. Dort habe ich vor zwei Jahren das Amt des Mitgliederbeauftragten für Mittelsachsen übernommen.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Wir haben zahlreiche (harmlos ausgedrückt) offene Ausbildungsstellen bei gleichzeitig zu vielen Schulabgängern ohne Ausbildungsstelle. Woran kann das liegen, was sind Ihre Ideen, um das zu verbessern? (...)

Von: Sevrqevpu Crpuoehaa

Antwort von Eyk Fechner
DIE LINKE

(...) Prinzipiell bin ich der Meinung, dass es einem Menschen freigestellt sein sollte ob er studiert oder eine Ausbildung anfängt. (...)

(...) der Lehrermangel begleitet uns nicht erst, seit er in den Medien breitgetreten wird. Sachsen Regierung reagiert bspw. (...)

Von: Sevrqevpu Crpuoehaa

Antwort von Eyk Fechner
DIE LINKE

(...) dem Studium umzuorientieren und ich bin mir sicher, dass es unter den Quereinsteigern sehr gute, pädagogisch und fachlich wertvolle Lehrkräfte gibt. Jedoch kann auch das nicht die Lösung sein, um diese Lücke in Sachsen zu schließen. Neben den schon genannten Dingen ist es denke ich auch empfehlenswert die Ausbildung nicht mehr nach Schularten, sondern eher nach Alter zu strukturieren. (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.