Bundestagsabgeordnete für Berlin-Mitte
Dr. Eva Högl
SPD
Profil öffnen

Frage von Gbovnf Urvamr an Dr. Eva Högl bezüglich Umwelt

# Umwelt 07. Juni. 2019 - 13:55

Sehr geehrte Frau Högl,

Vermehrt finden sich Klimaforscher, die in beispielsweise solchen Artikeln...

FOCUS Online: Klimakatastrophe: Forscher sehen Menschheit Mitte des Jahrhunderts am Ende.
https://www.focus.de/wissen/klima/klimakatastrophe-forscher-sehen-mensch...

...wirklich sehr große Probleme für die Menschheit voraussagen, wenn nicht sofort und in großem Ausmaß gehandelt wird.
Ich persönlich versuche, da zum Klimaproblem auch der Verbraucher gehört, mein Leben Umweltverträglich zu gestalten - nur Fahrrad, bewusste Einkäufe etc. - aber habe im Zuge dessen gemerkt, dass ein nicht unerheblicher Anteil der schädlichen Gase nicht oder nur indirekt von mir produziert werden (z.b. Stromerzeugung, Herstellung von Gütern usw.).

Deswegen gleich zwei Fragen:
Wie stellen Sie - oder wie stellt die Politik sich - einen so drastisch notwendigen Umschwung im Leben nicht nur der gesamten deutschen Bevölkerung vor, wie will man das in einer solch kurzen Zeit schaffen, wo wir doch im Europavergleich schon sehr hinterher hinken?
Und gibt es Pläne, auf globaler Ebene zu sichern, dass die Menschheit auf Dauer nicht untergeht (drastisch aber auch realistisch formuliert)?

Schließlich sind das sehr zentrale Themen (überhaupt eine Zukunft zu haben und nicht Mitte des Jahrhunderts als Klima-Toter zu sterben) und - wie ich denke - sollten von der Politik, deren Aufgabe es schließlich ist mit den zur Verfügung gestellten Mitteln der Steuerzahler eine möglichst effektive Nutzung dieser Mittel zum Fortbestand der Menschen in ihrem Land zu sichern, diese Probleme durchaus nachhaltig angegangen werden (vgl Atomausstieg).

Von: Gbovnf Urvamr

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.