Bundestagsabgeordnete für Berlin-Mitte
Frage an
Eva Högl
SPD

Ich möchte mich heute mit einem Problem an Sie wenden weil ich nicht weiß was ich noch machen kann.Meine Frau,Yvelisse Valerio-Wenger,hat für sich und ihre beiden Töchter vor 2 Jahren die Einbürgerung Im Bezirk Mitte beantragt und konnte bis heute

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
29. Juni 2013

(...) Ihre Situation klingt wirklich dringend. In solchen Fällen ist es immer besser, in einem persönlichen Gespräch gemeinsam nach Möglichkeiten zu suchen, damit die Probleme bei der Einbürgerung ihrer Frau und Kinder gelöst werden können. (...)

Bundestagsabgeordnete für Berlin-Mitte
Frage an
Eva Högl
SPD

RTL - "Team Wallraff", Beitrag vom 18. Juni 2013

Soziale Sicherung
18. Juni 2013

(...) Es ist richtig, dass die Arbeitsmarktreformen der Agenda 2010 zu einer Zunahme prekärer Beschäftigungsverhältnisse geführt haben. Diese negative Auswirkung muss dringend korrigiert werden, denn Leiharbeit ist mittlerweile weniger ein Instrument der Flexibilität in Zeiten wirtschaftlich guter Zeiten als ein Mittel der Lohndrückerei. Diese Auffassung teilt die gesamte SPD-Bundestagsfraktion. (...)

Bundestagsabgeordnete für Berlin-Mitte
Frage an
Eva Högl
SPD

Sehr geehrte Frau Dr. Högl,

Frauen
23. April 2013

(...) In dem Gesetzentwurf, den die SPD-Bundestagsfraktion unter meiner Federführung erarbeitet und in den Bundestag eingebracht hat, ist – genau aus den von Ihnen genannten Gründen – eine geschlechtsneutrale Formulierung enthalten, indem von einer „Geschlechterquote für das unterrepräsentierte Geschlecht“ die Rede ist. Damit würde vom Gesetzestext für den Fall, dass Männer in den Führungsgremien unterrepräsentiert sind, die Quotenregelung für Männer gelten. (...)

Bundestagsabgeordnete für Berlin-Mitte
Frage an
Eva Högl
SPD

Sehr geehrte Frau Dr. Högl

Soziale Sicherung
28. Januar 2013

(...) Deswegen verfolgen wir eine Arbeitsmarktpolitik, die Chancen und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben eröffnet. Dies bedeutet unter anderem einen allgemein gesetzlichen flächendeckenden Mindestlohn anstatt Niedriglöhne, normale sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze anstatt prekärer Beschäftigungsverhältnisse (Leih-/Zeitarbeit). Zudem muss insbesondere denjenigen geholfen werden, die sich auf dem Arbeitsmarkt schwer tun. (...)