Eduard Lintner

| Abgeordneter Bundestag 2005-2009
Jahrgang
1944
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt, Parlamentarischer Staatssekretär a. D.
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Parlament
Bundestag 2005-2009
Wahlkreis
Bad Kissingen
# Sicherheit 14Jul2009

Sehr geehrter Herr Lintner,

Ich habe mal eine Frage zu dem Thema ( Killerspiele )!!!!
Was halten sie davon ?
Sind sie nich auch...

Von: Oliver Hack

Antwort von Eduard Lintner (CSU)

(...) ich bin nicht der Ansicht, dass in Bezug auf Computerspiele mit gewalttätigen Inhalten (so genannten Killerspielen) gegenwärtig neue gesetzgeberische Maßnahmen erforderlich sind. Meines Erachtens gibt es gegenwärtig bereits ausreichend Handhabe, um Spiele mit bedenklichem Inhalt bestimmten Altersgruppen nicht zugänglich zu machen, bzw. (...)

Sehr geehrter Herr Lindner, Sehr geehrter Herr Sander,

zuerst einmal Vielen Dank an Herrn Sander, es freut mich, dass sich noch mehrere...

Von: Magnus Matz

Antwort von Eduard Lintner (CSU)

Sehr geehrter Herr Matz,

meine Meinung in dieser Angelegenheit hat sich nicht geändert.

Mit freundlichen Grüßen

Eduard...

Sehr geehrter Herr Lindtner,

bezugnehmen auf ihre Antwort an Herrn XXX, in dem sie fragten, worauf sich seine gegenteilige Annahme, dass...

Von: Reinhard Sander

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Lintner,

warum tragen Sie eigentlich den "Titel" "Parl. Staatssekretär, a. D." wie eine Monstranz vor sich her?

...

Von: Peter Vogel

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Lindner,

wie erwartet weiten sich die Vorhaben zur Zensur bestimmter Internetseiten immer weiter aus.
Quelle:...

Von: Magnus Matz

Antwort von Eduard Lintner (CSU)

(...) "Mit diesem Gesetz soll nunmehr in einem zweiten Schritt die Mitwirkung der Zugangsvermittler bei Kampf gegen kinderpornographische Seiten gesetzlich abgesichert werden. Eine Ausweitung auf andere Zwecke ist nicht beabsichtigt." (...)

# Wirtschaft 13Mai2009

Sehr geehrte Herr Lintner,

am 15.05. wird über die Verwendung von Frequenzbändern im Bundestag abgestimmt, die wir als Musiker, Vereine,...

Von: Edwin Griebel

Antwort von Eduard Lintner (CSU)

(...) Daher hat der Bundesrat, der der Verordnung zuzustimmen hat, der Bundestag wird nicht mit ihr befasst, in seiner letzten Sitzung die ursprünglich vorgesehene Abstimmung über die Verordnung von seiner Tagesordnung genommen. Es soll nun geklärt werden, wie die berechtigten Interessen der Besitzer von Funkmikrophonieanlagen und anderer Geräte auf der einen und der Internetanbieter und -nutzer auf der anderen Seite in Einklang gebracht werden können. In dieser Angelegenheit habe ich mich auch mit einem Brief an den Bundeswirtschaftsminister gewandt und ihn um eine rasche Klärung der Angelegenheit gebeten. (...)

Sehr Geehrter Herr Lindner,

ich möchte sie als einer Ihrer Wähler fragen was halten sie von der Gesetzesvorlage zum Paintballverbot....

Von: Marc Morath

Antwort von Eduard Lintner (CSU)

Sehr geehrter Herr Morath,

Ihre Frage zum gleichen Thema, die Sie mir am 10.05. per E-Mail gestellt haben, habe ich heute per Mail...

Sehr geehrter Herr Fell,
warum werden Familien bei jedem neuen Gesetz benachteiligt? Ich kenne kein Gesetz, bei dem das Existenzminium eines...

Von: Norbert Roth

Antwort von Eduard Lintner (CSU)

Sehr geehrter Herr Roth,

sollte Ihre Frage an Herrn Fell gerichtet sein, möchte ich Sie bitten, ihm die Frage auf geeignete Weise zukommen...

Sehr geehrter Herr Lindner,

vor Kurzem erbat ich eine Stellungnahme in Bezug auf Internetzensur im Zuge der illegalen Verbreitung der...

Von: Magnus Matz

Antwort von Eduard Lintner (CSU)

(...) der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion Johannes Singhammer hat vor kurzem in einer Pressemitteilung klar gestellt, dass die geplanten Zugriffssperren nur auf Internetseiten mit kinderpornographischem Material angewandt werden sollen, da bei solchen Inhalten, anders als bei anderen Themen, eine klare Abgrenzung zwischen legalen und illegalen Inhalten möglich ist. Diese Meinung meines Kollegen teile ich. (...)

Sehr geehrter Herr Lintner,

auch ich bin durch die aktuellen Veröffentlichungen aufmerksam auf das Abstimmungsverhalten von Ihnen und...

Von: Rouven Eltrop

Antwort von Eduard Lintner (CSU)

(...) Meiner Antwort möchte Ich vorausschicken, dass ich studierter Jurist bin und über keine besonderen Kenntnisse im Bereich der Biologie verfüge. Nach nach allem was ich weiß, gibt es aber keinen Grund, an der Richtigkeit der Evolutionstheorie ernsthaft zu zweifeln. Das heißt aber natürlich auch, dass Zweifel erlaubt sein müssen, auch wenn Sie, wie im Fall der Theorien der Kreationisten, offensichtlich unbegründet sind. (...)

Sehr geehrter Herr Lintner,

wie ich heute einem Bericht von SPIEGEL ONLINE entnehmen konnte hat der Europarat bereits 2007 eine Resolution...

Von: Horst Bernhardt

Antwort von Eduard Lintner (CSU)

Sehr geehrter Herr Bernhardt,

ich möchte Sie gerne auf meine Antwort zur der unten stehenden Frage von Herrn Liebmann verweisen, dessen...

Sehr geehrter Herr Lintner,

wie ich heute einem Bericht von SPIEGEL ONLINE (...

Von: Johannes Liebmann

Antwort von Eduard Lintner (CSU)

(...) vielen Dank für ihre Frage bezüglich meines Abstimmungsverhaltens bei der Behandlung der Resolution 1580 (2007) der Parlamentarischen Versammlung des Europarats. Bei meiner Entscheidung, gegen diese Resolution zu stimmen, waren zwei Faktoren ausschlaggebend: Zum einen wird in der Resolution der Kreationismus als eine der größten Gefahren für Menschenrechte und Demokratie in Europa dargestellt. Diese Behauptung halte ich für maßlos übertrieben und nicht belegbar. (...)

%
17 von insgesamt
23 Fragen beantwortet
6 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.