Dr. Eva Möllring

| Abgeordnete Bundestag 2005-2009
Dr. Eva Möllring
Frage stellen
Jahrgang
1955
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwältin und Mediatorin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 45: Gifhorn - Peine

Liste
Landesliste Niedersachsen, Platz 15

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.2004
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Möllring!!

Wie kann es sein, dass man nach einer dreijährigen Ausbildung genauso weit ist wie vorher.

1992 habe...

Von: Zneyrar Zbafrrf

Antwort von Dr. Eva Möllring
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Wie kann die CDU/CSU immer davon reden, dass "Das Wissen ist der Schatz unserer Gesellschaft" und gleichzeitig an den Studiengebühren festhalten...

Von: Znephf Sruyunore

Antwort von Dr. Eva Möllring
CDU

(...) Angesichts dieser Vorteile kann man sicherlich die Auffassung vertreten, dass Studierende an den Kosten der Ausbildung zu einem geringen Anteil beteiligt werden, wobei ja die Bundesländer Härtefallregelungen vorsehen, die in extremen Fällen sogar zu einer Befreiung von Studiengebühren führen können. Ein entscheidendes Argument für Studiengebühren ist m. E. (...)

# Finanzen 5Sep2009

Sehr geehrte Frau Dr. Möllring,

für den Solidaritätszuschlag wurden 1991 die Kosten für die Wiedervereinigung und die Kosten für den...

Von: Zvpunry iba Yüggjvgm

Antwort von Dr. Eva Möllring
CDU

(...) Wir wollen eine selbsttragende Wirtschaftsentwicklung in den Neuen Ländern erreichen. Dann können wir auch auf den Solidaritätszuschlag verzichten. (...)

Das EU-Glühbirnenverbot verdanken wir meines Erachtens einem verfassungswidrigen EU-Begleitgesetz und Umweltminister Gabriel.

Hr. Gabriel...

Von: Jbystnat Züpxr

Antwort von Dr. Eva Möllring
CDU

(...) die Kanzlerin selbst das Initiativrecht im Ministerrat betreibt – allerdings wird der Bundestag künftig stärker am Gesetzgebungsgang auf EU-Ebene beteiligt sein. Damit wird der Tendenz Einhalt geboten, europäische Rechtsakte entscheidend durch wenige Regierungsvertreter oder EU-Ministerialbeamte steuern zu lassen, indem der Deutsche Bundestag mehr Einfluss auf derartige Maßnahmen erhält. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Möllring,

wenn ich als politischer Laie das richtig sehe, sind Sie doch – obwohl Sie nicht mehr aufgestellt worden...

Von: Naqern Fpuarvqre

Antwort von Dr. Eva Möllring
CDU

(...) Alle meine Aktivitäten seit Herbst 2008 aufzuführen, würde bei weitem den Raum einer abgeordnetenwatch.de-Antwort sprengen. Deshalb möchte ich nur ein paar Schwerpunkte skizzieren: Im Dezember 2008 konnte ich erreichen, dass das Kavalierhaus in Gifhorn 300.000 Euro aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes erhalten hat – gleiches gilt für die Sanierung der Burg Brohme, die nach meiner Fürsprache zunächst 100 000 Euro und dann noch mal 200 000 Euro vom Bund erhalten hat. (...)

# Finanzen 10Aug2009

Sehr geehrte Frau Möllring,

die Dienstwagenaffaire hat sich aufgelöst, nachdem Frau Schmidt die Überführung ihres Dienstwagens von und nach...

Von: Jbystnat Züpxr

Antwort von Dr. Eva Möllring
CDU

(...) Persönlich bin ich übrigens der Meinung, dass der Aufwand eines Dienstwagens im vernünftigen Verhältnis zu dem notwendigen Nutzen stehen muss. Das ist für mich der entscheidende Punkt in der Debatte, die Möglichkeit, Dienstwagen auch in entferntere Einsatzorte zu holen. (...)

Sehr geehrte Frau Möllring,

bevor ich anfange möchte ich aus dem Grundgesetz zitieren, welches Sie sicher besser kennen als ich.
...

Von: Sreung Fnevlvyqvm

Antwort von Dr. Eva Möllring
CDU

(...) Es ist sehr schwer, konkret quantitativ zu beurteilen, ob und inwiefern dieses Gesetz den Konsum von Kinderpornographie und die Produktion von Kinderpornographie verhindert oder erschwert. Eine Patentlösung wird es nicht geben. (...)

# Gesundheit 13Juni2009

Sehr geehrte Frau Dr. Möllring,

seit fünf Jahren verfolge ich bereits die politischen Bemühungen um ein Patientenverfügungsgesetz. Es gab...

Von: Urytn Jrym

Antwort von Dr. Eva Möllring
CDU

(...) Sterbeverläufe sind vielfältig. Bei der Patientenverfügung legen sich Menschen vorher auf die Unterlassung einer Behandlung fest, obwohl sie ihre Situation nicht voraussehen und einschätzen können. Deshalb müssen die Anforderungen an diese Willensbekundung sehr sorgfältig geprüft und abgesichert werden. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Möllring,

seit Einführung der LKW-Maut ist das LKW-Verkehrsaufkommen drastisch gestiegen, insbesondere über die L321...

Von: Neabyq Zrlre

Antwort von Dr. Eva Möllring
CDU

(...) Nach Auskunft der Straßenverkehrsbehörde in Gifhorn hat allerdings das Autobahnkreuz Königslutter schon zu einer deutlichen Entlastung der Straße durch Meine geführt. Da eine Durchgangssperre in Meine –wie Sie sie fordern - dazu führen würde, dass andere Orte durchfahren und damit wiederum deren Anwohner einer weiteren Lärmbelästigung ausgesetzt werden, setze ich mich seit Beginn der Wahlperiode intensiv für den Ausbau der B4 ein, damit endlich eine Ortsumgehung für Rüttgesdorf und Meine gebaut werden kann. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Möllring,

das Thema, welches ich ansprechen möchte, ist sicherlich kein neues - was jedoch schon mein Problem...

Von: Serqrevx Urvagry

Antwort von Dr. Eva Möllring
CDU

(...) Daneben haben wir in Deutschland wirksame finanzielle Instrumente, um die Chancengleichheit für leistungs- und bildungsbegabte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu verwirklichen – unabhängig vom sozialen Hintergrund der Familie. (...)

# Finanzen 24Jan2009

Sehr geehrte Frau Möllring,

Hr. Steinbrück hat am 23.01.09 (?) eine CO2-Steuer in den Bundestag einbracht, die eher Anti-CO2-Steuer oder...

Von: Jbystnat Züpxr

Antwort von Dr. Eva Möllring
CDU

(...) Mit dieser Neuregelung wollen wir eine Kfz-Steuer, die zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs von Fahrzeugen und zur Verminderung von CO2-Emissionen im gesamten Straßenverkehr beiträgt und gleichzeitig wirksame Anreize für die Einführung hocheffizienter Antriebe schafft. (...)

# Senioren 23Jan2009

Sehr geehrte Frau Dr. Möllring,

Ihre Antwort verstehe ich so, dass Rentner eigentlich froh sein können, so viel Rente zu bekommen, wie sie...

Von: Unaf-Uraavat Xboor

Antwort von Dr. Eva Möllring
CDU

(...) So lehnte deren Präsident Hans-Werner Sinn unsere Maßnahme vollständig ab. Wir haben anders entschieden, da wir der Auffassung waren, auch den Rentnerinnen und Rentnern eine spürbare finanzielle Verbesserung zuteil werden zu lassen. (...)

%
51 von insgesamt
52 Fragen beantwortet
8 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kampf gegen Piraten

19.12.2008
Dafür gestimmt

Familienleistungsgesetz

04.12.2008
Dagegen gestimmt

Haushalt 2009

28.11.2008
Dafür gestimmt

Erbschaftssteuerreform

26.11.2008
Dafür gestimmt

BKA-Gesetz

12.11.2008
Nicht beteiligt

Pages