Jahrgang
1959
Wohnort
Strande
Ausgeübte Tätigkeit
Rechtsanwältin
Wahlkreis

Wahlkreis 4: Rendsburg-Eckernförde

Wahlkreisergebnis: 6,5 %

Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
Fahrverbote treffen vor allem Handwerker und Pendler. Klimaschutzziele und Gesundheitsschutz müssen durch technische Innovationen erreicht werden und dürfen nicht durch Manipulation umgangen werden.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
Obergrenzen bei der Gewährung von Asyl verstoßen gegen das Grundgesetz. Kriegsflüchtlinge sollten einen vorübergehenden humanitären Schutz erhalten, der auf die Dauer des Krieges begrenzt ist. Wir brauchen ein modernes Einwanderungsgesetz mit einem Punktesystem nach kanadischem Vorbild.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
Das sollen die Verbraucher durch ihr Kaufverhalten entscheiden.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
Das wäre nicht generationengerecht.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Stimme zu
Die Mietpreisbremse ist ein Flop. Die aktuelle Wohnungsnot muss durch Neubauten bekämpft werden.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
Jeder Politiker kann und sollte selbst Transparenz schaffen durch Veröffentlichung.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Stimme zu
Genetisch veränderte Pflanzen können dazu beitragen, den Hunger in der Welt zu bekämpfen. Wichtig ist, dass der Verbraucher sich informieren kann.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
Ich hindere niemanden daran, maximal 130 km/h zu fahren. Nicht alles vorschreiben, sondern selbst nach den eigenen Grundsätzen handeln.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Stimme zu
Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind (Quorum)
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
Die vorhandenen Gesetze sind ausreichend. Ich bin gegen eine lückenlose Überwachung unbescholtener Bürger.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
Wegen der Versorgungssicherheit der Bevölkerung muss Energiemix gewährleistet sein.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Stimme zu
Langfristig JA, mittelfristig durch Deckelung der Beiträge zu erreichen.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Stimme zu
Keine Waffenlieferungen in Krisengebiete.Die Entscheidung über Rüstungsexporte soll weiterhin durch die Bundesregierung erfolgen.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Neutral
Das entscheidet das Auswärtige Amt nach Einschätzung der allgemeinen Sicherheitslage. Straftäter und Gefährder sind abzuschieben, unabhängig von der Sicherheitslage.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Stimme zu
Aus Gründen der Trennung Kirche/Staat
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
Das ist schon der Fall, darüberhinaus nein.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
10% der Einkommensteuerzahler tragen über 50% des gesamten Aufkommens dieser Steuer.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Stimme zu
Der Mittelstand braucht diese Flexibilität
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Neutral
Das ist zunächst im Rahmen eines Modellprojektes zu prüfen.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
Das soll jeder Arbeitnehmer selbst flexibel entscheiden können. Renteneintrittsalter und Hinzuverdienstgrenzen sind abzuschaffen.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
Transparenz muss weiterhin gegeben sein.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Christine Aschenberg-Dugnus: Lehne ab
Als Anwältin ist mir bewußt, dass Verträge im Stadium der Verhandlung nicht öffentlich diskutiert werden können, das schwächt die eigene Position. Das Verhandlungsergebnis kann selbstverständlich öffentlich diskutiert werden.
Alle Fragen in der Übersicht

(...) Wie wollen Sie sich dafür einsetzen, dass Gesundheits- und Verbraucherschutz vor Gewinnmaximierung der Konzerne geht?

Von: Treq Xyrva

Antwort von Christine Aschenberg-Dugnus
FDP

(...) Auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Steuerzahler. Ausserdem ist den Autokonzernen dringend anzuraten, im Sinne der Verbraucher einen Verjährungsverzicht zu erklären. (...)

(...) Steht die FDP beim Dieselskandal auf Seiten der Autoindustrie oder auf der Seite der Bürger? Sind Sie dafür, daß der Bürger die Möglichkeit einer Sammelklage erhält? (...)

Von: Urvqeha Obffr

Antwort von Christine Aschenberg-Dugnus
FDP

(...) Die getäuschten Kunden dürfen nicht die Leittragenden sein. Die Autokonzerne sind hier gefordert und in der Pflicht, die Abgas-Manipulation und die damit einhergehenden Probleme zu lösen und die notwendigen technischen Nachrüstungen schnell und unbürokratisch vorzunehmen. Selbstverständlich auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Steuerzahler. (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Rechtsanwältin - freiberuflich Strande Rechtsanwältin Themen: Recht seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.