Cemal Bozoglu

| Abgeordneter Bayern
Cemal Bozoglu
Frage stellen
Jahrgang
1961
Wohnort
Augsburg
Berufliche Qualifikation
Staatlich geprüfter Elektrotechniker
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Stimmkreis

Stimmkreis 702: Augsburg-Stadt-West

Wahlkreisliste
Schwaben, Platz 10

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bayern

Die politischen Ziele von Cemal Bozoglu

Täglich werden in Bayern rund 13 Hektar Freiflächen zu Siedlungs-, Gewerbe- und Verkehrsflächen umgewandelt. Das sind etwa 18 Fußballfelder. Diese Entwicklung muss gestoppt werden. Ein Beispiel für solchen Flächenfraß und eine verkehrte Verkehrspolitik haben wir im Raum Augsburg mit der geplanten Osttangente. Für sie würden ca. 200 Hektar Fläche versiegelt und ein großes Trinkwasser- und Landschaftsschutzgebiet beeinträchtigt. Diese Planung muss ebenso wie die für eine dritte Startbahn im Raum München eingestampft werden. 

In Bayern herrscht immer noch die konventionelle Landwirtschaft vor, mit Massentierhaltung und giftiger Düngung. Wir brauchen; eine eindeutige Förderung einer tiergerechten Haltung sowie der biologischen Landwirtschaft, ein Verbot von Glyphosat und anderen Giften.

Ich stelle mir ein Bayern vor, wo Geflüchtete willkommen geheißen, ihnen eine Bleibe und Sicherheit gegeben werden und in dem wir als eine Gemeinschaft zusammenwachsen. Dies beginnt mit einer menschenwürdigen Unterbringung und Ausländerbehörden, denen das Wohl der Geflüchteten am Herzen liegt statt die nächste Fahrt zum Flughafen. Geflüchtete müssen als Bürgerinnen und Bürger nicht nur toleriert, sondern auch akzeptiert werden. Anstatt einer unsäglichen Diskussion um die Leitkultur, müssen wir vielmehr eine Basis für ein gemeinsames Leben schaffen. 

Wir brauchen eine Verkehrswende, spätestens nach der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts sind die Kommunen gezwungen, drastische Maßnahmen zu ergreifen. Es darf aber nicht sein, dass man den Kommunen den Schwarzen Peter zuschiebt und mit den Problemen alleine lässt. Die bayerische Landespolitik basiert bezüglich der Mobilität immer noch auf der Verbrennung fossiler Brennstoffe. So darf es nicht weitergehen! Die umweltfreundlichen Verkehrsmittel Öffentlicher Nah- und Fernverkehr, Radverkehr sowie die Fußgänger müssen eindeutig Vorrang bekommen und die Elektromobilität gefördert werden.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) In Bayern gibt es, anders als in anderen Bundesländern, bisher kein Informationsfreiheitsgesetz (kurz IFG). (...)

Von: Znegva Erl

Antwort von Cemal Bozoglu
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Wir GRÜNE fordern seit langer Zeit ein Informationsfreiheitsgesetz für Bayern. (...)

(...) Wegen dieser hohen Verluste müssen Heizungen betrieben werden, die diese Verluste nochmal produzieren. Das alles natürlich mit Anreicherung von Umweltschäden. U.a. (...)

Von: Puevfgbcu Züyyre

Antwort von Cemal Bozoglu
DIE GRÜNEN

(...) Auf dem Weg zu einer Verkehrswende und Mobilitätsgarantie für alle Bürgerinnen und Bürger sollte keine Möglichkeit außer Acht gelassen werden. Wir Grüne versuchen hierzu auch in kurzer Zeit die Leistungsfähigkeit des ÖPNV zu steigern und insbesondere den geringer erschlossenen ländlichen Raum zu erreichen. Mit ökologisch verträglichem Schienenausbau, ergänzt um attraktive Busfahrpläne und Anrufsammeltaxis wollen wir hier ein Angebot schaffen, dass eine verlässliche, durchgängige und bequeme Mobilitätsgarantie bietet. (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
254 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.