Cem Özdemir
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Hyevpu Qe. Penzre iba Pynhfoehpu an Cem Özdemir bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 14. Jan. 2020 - 21:38

Sehr geehrter Herr Özdemir!

Ich habe eine Frage an Sie als Vorsitzenden des Bundestagsausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Wenn es um Elektromobilität für Kurzstrecken geht, wird immer nur über Elektrofahrräder, E-Scooter, eventuell PKW gesprochen, nicht aber über Kleinkrafträder, die zum Fahren bis 25 kmh nur eine Mofa-Prüfbescheinigung oder bis 45 kmh einen Führerschein Klasse AM benötigen. In diesem Bereich gibt es aber schon eine ganze Reihe von Motorrollern oder Mopeds, die außer einem konventionellen Antrieb alternativ einen Elektromotor anbieten bei vergleichbaren Preisen und (für Kurzstrecken!) alltagstauglicher Reichweite. Wäre es hier, auch um ein Zeichen zu setzen, zur CO2-Einsparung nicht sinnvoll, schon jetzt nach kurzer Übergangsphase nur noch Kleinkrafträder mit Elektroantrieb neu zuzulassen? Eine kurze Übergangsphase wäre insofern noch notwendig, weil bei manchen Anbietern die Batterie (noch) nicht herausgenommen werden kann, damit sie mangels Alternative auch in der Wohnung aufgeladen werden kann.

Eine weitere CO2-Einsparmöglichkeit würde ich darin sehen, dass Paketdienste zwei verschiedene Lieferpreise anbieten könnten, einen etwas höheren Preis bei Lieferung direkt zur Wohnung, einen günstigeren Lieferpreis aber bei Lieferung an einen Abholpunkt. Vielen Personen ist es doch gleichgültig, ob die Lieferung nach Hause erfolgt oder ob sie die Sendung beim nächsten Tanken an ihrer Tankstelle oder beim nächsten Einkauf beim Supermarkt mitnehmen. Im Gegenteil, sie würden sich wohl sogar über die niedrigeren Kosten freuen. Ich erlebe es tagtäglich, dass bis zu drei Paketdienste in meiner Nähe etwas liefern, dann nur 50 Meter bis nur nächsten Lieferung fahren. Man kann sich ausrechnen, dass der Spritverbrauch dabei enorm ist!

Mit freundlichen Grüßen
C. v. Clausbruch

Von: Hyevpu Qe. Penzre iba Pynhfoehpu

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.