Fragen und Antworten

Über Bettina Fuhg

Ausgeübte Tätigkeit
Selbstständige Goldschmiedin/stud. Produktdesignerin
Geburtsjahr
1963

Bettina Fuhg schreibt über sich selbst:

Portrait von Bettina Fuhg

Zusammen ist es NRW - Bettina Fuhg für Minden-Lübbecke
Ich bin 54 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. In der wunderschönen Altstadt in MInden habe ich als Goldschmiedin und Designerin seit 2009 ein eigenes Schmuckatelier. Ich bin seit 1999 Parteimitglied bei Bündnis 90/DIE GRÜNEN und seit 2009 Stadträtin in Minden, MItglied im Haupt- und Finanzausschuss und im Bildungsausschuss. Als sachkundige Bürgerin bin ich für die grüne Kreistagsfraktion im Ausschuss pro Arbeit und im Gleichstellungsausschuss und als Sprecherin im Kreisvorstand tätig. Seit 2016 bin ich Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft.
Seit 2013 bin ich Mitbegründerin der Essbaren Stadt Minden e.V.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Nordrhein-Westfalen Wahl 2017

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis
Minden-Lübbecke II
Wahlkreisergebnis
5,50 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
47

Politische Ziele

JOBS MIT ZUKUNFT.DIGITAL.GRÜN.SOZIAL.

Der Dreiklang von Ökonomie, Ökologie und sozialer Verantwortung ist für mich als Landtagskandidatin in NRW von entscheidender Bedeutung. Ich möchte mich für eine ökologische und soziale Modernisierung der Industriegesellschaft stark machen. Die Digitalisierung macht es notwendig. Ich werde mich für eine saubere Umwelt und für mehr Lebensqualität einsetzen. Den Übergang von fossilen zu erneuerbaren Energiequellen und die Entwicklung zur Kreislaufwirtschaft möchte ich mitgestalten. Wenger verbrauchen und aus weniger mehr machen, das ist für mich das Motto der Zukunft. Der Klimawandel ist die treibende Kraft und Indeenquelle für Industrieinnovationen. 100.000 neue Jobs in der Umweltwirtschaft sind bis 2025 möglich. Um das zu erreichen, werden Unternehmer*innen von uns mit einer Innovationsagentur unterstützt.

Es muss frischere Luft in unseren Städten geben. Dafür benötigen wir den Einstieg in die emissionsfreie Mobilität von morgen. Mit einem einheitlichen und verständlichen NRW-Ticket soll der Umstieg auf Busse und Bahnen verbessert werden. Die Verknüpfung von Fahrradabstellanlagen, E-Bike-Ladestationen, Carsharing und ÖPNV sind darüber hinaus ein weiterer wichtiger Schritt.

Die Digitalisierung betrifft alle Lebensbereiche. Deswegen werde ich mich für die flächendeckende Verwendung von Glasfasertechnik und für die Stärkung der Chancen auf der Arbeitsmarkt durch mehr Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten stark machen. So solle es zum Beispiel an Schulen optimale Möglichkeiten und eine auskömmliche Finanzierung für das Arbeiten an Computern geben.

Zusammen ist es NRW.

Mit GRÜNEN Grüßen

Landtagskandidatin von Bündnis 90/DIE GRÜNEN MInden-Lübbecke, Wahlkreis 89

BFUHGLTW2017@gmx.de

 

 

Kandidatin Nordrhein-Westfalen Wahl 2012

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis
Minden-Lübbecke II
Wahlkreisergebnis
8,00 %

Kandidatin Nordrhein-Westfalen Wahl 2010

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis
Minden-Lübbecke II
Wahlkreisergebnis
8,90 %