Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geerhter Herr Christiansen,
was halten Sie von dem Rauchverbot in den sogenannten "Eckkneipen"? Sollte nicht jeder Gastwirt selber...

Von: Ryxr Onetrznaa

Antwort von Bernd Christiansen
DIE LINKE

(...) So verstehe ich jedenfalls den Artikel 2 GG - freie Entfaltung der Persönlichkeit, sowie das Recht auf Selbstbestimmung - und den Artikel 12 GG - freie Berufausübung -. Ich finde, dass der Staat den Bürger bereits heute schon in viel zu vielen Bereichen bevormundet. Bizarr erscheint daher aus meiner Sicht, dass der Bürger nur kurz vor den Wahlen und an der Wahlurne als mündig erachtet wird. (...)

# Umwelt 19Feb2008

Sehr geehrter Herr Christiansen,

wie stehen Sie oder auch die Linke Eimsbüttel dazu in der Niendorfer Straße einen Recyclinghof zu bauen....

Von: Zvpunry Urgfpure

Antwort von Bernd Christiansen
DIE LINKE

(...) Hinzu kommen die regelmäßigen Überschwemmungen in diesem Gebiet. Einen Recyclinghof, also die Aufbewahrung von problematischen Sondermüll in einem zeitweise überschwemmten Gebiet zu errichten erscheint aus meiner Sicht bereits als sehr abenteuerlich. Ich hoffe das wir beide Projekte nach dem Einzug in die Hamburger Bürgerschaft noch abwenden können. (...)

Sehr geehrter Herr Christiansen,

wie kann es sein, dass Sie sich so deutlich von Bewerbern, die sich mit Ihnen auf einer Liste befinden,...

Von: Neghe Svfpure

Antwort von Bernd Christiansen
DIE LINKE

(...) Alle Kandidatinnen und Kandidaten wurde auf diversen Versammlungen demokratisch und unter Beachtung der Wahlvorschriften gewählt. Die DKP-Mitgliedschaft von Olaf Harms war und ist kein Geheimnis gewesen - wir bekennen uns zu unseren Offenen Listen. Ich kandidiere im Übrigen für den Wahlkreis 7 und nicht auf der Landesliste. (...)

# Wirtschaft 15Feb2008

Eine Armee nicht nur aus Fußsoldaten. Wenn es sich für gering qualifizierte Jobs nicht mehr lohnt zu arbeiten oder diese Jobs ins Ausland gehen,...

Von: Senax Wnuapxr

Antwort von Bernd Christiansen
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Frank Jahncke,

Ihr Fragenkomplex wurde bereits von mir, als auch durch Frau Kersten Artus, Kandidatin auf unserer...

Sehr geehrter Herr Christiansen,

ich habe gehört, dass Herr Olaf Harms sich dahingehend geäußert hat, dass das persönliche Eigentum allen...

Von: Zbavxn Frvqrjvgm

Antwort von Bernd Christiansen
DIE LINKE

(...) Das Thema Harms ist selbstverständlich für den politischen Mitbewerber, wie sagt man noch, ein gefundenes Fressen. Auch hat es einen gewissen Wert für die von der Wirtschaft abhängigen Medien, um DIE LINKE Hamburg in das Abseits zu drängen und zu diskreditieren. (...)

Sehr geehrter Herr Christiansen,

meine Frage an Sie. Wie schätzen Sie die Sicherheitslage und die Entwicklung der Jugenkriminalität in...

Von: Zbavxn Frvqrjvgm

Antwort von Bernd Christiansen
DIE LINKE

Sehr gehrte Frau Seidewitz,

meinen Dank für Ihre Frage. Aus gegebenen Anlass möchte ich den Verlauf einer Podiumsdiskussion hier...

# Wirtschaft 13Feb2008

Sehr geehrter Herr Christiansen !

Nun, gesetzt den Fall, die Linke schafft es, Hartz 4 abzuschaffen und jedem Hartz 4 Empfänger EUR 500...

Von: Senax Wnuapxr

Antwort von Bernd Christiansen
DIE LINKE

(...) Zunächst etwas Grundsätzliches. Das SGB II, also das sogenannte Hartz IV Gesetz bemisst nicht nur einen zu geringen Hilfesatz zu, sondern ist nicht nur m. E. (...)

Sehr geehrter Herr Christiansen,

wie man immer wieder hört, sollen mehr Kinder in die Kindergärten. Nach meiner Beurteilung sind bereits...

Von: Cngevpx Urgfpure

Antwort von Bernd Christiansen
DIE LINKE

(...) Daher müssen mehr Plätze geschaffen werden und dieses mit ausreichend und qualifizierten Personal versorgt werden, damit einerseits eine intensive Betreuung der Kinder in überschaubaren Gruppen gewährleistet ist und andererseits die Eltern Sicherheit bei der Unterbringung ihrer Kinder haben. Zwar lamentieren täglich führende Politiker über die Tatsache, dass es zu wenig Kinder gibt, andererseits finden junge Familien mit Kinderwunsch wenig Unterstützung durch die unsoziale Politik der letzten Jahre. (...)

# Arbeit 5Feb2008

Sehr geehrter Herr Christiansen,

vielen Dank für die ausführluche Beantwortung meiner Frage zu den Hartz IV-Gesetzen, die Sie offenbar...

Von: Xrefgra Znnß

Antwort von Bernd Christiansen
DIE LINKE

(...) Ist eine Rückkehr zum alten System denn überhaupt noch finanzierbar? Soweit ich weiß, hat das Bundesverfassungsgericht BVerfG bereits bei vergleichbaren Sachständen darauf hingewiesen, dass die Finanzierbarkeit und der Liquiditätsmangel des Staates nur eine sehr untergeordnete, respektive gar keine Rolle spielt. (...)

# Integration 5Feb2008

Hallo Herr Kruse,

welche Konzepte zur Foerderung der Integration von Auslaendern sieht Ihre Partei fuer die naechste Legislaturperiode vor...

Von: Owbrea Jnvory

Antwort von Bernd Christiansen
DIE LINKE

(...) Die von Ihnen in Ihrer Frage skizzierten Ziele sind auch unsere. Auch wir halten es für mehr als erforderlich, dass Kinder spätestens ab der Schulpflicht in mindestens befriedigendem Maß Deutsch sprechen. Dieses ist eine der Grundvoraussetzungen für die spätere allgemeine Hochschulreife und oder eine Ausbildung / Studium erfolgreich abzuschließen. (...)

# Arbeit 4Feb2008

Hallo Herr Christiansen,

mich wuerde interessieren, mit welchen Massnahmen Ihre Partei in Hamburg vorhat, die Anzahl der Hartz 4 Empfaenger...

Von: Owbrea Jnvory

Antwort von Bernd Christiansen
DIE LINKE

(...) Diese werden zudem noch staatlich in zweierlei Hinsicht subventioniert. Zum einen erhält das Unternehmen Zuschüsse durch die Einstellung des Arbeitslosen und zweitens erhält dieser oft ein so geringes Entgelt, dass er auf aufstockende Leistungen des Staates angewiesen ist. Das ist das Jobwunder von Angela Merkel und Ole von Beust, beide CDU! (...)

# Arbeit 4Feb2008

Sehr geehrter Herr Christainsen,

Warum halten Sie, bzw. die Linke, die Hartz IV - Gesetze für ungerecht?

Grüße

Kersten maaß

Von: Xrefgra Znnß

Antwort von Bernd Christiansen
DIE LINKE

(...) Wer also jahrelang oder gar jahrzehntelang seine Beiträge an die Arbeitslosenversicherung entrichtete, wurde durch das SGB II per 01.01.2005 quasi enteignet. Die über die eingezahlten Versicherungsbeitrage erworbenen persönlichen Anwartschaften wurden mit einem Federstreich vom Tisch gewischt. (...)

%
18 von insgesamt
18 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.