Fragen und Antworten

Über Behiye Uca

Ausgeübte Tätigkeit
Verkäuferin
Geburtsjahr
1971

Behiye Uca schreibt über sich selbst:

Portrait von Behiye Uca

Ich bin seit der Kommunalwahl 2011 in Celle im Kreistag, Stadtrat (und auch in einem Ortsrat) für die Partei DIE LINKE. tätig. Seit dem vergangenen Jahr bin ich im Ortsrat Neuenhäusen auch stellvertretende Ortsbürgermeisterin.
In diesen Gremien habe ich eine Doppelrolle. Zum einen vertrete ich die Positionen meiner Partei, zum an­deren bin ich für die Menschen kurdischer Herkunft in Celle auch so etwas wie eine Repräsentantin dieser größten Migrantengruppe.
Ich bin eine alleinerziehende Mutter, war Arbeiterin in einem Industriebetrieb und habe in den letzten Jahren zumeist als Verkäuferin gearbeitet. Aber ich kenne auch Zeiten von Arbeitslosigkeit und ich kenne als "Auf­stockerin" das Hartz-IV-System als Betroffene. In der Vertretung der Interessen der Menschen, die uns wäh­len, kann ich immer meine eigenen Lebenserfahrungen einbringen.
Mir geht es darum, dass mich für die Interessen der Menschen einsetzen, die von vielen Chancen abge­schnitten sind. Das sind vor allem jene, die sich am Rande oder unterhalb des Existenzminimums durchschlagen müssen, die vom derzeitigen Bildungssystem ausgegrenzt werden und deren Möglichkeiten sich weiterzubilden zumeist nur in sinnfreien Maßnahmen der Jobcenter bestehen. Ich will mich in diesem Sinne einsetzen für soziale Gerechtigkeit.
Unser Programm zeigt den Weg in eine wahrhaft solidarische Gesellschaft. Und wir verbinden dies mit dem Ziel der ökologischen Umgestaltung der Gesellschaft. Interventionen und Kriege, auch das ist klar, müssen geächtet werden. Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit müssen deshalb das Zentrum der deutschen Außenpolitik werden.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Niedersachsen Wahl 2017

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Celle
Wahlkreis
Celle
Wahlkreisergebnis
3,80 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
5

Politische Ziele

Wir wollen ein Niedersachsen …,

  • in dem Arbeit sinnstiftend, gut entlohnt und unbefristet ist,
  • gute und tarifliche Löhne für gute Arbeit bezahlt werden,
  • gesellschaftlicher Fortschritt der Arbeitszeitverkürzung und Rente dient,
  • Solidarität selbstverständlich ist und niemand vor Armut Angst haben muss,
  • wir im Fall der Erwerbslosigkeit in gesicherten und auskömmli­chen Lebensverhältnissen leben können,
  • gute Pflege sowie die ambulante und stationäre Krankenversor­gung unabhängig vom Einkommen gesichert ist,
  • Bildung kostenfrei zugänglich ist und allen ermöglicht, sich voll zu entfalten,
  • Mobilität durch Nahverkehr zu einem Grundrecht wird, egal ob in der Stadt oder auf dem Land, und bezahlbarer öffentlicher Perso­nennahverkehr zur Verfügung steht,
  • wir unsere Umwelt genießen können und sie für unsere Kinder nachhaltig erhalten,
  • Strom sozial, regional und  umweltfreundlich produziert wird,
  • die Energieversorgung mit Sozialtarifen für alle zur Verfügung steht,
  • kein Ausverkauf landespolitischer/staatlicher Aufgaben zuguns­ten privater Investoren stattfindet,
  • alle Menschen bezahlbar und komfortabel wohnen können,
  • Sport, Kunst und Kultur kostengünstig flächendeckend gefördert werden,
  • Mitbestimmung in der Politik für alle überall zum Alltag wird.

Kandidatin Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Celle - Uelzen
Wahlkreis
Celle - Uelzen
Wahlkreisergebnis
3,60 %
Listenposition
7