Beate Kittel

| Kandidatin Thüringen
Beate Kittel
© Antje Duckwitz
Frage stellen
Jahrgang
1957
Wohnort
Frankenblick
Berufliche Qualifikation
Lehrerin
Ausgeübte Tätigkeit
Pensioniert
Wahlkreis

Wahlkreis 19: Sonneberg I

Parlament
Thüringen

Thüringen

Die Einstellung weiterer Kita-Betreuer:innen soll Vorrang haben vor der Einführung eines zweiten beitragsfreien Kitajahres.
Position von Beate Kittel: Neutral
Beides ist wichtig. Die Qualität der Betreuung und der soziale Aspekt der Bezahlbarkeit.
Jugendliche sollen bereits ab 16 Jahren bei Landtagswahlen mitwählen dürfen.
Position von Beate Kittel: Stimme zu
Eine kluge Entscheidung ist mit 16 Jahren unbedingt möglich.
Um die im Thüringer Klimagesetz festgelegte Energiewende bis 2040 zu erreichen, muss es ermöglicht werden, im Thüringer Wald Windräder zu errichten.
Position von Beate Kittel: Stimme zu
Im Einklang mit der Natur könnten z. B. in Aufforstungsgebieten Windräder erstellt werden, wenn sie in einem Windvorrangsbereich liegen. Intakter Wald sollte nicht geopfert werden.
Im Kampf gegen steigende Mieten soll Thüringen dem Vorbild Berlins folgen und eine Mietobergrenze gesetzlich festlegen.
Position von Beate Kittel: Stimme zu
Ja. Augenmerk sollte auch auf sozialen Wohnungsbau gerichtet werden.
Der Verfassungsschutz in seiner jetzigen Form ist ein wichtiges Instrument und muss beibehalten werden.
Position von Beate Kittel: Neutral
Sicherheit und persönliche Freiheit müssen im Einklang stehen.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmer:innen eine Grundrente erhalten.
Position von Beate Kittel: Stimme zu
Das steht für mich im direkten Zusammenhang mit der Grundsicherung.
Abgelehnte Asylbewerber:innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Beate Kittel: Lehne ab
Nur wer sich unsozial verhält und anderen Menschen schadet, muss gehen. Wir sollten Menschen, die Hilfe suchen, diese nicht verwehren. Dazu zählt für mich auch soziale Hilfe. Zuallererst geht es um die Beseitigung von Krieg und Armut als Ursachen für Migration.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Lobbyist:innen und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Beate Kittel: Stimme zu
Politik darf man nicht kaufen können.
Es darf keine weiteren Gemeinde- und Kreisfusionen mehr geben.
Position von Beate Kittel: Lehne ab
Fusionen helfen uns, Mittel für Wichtigeres, z. B. auch den Umweltschutz, freizumachen.
Massentierhaltung sollte verboten werden.
Position von Beate Kittel: Stimme zu
Massentierhaltung entspricht nicht der menschlichen Ethik in Bezug auf den Umgang mit Tieren. Außerdem muss auch wegen des ausgestoßenen Methans, das einen 25-fachen Treibhauseffekt im Vgl. zu CO2 hat, die Tierproduktion reduziert werden. Ernährungsgewohnheiten müssen sich ändern.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Beate Kittel: Lehne ab
Wir müssen Pflegekräfte besser ausbilden und bezahlen und den Beruf dadurch attraktiver machen in Deutschland.
Der vereinbarte Mindestlohn für öffentliche Aufträge von 11,42€/Stunde ist zu hoch und soll zurückgenommen werden.
Position von Beate Kittel: Neutral
Der Mindestlohn ist generell zu niedrig. Man muss von seiner Arbeit gut leben können.
Die Listen der Parteien zur Landtagswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Beate Kittel: Stimme zu
Eigentlich sollte es nur nach der Befähigung gehen. Da Frauen aber nicht wirklich gleichberechtigt sind, wäre eine Quote von 50% gut.
Die aktuelle Anzahl von Gemeinschaftsschulen soll nicht weiter erhöht werden.
Position von Beate Kittel: Lehne ab
Eine Gemeinschaftsschule erhöht die Durchlässigkeit des Bildungssystems und die Anzahl dieser Schulen sollte dem Bedürfnis der Menschen entsprechen.
In Thüringen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Beate Kittel: Stimme zu
Ja, weil Rassismus und Antisemitismus ihre Ursache meist in Unwissenheit und falscher Beeinflussung haben.
Das Land Thüringen soll auch weiterhin Stipendien für angehende Ärzt:innen finanzieren, damit sie sich später im ländlichen Raum niederlassen („Thüringen-Stipendium“).
Position von Beate Kittel: Stimme zu
Es ist ein Mittel, den Landarztmangel zu beheben.
Mit überschüssigen Steuereinnahmen soll das Land Thüringen vorrangig Schulden zurückzahlen.
Position von Beate Kittel: Lehne ab
Angesichts der Negativzinsen und des notwendigen ökologischen Umbaus ist genau das Gegenteil richtig.
Der Ausbau von Radwegen soll Vorrang vor Investitionen ins Autostraßennetz haben.
Position von Beate Kittel: Stimme zu
Das Rad ist eine tolle ökologische Alternative. Radfahren fördert nebenbei die Gesundheit. Aber es muss vor allem auch für Kinder sicher sein, indem es auf Radwegen stattfindet, die idealerweise auch nicht direkt an abgasgeschwängerten Straßen liegen.
Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 23Sep2019

(...) Welche Maßnahmen plant Ihre Partei, um die Biodiversität in Thüringen zu erhalten und zu fördern?

Von: Snovna Yössyre

Antwort von Beate Kittel
DIE GRÜNEN

(...) gern beantworte ich Ihre Frage, weil deren kluge Beantwortung Kern grüner Weltsicht ist. Bewahrung der Biodiversität ist eine Teilaufgabe der Umgestaltung der anthropogenen Lebensweise zur Bewahrung des Lebens auf der Erde. Unter einem grünen Umweltministerium wurden Naturparke, Biosphärenreservate, Habitate, Vogelschutzgebiete, ein Nationalpark usw. (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.