Astrid zum Felde

| Kandidatin Bundestag
Astrid zum Felde
Jahrgang
1963
Wohnort
Grünendeich
Berufliche Qualifikation
IT-Systemkauffrau, Baumschlugärtnerin
Ausgeübte Tätigkeit
Hausfrau, Vorsitzende AfD Kreisverband Stade, Ratsfrau Samtgemeinde Lühe
Parlament
Bundestag
Wahlkreis
Stade I - Rotenburg II

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Lehne ab
https://www.eike-klima-energie.eu/2017/06/16/teil-1-die-hexenjagd-auf-die-grundfesten-unserer-gesellschaft-oder-was-an-der-feinstaub-hype-und-dem-dieselgate-dran-ist/ - https://www.afd.de/alice-weidel-nach-energie-jetzt-die-dieselwende/
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Stimme zu
Da die bereits erfolgte Einwanderung/Aufnahme sowohl unsere Gesellschaft als auch unser Sozialsystem überfordert, ist für die nächsten Jahre dringend eine Minus-Zuwanderung geboten (es sollten mehr Migranten ausreisen als einreisen).
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Stimme zu
Die Landwirte können nur umwelt- und tierfreundlich produzieren, wenn die Verbraucher bereit sind, adäquate Preise zu zahlen.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Lehne ab
Diese Forderung ist zu pauschal. Das Rentensystem muss reformiert werden, Betriebsrente und priv. Altersvorsorge müssen gefördert werden. https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/06/2017-06-01_AfD-Bundestagswahlprogramm_Onlinefassung.pdf s. §11.3
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Stimme zu
MPB ist ein planwirtschaftlicher Eingriff, der langfristig das Gegenteil bewirkt, weil Wohnungsbau für Investoren unrentabel wird. Dieser muss gefördert werden durch Senkung der Grund-/Grunderwerbssteuer, Ausweisung neuer Baugebiete, Verringerung der Bürokratie, der Vorschriften f. Dämmung, etc..
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Stimme zu
Wir wollen die Regelungen der Nebentätigkeiten für Parlamentarier verschärfen und streng gegen Abgeordnetenbestechung vorgehen. Ferner setzen wir uns für ein Lobbyisten-Gesetz mit konkreten Rechten, Pflichten und Sanktionen für Mandatsträger und Lobbyisten ein.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Neutral
Die AfD setzt sich für gentechnikfrei erzeugte Lebensmittel aus der deutschen Landwirtschaft ein. Der streng kontrollierte Einsatz der Gentechnik in Forschung und Wissenschaft bleibt erlaubt. Ich persönlich befürworte auch Forschung für die Landwirtschaft, ohne Verwendung artfremder Gene.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Lehne ab
Wir haben bereits genügend Verbote/Gebote in unserem Land.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Stimme zu
Voraussetzung für jegliche Koalitionsvereinbarung mit der AfD.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Lehne ab
Ich möchte keinen Überwachungsstaat unter dem Deckmantel der Terrorabwehr.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Neutral
Kohle ist weiterhin für die Stabilität des Netzes unverzichtbar. Die Gruben sollten in begrenztem Maße subventioniert werden, um die Bergbautechnik im Lande zu erhalten, Kohle sollte ohne Subventionen importiert werden. Zum "menschengemachten" Klimawandel: Luft enthält 0,04% CO2, davon 5% human!
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Stimme zu
Außerdem Förderung der Familien durch steuerliche Entlastungen (Familiensplitting), Ehe-Kredit, Erlass des BAföG bei gutem Studienabschluss, längere Auszahlung von ALG I für Eltern, Leistungen zur Teilhabe (Schulbus, Schulausstattung, Klassenfahrten,...) sollen leichter zugänglich werden.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Stimme zu
Eine Bekämpfung der Fluchtursachen muss oberste Priorität haben. Hierzu gehört eine drastische Reduktion der Rüstungsexporte.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Neutral
Afghanistan steht zu Recht nicht auf der Liste der sicheren Herkunftsländer des BAMF. Dies bedeutet jedoch nicht, dass keine Abschiebungen möglich sind (insbes. Kriminelle). http://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/sicheres-herkunftsland-afghanistan-begriffserklaerung-100.html
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Lehne ab
Eine Religionsgemeinschaft sollte natürlich das Recht haben, sich (nur!) über eine Steuer der Mitglieder zu finanzieren. Allerdings ist nicht einzusehen, warum die Kirchensteuer vom Staat eingezogen wird. Außerdem ist die Bezahlung von Kirchenrepräsentanten aus allgemeinen Steuermitteln abzuschaffen
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Lehne ab
Ein Zentralstaat mit planwirtschaftlichen Zügen ist schon in der Sowjetunion gescheitert. Die europäischen Staaten unterscheiden sich in Kultur, Sprache und Wirtschaft so stark, dass eine zentralistische Struktur scheitern muss bzw. eine Nivellierung auf niedrigstem Niveau zur Folge hätte.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Lehne ab
Die generelle Abgabenlast sollte nicht noch weiter erhöht werden, im Gegenteil. Die Zahl der Steuerpflichtigen mit Spitzensteuersatz hat sich seit 2004 verdoppelt, bereits Facharbeiter fallen unter den Spitzensteuersatz von 42%. Eine Reform des Steuersystems mit Förderung der Familien ist erforderl.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Neutral
Zeitarbeitsverträge dürfen nur einmal verlängert werden. Die AfD fordert außerdem eine gesetzliche Obergrenze von 15 Prozent Beschäftigten mit Leiharbeits- oder Werkverträgen in Unternehmen. Leiharbeit muss nach einer sechsmonatigen Beschäftigungszeit einer festen Anstellung gleichgestellt werden.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Lehne ab
Ich halte die Legalisierung von Cannabis für medizinische Zwecke für völlig ausreichend.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Lehne ab
45 Pflicht-Arbeitsjahre sind genug. Rentner sollen die Möglichkeit haben, länger zu arbeiten, wenn sie möchten, ohne Abzüge bei der Rente und ohne Beiträge zur Rentenversicherung.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Stimme zu
Dies wäre ein wichtiger und sinnvoller Schritt, um den Lobbyismus wirksam zu bekämpfen.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Astrid zum Felde
Position von Astrid zum Felde: Stimme zu
Es kann nicht sein, dass solche Abkommen in Hinterzimmern ausgehandelt werden und nicht einmal die Parlamentarier vollumpfänglich informiert werden.

Die politischen Ziele von Astrid zum Felde

Seit März 2013 engagiere ich mich beim Aufbau der Alternative für Deutschland auf Kreis- und Landesebene, weil ich der Ansicht bin, dass unser Land sehr dringend eine Gegensteuerung zu diversen Fehlentwicklungen der letzten Jahrzehnte braucht. Zu diesem Zweck halte ich die Einführung von Volksabstimmungen auf Bundesebene für unerlässlich. Volksabstimmungen würden die Macht der Parteien-Elite verringern. Diese Elite höhlt die Grundfeste unseres Staates seit Jahren aus und handelt rücksichtslos gegen Willen und Wohl des Volkes. Als Beispiele seien hier die Verschwendung unserer Steuergelder bei der Euro-Rettung, die Auslandseinsätze der Bundeswehr und die Enteignung der Bürger durch die „Energiewende“ genannt.

Die größte Gefahr für unser Land  sehe ich jedoch in der millionenfachen Einwanderung, die in dieser Größenordnung weder kulturell noch finanziell verkraftbar ist.

Mein spezielles Interesse liegt in der Aufarbeitung der deutschen Geschichte seit dem 2. Weltkrieg und der vollen Herstellung unserer Souveränität, s. HIER: https://afd-landkreis-stade.de/index.php/kommunalwahl-2016/weitere-infos...

Eine Reform des Wahlrechtes sowie die Herstellung einer echten Gewaltenteilung halte ich für unerlässlich als stabiles Fundament unseres Staates.

Artikel 146 Grundgesetz:

"Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."

Ich möchte dieses Thema mittelfristig im Bundestag diskutiert sehen.

Astrid zum Felde

Über Astrid zum Felde

Ich bin 54 Jahre alt, mit einem Obstbauern im Alten Land verheiratet und habe vier erwachsene Kinder. Neben dem Abitur besitze ich zwei abgeschlossene Berufsausbildungen als Baumschulgärtnerin und IT-Systemkauffrau. 13 Jahre lang habe ich als Software-Entwicklerin in kleinen und internationalen Unternehmen gearbeitet.

Seit März 2013 engagiere ich mich beim Aufbau der Alternative für Deutschland auf Kreis- und Landesebene, weil ich der Ansicht bin, dass unser Land sehr dringend eine Gegensteuerung zu diversen Fehlentwicklungen der letzten Jahrzehnte braucht.

Astrid zum Felde

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau zum Felde,
das AfD-Vorstandsmitglied Alexander Gauland sagte am 02.09.17 beim sog. AfD-Kyffhäuser-Treffen in Thüringen,...

Von: Guido Langenstück

Antwort von Astrid zum Felde (AfD)

(...) Daher lasse ich mich auf inhaltliche Diskussionen zu diesem Thema nicht ein. Ich würde es sehr begrüßen, wenn die Kriege des vergangenen Jahrhunderts durch eine unabhängige, internationale Kommission von Historikern aufgearbeitet würden, sobald wir die Kriege und Gräueltaten der Gegenwart beendet haben. Dies halte ich z.Z. (...)

# Umwelt 17Sep2017

(...) Ich halte Klima-, Umwelt- und Tierschutz für die wichtigsten Themen um unser Planet zu beschützen. Diesbezüglich halte ich Windenergie als eine positive und klimafreundliche Alternative und würde es schrecklich finden, wenn man den Ausbau stoppen würde. (...)

Von: Candida Sardu

Antwort von Astrid zum Felde (AfD)

(...) Wind und Sonnenlicht haben einerseits eine viel zu geringe Energiedichte, das bedeutet, man braucht riesige Flächen, die der Natur entzogen werden, das führt zu einer gewaltigen Umweltzerstörung. Zum anderen ist der gelieferte Strom wetterabhängig. Im Netz muss sekundengenau die Energie eingespeist werden, die gerade verbraucht wird, sonst kommt der „Blackout“, also der Zusammenbruch. (...)

# Schulen 8Sep2017

(...) ich und zwei meiner Mitschüler arbeiten an einer Präsentation über Sie und ihre Kandidatur. Wir würden Sie gerne Interviewen zu den Themen: Flüchtlinge, Rente, Innere Sicherheit, Bildung, EU und Ziele für Ihren Wahlkreis. (...)

Von: Cornelius Stemmann

Antwort von Astrid zum Felde (AfD)

(...) gern besuche ich Ihre Klasse, um Ihre Fragen zu beantworten. Ich bitte um einen Terminvorschlag. (...)

# Integration 8Sep2017

(...) ich wüsste gerne mehr über das Thema Integration. Ist ihre Meinung über Strafen und die Abschiebung von Flüchtlingen wie in dem Wahlprogramm ihrer Partei, oder gehen die Meinungen dort auseinander. Möchten Sie also härter durchgreifen oder einen milderen Weg gehen. (...)

Von: Julius Stemmann

Antwort von Astrid zum Felde (AfD)

(...) 2. Aufgrund der kulturellen Unterschiede halte ich eine Integration der überwiegend muslimischen Einwanderer in unsere Gesellschaft in dieser Anzahl nicht für durchführbar. Das Frauenbild der meisten Einwanderer widerspricht unserem fundamental und ist m.E. (...)

# Schulen 8Sep2017

Können sie für eine Schülerpräsentation zur OBS Apensen kommen?

Von: Lennart Schmitt

Antwort von Astrid zum Felde (AfD)

Das kann ich gern tun. Bitte schreiben Sie mich direkt an zur Klärung der Details:
AzF@AfD-...

%
5 von insgesamt
5 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.