Antje Blumenthal
CDU
Profil öffnen

Frage von Yvan Fpuöasryq an Antje Blumenthal bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 02. Sep. 2009 - 08:42

Sehr geehrte Frau Blumenthal,

mein Name ist Lina Schönfeld und ich bin Oberstufenschülerin des Heilwiggymnasiums.
Im Rahmen eines Projektes meines Leistungskurses Gemeinschaftskunde, zum Thema Bundestagswahl, da wir zum ersten Mal wahlberechtigt sind, führe ich eine kleine Umfrage durch.
Es geht darum, wie der Zusammenhang zwischen Wahlkampf und Wahlprognosen/ Meinungsforschungsergebnissen ist und darum, wie die Medien den Wahlkampf der Parteien beeinflussen.

Ich würde Ihnen sehr dankbar sein, wenn Sie sich fünf Minuten Zeit nehmen könnten, um meine Fragen zu beantworten.

1. Sehen Sie einen Zusammenhang zwischen Wahlkampf und Wahlprognosen, wenn ja, welchen?
2. Lassen Sie/ Ihre Partei sich im Wahlkampf oder beim Wahlprogramm von Prognosen beeinflussen, wenn ja/ nein, warum?
3. Erstellen Sie Ihr Wahlprogramm unter anderem auf Grundlage von Meinungsforschungsergebnissen, wenn ja/ nein, warum?
4. Sind Sie der Meinung, dass Wahlprognosen die Psyche der Wähler beeinflussen und somit auch ihr Wahlverhalten, wenn ja/ nein, warum?

Ich danke Ihnen vielmals, für die Beantwortung der Fragen.

Mit freundlichen Grüßen

Lina Schönfeld

Von: Yvan Fpuöasryq

Antwort von Antje Blumenthal (CDU) 04. Sep. 2009 - 10:01
Dauer bis zur Antwort: 2 Tage 1 Stunde

Sehr geehrte Frau Schönfeld,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich freue mich immer sehr, wenn besonders junge Menschen Interesse an der Politik zeigen und Fragen zu unserer Arbeit stellen. Wahlprognosen beinhalten unter anderem die Sonntagsfrage, die Frage nach den Kompetenzen einer Partei zu bestimmten Themen, die Frage nach den präferierten Spitzenkandidaten. Die Parteien reagieren auf die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger. Diese fließen in das Wahlprogramm ein und werden als Ziele unserer politischen Arbeit formuliert. Wahlumfragen dienen den Parteien als Orientierung, welche Themen für die Bürgerinnen und Bürger Relevanz haben. Insofern nehmen auch Wahlumfragen Einfluss auf den Wahlkampf. Ich denke, dass sich viele Wählerinnen und Wähler an den Wahlprognosen orientieren. Sie geben ihnen Auskunft über die Kräfteverhältnisse, über das Potential der Parteien. Es gibt Wählerinnen und Wähler für die die Sonntagsfrage hilfreich sein kann, wenn sie strategisch wählen wollen, d.h. für mögliche Koalitionsbildungen. Andere lassen sich nicht von den Umfragen beeinflussen und wählen die Partei, die Themen vertritt, die ihnen wichtig sind.

Mit freundlichen Grüßen

Antje Blumenthal