Fragen und Antworten

Bundestag Wahl 2017
Portrait von Anna Gallina
Frage an
Anna Gallina
DIE GRÜNEN

Abstimmverhalten

Über Anna Gallina

Ausgeübte Tätigkeit
MdHB
Berufliche Qualifikation
Politologin
Geburtsjahr
1983

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Hamburg
Mitglied des Parlaments 2020 - 2020

Fraktion: GRÜNE
Eingezogen über den Wahlkreis: Rotherbaum-Harvestehude-Eimsbüttel-Ost
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Rotherbaum-Harvestehude-Eimsbüttel-Ost
Erhaltene Personenstimmen
56966
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
3

Kandidatin Hamburg Wahl 2020

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis
Rotherbaum-Harvestehude-Eimsbüttel-Ost
Erhaltene Personenstimmen
56966
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
3

Kandidatin Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Hamburg-Eimsbüttel
Wahlkreis
Hamburg-Eimsbüttel
Wahlkreisergebnis
15,00 %

Abgeordnete Hamburg 2015 - 2020

Fraktion: DIE GRÜNEN
Eingezogen über den Wahlkreis: Lokstedt-Niendorf-Schnelsen
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Lokstedt-Niendorf-Schnelsen
Wahlkreisergebnis
9,60 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
15

Kandidatin Hamburg Wahl 2015

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Lokstedt-Niendorf-Schnelsen
Wahlkreisergebnis
9,60 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
15

Kandidatin Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Hamburg-Eimsbüttel
Wahlkreis
Hamburg-Eimsbüttel
Wahlkreisergebnis
13,00 %
Listenposition
5

Politische Ziele

Ich trete für einen Politikwechsel und für eine moderne, ökologische und gerechte Gesellschaft. Dazu gehören für mich u.a. - ein flächendeckender, gesetzlicher Mindestlohn - die Abschaffung der Zwei-Klassen-Medizin durch eine Bürgerversicherung - ein höherer Hartz IV Satz und die Aussetzung und Überprüfung der Sanktionen - der Einstieg in die Kindergrundsicherung - die Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetz - mehr und bessere Kita-Plätze und eine bessere Bezahlung der Erzieherinnen und Erzieher - eine verbindliche Frauenquote - eine Energiewende in Bürgerhand, der Ausstieg aus der Kohle und ein unumstößlicher Ausstieg aus der Atomenergie - bessere Ausstattung der Universitäten - die Abschaffung des Kooperationsverbots in der Bildung - die Förderung und Ausbau der Ganztagsschule - Abschaffung der Residenzpflicht für Flüchtlinge - Abschaffung des Betreuungsgeldes - das Ende der quälenden Massentierhaltung - das Bestellerprinzip bei der Maklercourtage (der Vermieter würde dann den Makler zahlen, wenn er ihn beauftragt), wirksame Begrenzung der Mieterhöhung bei Neuvermietungsmieten und ein Klimawohngeld ****Beim Volksentscheid: JA zum Rückkauf der Energienetze****