Anna Gallina

| Kandidatin Bundestag 2013-2017
Anna Gallina
Frage stellen
Jahrgang
1983
Wohnort
Hamburg-Eimsbüttel
Berufliche Qualifikation
Politologin, tätig als Geschäftsführerin eines Universitätspräsidiums
Wahlkreis

Wahlkreis 20: Hamburg-Eimsbüttel

Wahlkreisergebnis: 13 %

Parlament
Bundestag 2013-2017

Die politischen Ziele von Anna Gallina

Ich trete für einen Politikwechsel und für eine moderne, ökologische und gerechte Gesellschaft. Dazu gehören für mich u.a.

- ein flächendeckender, gesetzlicher Mindestlohn
- die Abschaffung der Zwei-Klassen-Medizin durch eine Bürgerversicherung
- ein höherer Hartz IV Satz und die Aussetzung und Überprüfung der Sanktionen
- der Einstieg in die Kindergrundsicherung
- die Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetz
- mehr und bessere Kita-Plätze und eine bessere Bezahlung der Erzieherinnen und Erzieher
- eine verbindliche Frauenquote
- eine Energiewende in Bürgerhand, der Ausstieg aus der Kohle und ein unumstößlicher Ausstieg aus der Atomenergie
- bessere Ausstattung der Universitäten
- die Abschaffung des Kooperationsverbots in der Bildung
- die Förderung und Ausbau der Ganztagsschule
- Abschaffung der Residenzpflicht für Flüchtlinge
- Abschaffung des Betreuungsgeldes
- das Ende der quälenden Massentierhaltung
- das Bestellerprinzip bei der Maklercourtage (der Vermieter würde dann den Makler zahlen, wenn er ihn beauftragt), wirksame Begrenzung der Mieterhöhung bei Neuvermietungsmieten und ein Klimawohngeld

****Beim Volksentscheid: JA zum Rückkauf der Energienetze****

Über Anna Gallina

Anna Gallina (30), Direktkandidatin der GRÜNEN für den Bundestag in Eimsbüttel
Listenplatz: 5

geb. 1983 in Hamburg

1997-2007 ehrenamtliche Tätigkeit in verschiedenen Funktionen in der Kinder- und Jugendverbandsarbeit und der politischen Bildung

2003 Abitur anschließend Studium der Politikwissenschaft, Jura und Philosophie an der Uni Hamburg

seit Juni 2010 Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen

seit März 2011 Mitglied der Eimsbüttel Bezirksversammlung

seit November 2011 Beisitzerin im Landesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen

derzeit beruflich tätig als Geschäftsführerin des Präsidiums der Leuphana Universität Lüneburg

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 21Sep2013

Sehr geehrte Frau Gallina,

wie stehen Sie persönlich zu der Idee des "bedingungslosen Grundeinkommens"?

Halten Sie es für gerecht,...

Von: Treuneq Oäefpu

Antwort von Anna Gallina
DIE GRÜNEN

(...) die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens wird bei den Grünen schon seit vielen Jahren intensiv diskutiert, es gibt viele Befürworter und auch viele Zweifler und erklärte Gegner. Ich selbst habe dazu auch schon eine Veranstaltung mit Beteiligung des Hamburger Netzwerks Bedingungsloses Grundeinkommen gemacht und finde den Diskurs nach wie vor wichtig. (...)

Sehr geehrte Frau Gallina,

bis heute abend wusste ich nicht das Sie die Dierekkandidatin der Grünen für
meinen Stimmbezirk sind. Da...

Von: Föaxr Ybuznaa

Antwort von Anna Gallina
DIE GRÜNEN

(...) Von mir standen beispielsweise vier Plakate in der Frohmestraße. Zudem sind auch unser SpitzenkandidatInnen-Team Anja Hajduk und Manuel Sarrazin sowie Themenplakate in Schnelsen plakatiert worden. Die Plakate sind immer auch ein großer Kostenfaktor im Wahlkampf. (...)

# Kultur 4Sep2013

Sehr geehrte Frau Gallina,

Wie stehen Sie als Abgeordnete einer aufgeklärten Partei zu den Sonderrechten der (christlichen) Kirche in...

Von: Cnfpny Jvpuznaa

Antwort von Anna Gallina
DIE GRÜNEN

(...)

# Wirtschaft 26Aug2013

Sehr geehrte Frau Gallina,
eine Frage zum Netze-Rückkauf, die wir uns in meinem Bekanntenkreis stellen:

Zur Zeit kann ich den...

Von: Vatr Ohezrvfgre

Antwort von Anna Gallina
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Die Antwort ist: Ja, auch beim Netze-Rückkauf haben Sie die freie Wahl des Stromanbieters. Für Gas gilt das selbe. (...)

# Soziales 5Aug2013

Sehr geehrte Frau Gallina,

ich möchte den Dialog über Rente/Riester (Privatisierung der Alterssicherung) gerne fortsetzen. Sie schreiben...

Von: Byvire Fvauneg

Antwort von Anna Gallina
DIE GRÜNEN

(...) in mir finden sie keine Freundin der Privatisierung. Nicht umsonst kämpfen wir GRÜNE in Hamburg beim Volksentscheid zum Rückkauf der Netze um die Rekommunalisierung, für eine Energiewende in Bürgerhand. (...)

# Wirtschaft 29Juli2013

Sehr geehrte Frau Gallina,

um am 22/September die für mich richtige Entscheidung treffen zu können, würde ich gern von Ihnen wissen, wie...

Von: Jvroxr Uvyqrare

Antwort von Anna Gallina
DIE GRÜNEN

(...) Zudem erwarten wir, dass sie sich künftig verstärkt darum bemühen, mehr kleinere und mittlere Unternehmen, Unternehmer mit Migrationshintergrund und Frauen für ihre Gremien gewinnen. Sonst ist die Pflichtmitgliedschaft nicht länger vertretbar! Die Doppelmitgliedschaft in Kammern wollen wir ersatzlos streichen. (...)

# Senioren 29Juli2013

Sehr geehrte Frau Gallina,

ich interessiere mich dafür, was sie von Riester-Verträgen halten (ich zahle 90 Euro monatlich seit ca 3 Jahren...

Von: Byvire Fvauneg

Antwort von Anna Gallina
DIE GRÜNEN

(...)

# Umwelt 29Juli2013

Hallo Frau Gallina,

ich würde gerne wissen, wie Sie - wenn Sie dies mit gestallten könnten - Ihrer Ansicht nach die Energiewende und die...

Von: Puevfgbcure Oenaqg

Antwort von Anna Gallina
DIE GRÜNEN

(...) Bei den noch laufenden Atomkraftwerken muss die Sicherheit höchste Priorität haben. Mit uns gibt es keine Sicherheitsrabatte. Wir werden die Sicherheitsanforderungen - anders als Schwarz-Gelb - erhöhen und wieder auf den Stand von Wissenschaft und Technik bringen. (...)

# Gesundheit 28Juli2013

Sehr geehrte Frau Gallina,

ich habe mich gerade auf der Homepage der Initiative „Ich bin keine Fallpauschale“ informiert. Diese fordert für...

Von: Nagbvarggr iba Fpujrvavgm

Antwort von Anna Gallina
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Die von Ihnen beschriebenen Probleme an den Universitätskliniken sind struktureller Natur. Daher wird eine reine Erhöhung der vorhandenen Mittel nicht ausreichen, sondern auch Strukturveränderungen notwendig sein. (...)

Werden Sie sich für die Ausfinanzierung der Universitäten einsetzen? Diese wird dringend benötigt, wenn Deutschland seine besten Tage in Sachen...

Von: Wvz Znegraf

Antwort von Anna Gallina
DIE GRÜNEN

(...) beim Ausbau von Ganztagsschulen und Studienplätzen, finanziell unterstützen darf, wollen wir das Kooperationsverbot in der Bildung aufheben und die Zusammenarbeit in der Wissenschaft zu erleichtern. (...) Wir wollen, dass 3,5 % des BIP bis 2020 in Forschung und Entwicklung investiert werden. (...)

%
10 von insgesamt
10 Fragen beantwortet
7 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.