Angelika Hagedorn
ÖDP

Frage an Angelika Hagedorn von Puevfgvna Bfgreunhf bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Familienpolitik taucht in der Themenliste dieses Kandidatenwatch erst gar nicht auf.
Auf welchen Gebieten kann das europäische Parlament die Familienpolitik beeinflussen? Geht es in der Familienpolitik nicht im Wesentlichen um Verantwortlichkeiten, die auf lokaler, regionaler bzw. Bundesebene liegen?

Frage von Puevfgvna Bfgreunhf
Antwort von Angelika Hagedorn
30. Mai 2009 - 09:33
Zeit bis zur Antwort: 15 Stunden 35 Minuten

Lieber Christian Osterhaus!

Auch mir ist schon aufgefallen, dass Familienpolitik in der Themenliste dieses Forums leider gar nicht auftaucht. Dabei durchdringt Familienpolitik sehr viele Bereiche und es ist alles andere als "Gedöns", wie ein berühmter Politiker mal behauptet hat. Familienpolitik durchdringt arbeits-und sozialrechtliche Bereiche und Fragen der Gesundheitspolitik, der Wirtschaftspolitik und Bildungspolitik. Das alles erfordert ein hohes Maß an Sensibilität. Familienpolitik muss sich in allen politischen Entscheidungsstellen mit Fragen beschäftigen,die die Lebensverhältnisse von Familien betreffen. Ich persönlich sehe Familienpolitik als Teil einer umfassenden Gesellschaftspolitik.Und es ist auch nicht nur ein Bereich der Sozialpolitik. Für die Europapolitik bedeutet es, dass wir auch viel von unseren Nachbarstaaten lernen können,z.B. Skandinavien, was die für Erfahrungen mit ihrer Familienpolitik gemacht haben.
Familienpolitik und Gesellschaft stehen also immer in einer Wechselbeziehung.

Mit freundlichen Grüßen
Angelika Hagedorn