Portrait von Andreas Siegmund
Andreas Siegmund
FÜR VOLKSENTSCHEIDE

Frage an Andreas Siegmund von Ovetvg Arhfgäqgre bezüglich Verbraucherschutz

30. April 2009 - 18:33

Sehr geehrter Herr Siegmund,

wie Sie bin ich bin der aktuellen Politik unzufrieden und suche nach Alternativen bei der Europawahl und der Bundestagswahl. Was ist das Besondere der Aktion FÜR VOLKSENTSCHEIDE? Es gibt ja auch kleinere Parteien, die in ihrem Wahlprogramm die Einführung von Volksentscheiden vorsehen.

Vielen Dank im vorraus für die Beantwortung
Die besten Grüße
Birgit Neustädter

Frage von Ovetvg Arhfgäqgre
Antwort von Andreas Siegmund
02. Mai 2009 - 08:03
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 13 Stunden

Sehr geehrte Frau Neustädter,

mir ging es wie Ihnen, ich war unzufrieden und habe nach Alternativen gesucht. Dabei bin ich auf die Aktion FÜR VOLKSENTSCHEIDE (www.fuervolksentscheide.de) gestoßen und deren sachbezogener überparteilicher Ansatz hat mich überzeugt! Ich habe Verbindung aufgenommen und jetzt bin ich Mitglied und Kandidat zur EU- und Bundestagswahl. Endlich fand ich was richtig Überzeugendes. Ich kann ohne Druck einer Partei oder einem Fraktionschef zu folgen, mich für uns Bürger politisch engagieren und etwas gegen die allgemeine Politik- und Wahlverdrossenheit tun.

Wir, das sind ganz normale Bürger, setzen uns für mehr Bürgerbeteiligung ein und Symbol dafür sind Volksentscheide. Unser Ziel sind bundesweite Volksentscheide, egal ob über den Lissabon-Vertrag, den Beitritt neuer EU-Mitglieder oder andere grundlegende Entscheidungen. Wir haben ein Konzept über die praktische Umsetzung von Volksentscheiden ausgearbeitet. Ich halte unser Vorschläge für besser als die vom Bundestag inzwischen abgelehnten Entwürfe der Oppositionsparteien. Die Parteien sollen sich endlich zusammenraufen und gemeinsam ein entsprechendes Gesetz beschließen. Weil sie das nicht tun, müssen wir Bürger sie dazu zwingen - mit dem Wahlzettel als demokratische "Waffe" - das ist der Sinn unserer Aktion FÜR VOLKSENTSCHEIDE!

Mit der EU-Wahl wollen wir unseren Ansatz bekannt machen. Für die Bundestagswahl suchen wir in jedem der 299 Wahlkreise einen Kandidaten, der wie ich überparteilich FÜR VOLKSENTSCHEIDE antritt und diese mit der Erststimme wählbar macht. Mit der Zweitstimme können sie weiter ihre Parteien wählen, Listen stellen wir ja nicht auf. Wir machen ein Sachthema wählbar; nach genau so einem neuen Ansatz in der Politik habe ich gesucht. Noch sind Wahlkreise frei!

Ich kandidiere voller Optimismus mit all meiner persönlichen Kraft, Lebens- und Berufserfahrung für die Einführung von Volksentscheiden auf Bundes- und Europaebene. Was wir brauchen, ist die Unterstützung der Bevölkerung!

Viele Grüße aus Tangermünde
Ihr Andreas Siegmund