Fragen und Antworten

Über Andreas Parr

Berufliche Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie
Geburtsjahr
1971

Andreas Parr schreibt über sich selbst:

Persönliches
Geboren wurde ich am 4. August 1971 als zweites Kind meiner Mutter Brunhilde und meines Vaters Heinz Parr. 1989 habe ich meine Schullaufbahn an der Kopernikus-Schule mit dem Hauptschulabschluss abgeschlossen und anschließend meine Ausbildung zum KFZ-Mechaniker begonnen und gleichzeitig meine Mittlere Reife nachgeholt. Nach Abschluss der Ausbildung habe meinen Zivildienst in der Main-Kinzig-Klinik Gelnhausen abgeleistet und im Anschluss eine weitere Ausbildung zum Krankenpfleger gemacht. Anschließend habe ich vier Jahre im St.-Vinzenz-Krankenhaus Hanau gearbeitet und bin seit 2001 im Klinikum Aschaffenburg beschäftigt. 2008 habe meine Weiterbildung zum Fachkrankenpfleger für Anästhesie abgeschlossen und bin heute im Klinikum Aschaffenburg als freigestellter Personalrat tätig.
Heute wohne ich mit Schwiegereltern, Familie und Hund in Goldbach. Ich bin verheiratet und habe zwei wunderbare Töchter im Alter von 9 und 19 Jahren.

Politische Laufbahn
Interessiert habe ich die Politik schon lange verfolgt. Doch aktiv Politik gestalten? Ich? Erst 2005 habe ich mich entschlossen Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands zu werden und mich aktiv in den politischen Prozess einzubringen. Schon kurz nach meinem Eintritt wählten mich die Mitglieder meines Heimatortsvereines Goldbach zum zweiten Vorsitzenden. Dieses Amt habe ich dann bis 2009 ausgeübt und bin seitdem 1. Vorsitzender der SPD Goldbach.
Auch überregional engagiere ich mich für die SPD. Seit 2008 bin ich Mitglied im Vorstand des SPD Unterbezirks Aschaffenburg (Stadt und Landkreis Aschaffenburg) seit 2010 auch Vorsitzender des Unterbezirks. Ebenso bin ich seit 2010 Mitglied im Vorstand der SPD Unterfranken sowie Delegierter für Bezirks- und Landesparteitage.
Politisch wie beruflich ist mir die Gesundheitspolitik ein besonderes Anliegen. Daher habe ich 2008 die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) im Unterbezirk Aschaffenburg mitbegründet und bin seitdem auch ihr Vorsitzender sowie stellvertretender Vorsitzender in Unterfranken.
Gewerkschaftliche Tätigkeiten
Eine Herzensangelegenheit ist mir auch mein gewerkschaftliches Engagement. Bereits während meiner Ausbildung zum Krankenpfleger 1994 wurde ich Mitglied der Gewerkschaft ver.di und war anschließend bis 1996 auch ver.di Jugendvertreter im Main-Kinzig-Kreis. 2006 wurde ich dann erstmals in das Personalratsgremium des Klinikums Aschaffenburg gewählt und bin dort seit 2010 freigestellter Personalrat.
Ebenfalls seit 2010 bin ich ver.di Bezirksvorsitzender für den Fachbereich 3 – Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen und seitdem auch Mitglied im ver.di Gesamtbezirksvorstand.
Sonstige Mitgliedschaften & Tätigkeiten
Ich bin nicht in vielen Vereinen – aber, wenn ich Mitglied bin, dann mit ganzem Herzen und Einsatz. Daher bin ich Mitglied im TV 1897 Goldbach e.V. und bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Darüber hinaus bin ich seit 2011 als ehrenamtlicher Richter am Finanzgericht Nürnberg tätig.
Hobbies & Freizeit
Bei allem Einsatz für die Politik, ist es mir wichtig genügend Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern zu verbringen. Ich genieße es mit meiner Familie und unserem Hund spazieren zu gehen und bin ein leidenschaftlicher (und nach Aussage meiner Frau auch sehr guter) Hobby-Koch. Ansonsten liebe ich es zu reisen und fremde Kulturen zu entdecken. Unvergesslich ist für mich meine Reise durch Tansania. Doch habe ich längst noch nicht alle Länder gesehen: Mein Reise-Traum Australien lässt noch auf sich warten.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Bundestag
2013

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Aschaffenburg
Wahlkreis:
Aschaffenburg
Listenposition:
27

Kandidat Bundestag
2009

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Aschaffenburg
Wahlkreis:
Aschaffenburg