Portrait von Andreas Bleck
Andreas Bleck
AfD
100 %
/ 3 Fragen beantwortet

Wie stehen sie zu den EU-Plänen, die Kernkraft als "nachhaltig" einzustufen?

Sehr geehrter Herr Bleck,

wie stehen sie zu den EU-Plänen, die Kernkraft als "nachhaltig" einzustufen.

Mit freundlichen Grüßen,
Luca Tom P.

Frage von luca p. am
Thema
Portrait von Andreas Bleck
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 17 Stunden

Sehr geehrter Herr P.,

ich begrüße die Aufnahme der Kernenergie in die Taxonomie der Europäischen Union. Die primäre Aufgabe der Energiewirtschaft ist die Gewährleistung der Versorgungssicherheit, die sekundäre Aufgabe die Gewährleistung des Naturschutzes. Wer die Energiewirtschaft dekarbonisieren möchte, darf das also nicht zulasten der Versorgungssicherheit und des Naturschutzes machen. Die Kernenergie ist die Antwort auf die Frage, wie man Versorgungssicherheit und Dekarbonosierung in Einklang bringen kann. Sie liefert sowohl grundlastfähigen als auch CO2-armen Strom. Darüber hinaus verbraucht sie weniger Fläche als die sogenannten Erneuerbaren Energien.

Dass die Einstufung der Kernenergie als nachhaltig umstritten ist, hängt daran, dass der Begriff unterschiedlich interpretiert wird. Die meisten Mitgliedstaaten der Europäischen Union empfinden nicht die Endlagerung, sondern den Klimaschutz als größte Herausforderung. Sie legen bei der Betrachtung von Nachhaltigkeit den Schwerpunkt auf den Klimaschutz. Vor diesem Hintergrund ist die Einstufung der Kernenergie als nachhaltig nachvollziehbar. Zudem könnten die radioaktiven Reststoffe mittels Partitionierung und Transmutation unter Energiegewinnung zum größten Teil wiederverwertet werden. Langlebige radioaktive Reststoffe könnten mit dieser Technik in kurzlebige radioaktive Reststoffe umgewandelt werden. Das Problem der Endlagerung ließe sich dadurch erheblich entschärfen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bleck

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Andreas Bleck
Andreas Bleck
AfD