Alexander Witte

| Kandidat Hamburg
Alexander Witte
Frage stellen
Jahrgang
1978
Wohnort
Hamburg
Ausgeübte Tätigkeit
Bürokaufmann
Wahlkreis

Wahlkreis 16: Harburg

Liste
Landesliste, Platz 4
Parlament
Hamburg

Hamburg

Der HVV soll langfristig kostenfrei werden.
Position von Alexander Witte: Lehne ab
Da ein gut ausgebauter Nahverkehr große Kosten verursacht, lehnen ich einen komplett kostenlosen ÖPNV ab. Allerdings fordere ich eine drastische Senkung des Jahrespreises auf 365 Euro.
Mit überschüssigen Steuereinnahmen soll die Stadt Hamburg vorrangig Schulden zurückzahlen.
Position von Alexander Witte: Stimme zu
Der Schuldenstand in Hamburg ist weiterhin viel zu hoch, bei steigenden Zinsen haben zukünftige Generationen schon jetzt keine Handlungsspielräume mehr. Ich will diese Genertionen entlasten, nicht belasten.
Im Kampf gegen steigende Mieten soll Hamburg dem Vorbild Berlins folgen und eine Mietobergrenze gesetzlich festlegen.
Position von Alexander Witte: Lehne ab
Wir brauchen eine reformierte Mietpreisbremse mit wirkungsvollen Sanktionen bei Nichteinhaltung. Eine pauschale Deckelung der Mieten lehne ich ab.
Das Nachtflugverbot soll aufgeweicht werden, um mit mehr Flügen die internationale Bedeutung des Hamburger Flughafens zu steigern.
Position von Alexander Witte: Lehne ab
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Alexander Witte: Neutral
Volksentscheide auf Bezirksebene sollen verbindlich werden.
Position von Alexander Witte: Stimme zu
Großevents wie der Schlagermove und Harley Days haben überhandgenommen, deswegen soll die Zahl deutlich reduziert werden.
Position von Alexander Witte: Neutral
Der Hafen soll in der Wirtschaftspolitik stets Vorrang haben, um Arbeitsplätze und die internationale Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern.
Position von Alexander Witte: Neutral
Um effektiv lernen zu können, sollen die Schulklassen deutlich verkleinert werden.
Position von Alexander Witte: Neutral
Die Rote Flora sollte geschlossen werden.
Position von Alexander Witte: Lehne ab
Zur Entlastung des Verkehrs soll die Stadtbahn gebaut werden.
Position von Alexander Witte: Neutral
Die Listen der Parteien zur Bürgerschaftswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Alexander Witte: Lehne ab
Die ÖDP steht für möglichst wenig staatlichen Eingriff durch Quotenregelungen. Eine verstärkte Präsenz von Frauen in der Politik ist aus meiner/ unserer Sicht aber absolut zu begrüßen und aktiv zu fördern.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Alexander Witte: Stimme zu
Eine Freigabe an Erwachsene mit kontrollierten Rahmenbedingungen (Konsum nur im privaten Bereich oder in der Verkaufsstelle) ist sinnvoll, um dem unkontrollierten Schwarzhandel von Ware mit oft minderwertiger Qualität einen Riegel vorzuschieben.
Bürger:innen sollen auch weiterhin mit dem Auto in die Innenstadt fahren können.
Position von Alexander Witte: Neutral
Grundsätzlich stimme ich dieser These zu. Jedoch sollte das langfristige Ziel sein, den Starßenvekehr in der Innenstadt zu Gunsten der Lebensqualität zu verringern.
Damit Schüler:innen das notwendige Schulwissen erlernen können, muss das Wiederholen (Sitzenbleiben) wieder eingeführt werden.
Position von Alexander Witte: Stimme zu
Grundsätzlich sollte das Wiederholen der Schulklasse mit allen möglichen Mitteln verhindert werden. Da aber die Vermittlung des Schulwissen aufbauend gestaltet ist, ist es meiner Meinung nach nicht förderlich für Schüler:innen, wenn Sie in die nächste Klasse einfach mitgenommen werden.
Die Politik muss dafür sorgen, dass Fachärzt:innen besser über das Stadtgebiet verteilt werden.
Position von Alexander Witte: Lehne ab
Die ÖDP steht für möglichst wenig staatlichen Eingriff durch Quotenregelungen. Eine gute bis sehr gute Verteilung von Fachärzt:innen im Hamburger Stadtgebiet ist aus meiner Sicht aber absolut zu begrüßen und aktiv zu fördern.
Radwege sollen bei der Stadtplanung Vorrang vor Investitionen in das Autostraßennetz haben.
Position von Alexander Witte: Stimme zu
In Zeiten des Klimawandels und die begrenzten Fläche in einer dichter werdenden Stadt machen es dringend notwendig, über eine gerechte Verteilung der städtischen Räume neu nachzudenken: Öffentliche Flächen müssen zu einer lebenswerten und klimagerechten Stadt beitragen.
Strafverfolgungsbehörden sollen Onlinedurchsuchungen durchführen und das Nutzungsverhalten von Privatpersonen im Internet überwachen dürfen ("Staatstrojaner").
Position von Alexander Witte: Lehne ab
Alle Fragen in der Übersicht

(...) Moin Moin Herr Witte Mein Name ist Oreaq Xeütre ich habe eben die Schnuppermitgliedschaft abgeschlossen und habe Heute meine Wahlunterlagen bekommen und bin gerade sehr ärgerlich (verzeihen Sie mir wenn Sie das nun abkriegen aber ich weiss nicht wen ich hier darauf bezogen sonst ansprechen soll ) .Alle Hamburger in Harburg könne Sie wählen aber die Leute die keine 5km entfernt leben machen Lange Nase bei der anstehenden Bürgerschaftswahl und sind gezwungen ihre Stimme einer Partei zu geben die Sie eben nicht Wählen wollen weil die ÖDP im Wahlkreis 17 garnicht vertreten ist . Ich könnt hier durch die Decke gehen gerade . (...)

Von: Oreaq Xeütre

Antwort von Alexander Witte
ÖDP

(...) Mit Ihnen ist die Chance auf eine zukünftige Aufstellung aber sprunghaft angestiegen. Wir sind zuversichtlich, dass Sie zur nächsten Wahl – der Bundestagswahl – Ihre Stimme unserem Kandidaten, unserer Kandidatin geben können. (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
6 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.