Alexander Witte
ÖDP

Frage an Alexander Witte von Oreaq Xeütre bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

29. Januar 2020 - 15:13

Moin Moin Herr Witte
Mein Name ist Oreaq Xeütre ich habe eben die Schnuppermitgliedschaft abgeschlossen und habe Heute meine Wahlunterlagen bekommen und bin gerade sehr ärgerlich (verzeihen Sie mir wenn Sie das nun abkriegen aber ich weiss nicht wen ich hier darauf bezogen sonst ansprechen soll ) .Alle Hamburger in Harburg könne Sie wählen aber die Leute die keine 5km entfernt leben machen Lange Nase bei der anstehenden Bürgerschaftswahl und sind gezwungen ihre Stimme einer Partei zu geben die Sie eben nicht Wählen wollen weil die ÖDP im Wahlkreis 17 garnicht vertreten ist . Ich könnt hier durch die Decke gehen gerade . Gebe ich niemanden meine Stimme bekommt wohlmöglich noch die AFD meine nichtwählerstimmen (ich glaub da würd ich explodieren ) . Was soll man nun also tun ? Wen soll man nun Wählen im Wahlkreis 17 ? Da sie Wahlkreis 16 sind frage ich Sie .
Mit Freundlichen Gruss
Bernd Krüger

PostSkriptum:Vielleicht bin ich auch nur zu Dumm um das zu verstehen und habe einen Fehler gemacht dann Entschuldige ich mich auch in aller Form aber ich verstehe das im Moment nun so garnicht . Ich denke Nicht zu wählen ist ganz falsch . Was also tun ?

Frage von Oreaq Xeütre
Antwort von Alexander Witte
04. Februar 2020 - 09:08
Zeit bis zur Antwort: 5 Tage 17 Stunden

Hallo Herr Xeütre, danke für Ihre Anfrage.
Dass Sie Mitglied geworden sind, freut uns sehr. Wir finden es ebenso schade wie Sie, dass die ÖDP in Ihrem Wahlkreis mit der Wahlkreisstimme nicht wählbar ist. Zur Aufstellung von Kandidaten und Kandidatinnen benötigten wir in jedem Wahlkreis mindestens drei Mitglieder, die auch an der Wahl der Wahlkreisliste teilnehmen. Das ist hier leider nicht der Fall. Mit Ihnen ist die Chance auf eine zukünftige Aufstellung aber sprunghaft angestiegen. Wir sind zuversichtlich, dass Sie zur nächsten Wahl – der Bundestagswahl – Ihre Stimme unserem Kandidaten, unserer Kandidatin
geben können.

Beste Grüße
Alexander Witte