Fragen an Martin Sichert

AfD | Abgeordneter Bundestag
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 32 Fragen.

Sie sehen 32 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Wirtschaft 9Juli2019

(...) Ein bisschen liberal, bisschen sozialistisch oder dann doch rechtsnational. Ging es ihnen eher um einen parteipolitischen Aufstieg als um ihre wahren politischen Positionen?

Von: Yvan Sebfpuzrvre

An:

(...) ich bin ein freiheitlich denkender Mensch. Ich möchte, dass die Menschen in Freiheit leben. Dazu gehört für mich zum Beispiel, dass ein Mensch von einem Vollzeitjob ordentlich leben kann. (...)

# Soziales 2Juni2019

(...) Hallo Herr Sichert, da Sie aus meiner Sicht eines der politischen Talente der AfD sind, wende ich mich mit meinem Anliegen an Sie. Wie stehen Sie, bzw. (...)

Von: Hjr Rzvt

An:

(...) Beim Umweltschutz haben wir klare Standpunkte. Wir sind zum Beispiel gegen die Rodung von Waldstücken zum Bau von Windkraftanlagen oder gegen die Ausbeutung der Natur in Afrika und Südamerika (Stichwort Atacama Wüste) für E-Mobilität in Deutschland. (...)

# Familie 16Mai2019

(...) 1. Weshalb wollen Sie das Ehegattensplitting nicht abschaffen? (...)

Von: Wbunaa Qvrfgryoret

An:

(...) Gerade in Bezug auf Kinder macht es Sinn, es zu belohnen, wenn Partner sich entscheiden langfristig zusammenzubleiben. Außerdem hat der Staat ein finanzielles Interesse an Ehen, zum Beispiel weil die Kosten für soziale Sicherung im Alter oder bei Pflegebedürftigkeit deutlich geringer sind, wenn ein Partner sich um den anderen kümmert, als wie wenn der Staat alles leisten muss. (...)

# Gesundheit 16Mai2019

(...) Meine Frage an Sie ist, ob dies so stimmt oder haben Sie eine andere Interpretation zu diesem Gesetz? (...)

Von: Tregehq Znvre

An:

(...) Das war auch aus dem von Ihnen beschriebenen Grund richtig. Widersprechen können Sie durch einen Organspendeausweis, auf dem Sie der Organspende widersprechen. Diesen sollten Sie mit sich führen und ihre Angehörigen über Ihre Entscheidung informieren. (...)

(...) ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zu den Jamaika-Sondierungen 2017. Um möglichst viele Eindrücke, Hintergründe und Ideen zu sammeln, habe ich mich entschlossen, Sie als gewählte/r Abgeordnete/r anzuschreiben. (...)

Von: Znevb Fpuzvgm

An:

(...) warum Jamaika gescheitert ist, wissen wohl die beteiligten Parteien am besten. In der Folge kam die GroKo und die AfD wurde stärkste Oppositionsführer. (...)

# Finanzen 6Apr2019

(...) ich hätte zwei Fragen zu dem Einkommensteuermodell Ihrer Partei, auf die ich im Internet keine Antworten finden konnte: (...)

Von: Wbunaa Qvrfgryoret

An:

(...)

(...) Nun hat aber die AfD schon zum Bundestagswahlkampf 2017 das "Volksbegehren Bürgerrundfunk" gestartet, mit dem Ziel durch 25.000 gesammelte Unterschriften ein entsprechendes Volksbegehren zur Abschaffung der Rundfunkbeiträge in Gang zu setzen. Dafür haben Sie sowohl im Bundestags- als auch im Landtagswahlkampf (also seit gut zwei Jahren) Unterschriften gesammelt. (...)

Von: Senax Zruyre

An:

(...) Was im Landtag warum besprochen wird oder angesprochen werden sollte bitte ich Sie, die Landtagsabgeordneten zu fragen. Die AfD Bayern unterstützt weiterhin das "Volksbegehren Bürgerrundfunk" und hilft dazu auch überall in Bayern mit Unterschriftensammlungen mit. Wie viele es aktuell insgesamt genau sind entzieht sich meiner Kenntnis, ich weiß aber, dass in einigen Kreisen alleine jeweils mehrere Tausend Unterschriften gesammelt wurden. (...)

# Kinder und Jugend 14März2019

(...) vor einiger Zeit haben Sie im Bundestag beklagt, dass Jugendliche, die in einer Pflegefamilie leben und eine Ausbildung (o.ä.) machen, ein Großteil ihrer Ausbildungsvergütung an die jeweiligen Jugendämter als Kostenbeitrag abgeben müssen. Sie haben gefordert, auf diesen Kostenbeitrag zukünftig zu verzichten. (...)

Von: Senax Zruyre

An:

(...) Daher bin ich der Auffassung, dass diesen Kindern das Geld, das sie erarbeiten auch in vollem Umfang zukommen muss. Denn es ist für uns als Staat deutlich sinnvoller, wenn die Menschen langfristig in das Sozialsystem einzahlen, als wenn man ihnen gleich zu Beginn einen Großteil des Geldes wegnimmt und damit riskiert, dass sie lernen, dass sich Arbeit nicht lohnt und sie dann langfristig Sozialleistungen beziehen. (...)

(...) Sie schrieben in einer vorherigen Antwort, dass Sie gegen ein Mehrfachmandat seien. Was halten Sie dann davon, dass Ihr Bundestagskollege Magnitz vorhat, sich zusätzlich in die Bremer Bürgerschaft wählen zu lassen neben dem Bundestag? (...)

Von: Whyvna Fgenqgznaa

An:

(...) davon, neben dem Bundestag in einem Landesparlament Abgeordneter zu sein halte ich nichts, egal um welche Person oder welches Landesparlament es sich handelt. (...)

# Soziales 6Feb2019

(...) Guten Morgen Herr Sichert, Ich habe einige Fragen zum Thema Elternunterhalt. Es wurde im Koalitionsvertrag festgehalten das das Einkommen von Angehörigen erst ab 100000 Euro Einkommen angetastet wird. (...)

Von: Puevfgvan Onhresryq

An:

(...) Ich fürchte aber, dass das Thema seitens der Regierung so lange verschoben wird, bis die große Koalition im Herbst diesen Jahres durch den Austritt der SPD beendet wird und damit weiter die bestehenden Regelungen in Kraft sind. (...)

# Umwelt 1Feb2019

(...) Haben Sie Erkenntnisse über einen Grenzwert-Lobbyismus, der zum schaden der Bürger im Bundestag bzw in Brüssel Gesetze macht? (...)

Von: Zvpunry Onhzrvfgre

An:

(...) Grundsätzlich muss unser Ansatz sein, so viel Macht wie möglich in die Hände des Volkes zu legen im Rahmen von Volksentscheiden, denn Millionen sind schwerer zu manipulieren wie ein paar wenige in den Parlamenten. (...)

# Soziales 4Jan2019

Guten Tag Herr Sichert,

im Nachrichtenportal der PAZ wird verdeutlicht dass es im derzeitigem Rentensystem deutlich mit Falschdarstellungen...

Von: Yvrfr Ohagr

An:

(...) Wir versuchen auch mit Anfragen mehr Transparenz zu schaffen, was sich aber oft schwierig gestaltet, da die Regierung oftmals bei Ihnen unliebsame Themen schlicht keine Daten erhebt. (...)

Pages