Bekämpfung illegaler Beschäftigung verstärken

6 Juni 2019

Mit dem Gesetzentwurf der Bundesregierung sollen illegale Beschäftigung und Schwarzarbeit durch verschiedene Maßnahmen zukünftig effektiver eingedämmt werden.


Mit den Stimmen der Regierungsfraktionen CDU/CSU und SPD sowie der AfD-Fraktion wurde die Abstimmung angenommen. Die Fraktion Die Linke stimmte gegen den Gesetzentwurf, die Fraktionen B90/Grüne und FDP enthielten sich der Abstimmung.

Weiterlesen

Dafür gestimmt
449
Dagegen gestimmt
62
Enthalten
140
Nicht beteiligt
58
Abstimmungsverhalten von insgesamt 709 Abgeordneten.

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen
NameFraktionWahlkreisStimmverhalten

Alle Abstimmungen des Parlamentes

05.07.2018
16.05.2019

Kommentare

Hat man da hübsch verpackt den "Skandalen" um angeblichen und zu Hauf getätigten Bezug von Kindergeld durch EU-Bürger, die in Deutschland leben den Kampf angesagt? Verbunden mit einer Erweiterung der Zugriffsmöglichkeiten auf Daten- und Informationssammlungen durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit? Wodurch wir als Bürger noch weiter durchleuchtet werden können?

Neuen Kommentar schreiben

To prevent automated spam submissions leave this field empty.