Verlängerung Kosovo-Einsatz

21 Juni 2007

Der Bundeswehreinsatz im Kosovo wird um ein weiteres Jahr verlängert. Dies beschloss eine breite Mehrheit im Deutschen Bundestag. Es gab Nein-Stimmen aus allen Fraktionen. Als einzige Fraktion stimmte Die Linke geschlossen gegen den Antrag der Bundesregierung.

Weiterlesen

Dafür gestimmt
514
Dagegen gestimmt
58
Enthalten
3
Nicht beteiligt
37
Abstimmungsverhalten von insgesamt 612 Abgeordneten.

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen
NameFraktionWahlkreisStimmverhalten

Alle Abstimmungen des Parlamentes

19.05.2006
29.06.2006
30.06.2006
02.02.2007
09.03.2007
Rente mit 67 Zur Abstimmung Ja 407 Nein 169
25.05.2007
21.06.2007
22.06.2007
12.09.2007
09.11.2007
16.11.2007
14.12.2007
24.04.2008
30.05.2008
05.06.2008
17.10.2008
12.11.2008
BKA-Gesetz Zur Abstimmung Ja 374 Nein 168
26.11.2008
28.11.2008
Haushalt 2009 Zur Abstimmung Ja 387 Nein 138
04.12.2008
19.12.2008
20.03.2009
29.05.2009
Schuldenbremse Zur Abstimmung Ja 417 Nein 109
02.07.2009
03.07.2009

Kommentare

Die Bundeswehr hat im Kosovo nichts zu suchen. Sie wurde gegründet um die Grenzen der Bundesrepublik Deutschlands zu schützen. Auch wenn einige Sozies die Meinung vertreten, die Freiheit Deutschlands wird am Hindukusch verteidigt. Ich habe immer geglaubt, daß Rauchen von Hasch ist auch den Politikern verboten.

Die Autonomielösung innerhalb eines serbischen Staates ist vehement zu unterstützen! Welche Nachteile sollten dadurch entstehen. Gut die Sanktionen gegen Serbien sollte man generell aufheben.

Wurde dem Kosovoeinsatz vor Jahren (ich glaube,es war 2001) nicht nur zugestimmt, weil die Werber für diese Mission beteuerten, es handele sich um maximal 6 Wochen, während der die Bundeswehr nur helfen sollte, die Waffen der UCK und anderer einzusammeln?! (Aus manchem Mund klang es damals fast so, als ginge es nur darum, dort beim Blumengießen zu helfen) Das hat wohl nicht geklappt, die Einheimischen haben wohl doch noch was auszufechten, könnte man da nicht mal ein Scheitern einräumen und die Jungs nach Hause holen? An unserem Wesen zu genesen, da legt die Welt wohl doch nicht schon wieder Wert drauf?

wir sollten uns nicht so sehr einmischen aber wir sollten helfen das die leute wieder in die heimat kommen und ne zukunft haben!!! liebe grüße chris marwinski

Neuen Kommentar schreiben

To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.