Verlängerung des Anti-Terror-Einsatzes (OEF)

10 Nov 2006
Um weitere 12 Monate hat der Deutsche Bundestag den bewaffneten Einsatz deutscher Soldaten im Rahmen der Operation „Enduring Freedom“ (OEF) verlängert. Aus der CDU/CSU stimmten 10 Abgeordnete anders als die Mehrheit ihrer Fraktion, bei der SPD waren es 16 Abgeordnete. Als einzige Fraktion lehnte Die Linke den Antrag geschlossen ab. „Enduring Freedom“ ist eine Reaktion auf die terroristischen Angriffe vom 11. September 2001.

Weiterlesen

Dafür gestimmt
435
Dagegen gestimmt
101
Enthalten
26
Nicht beteiligt
51
Abstimmungsverhalten von insgesamt 613 Abgeordneten.

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen
NameFraktionWahlkreisStimmverhalten

Alle Abstimmungen des Parlamentes

19.05.2006
29.06.2006
30.06.2006
02.02.2007
09.03.2007
Rente mit 67 Zur Abstimmung Ja 407 Nein 169
25.05.2007
21.06.2007
22.06.2007
12.09.2007
09.11.2007
16.11.2007
14.12.2007
24.04.2008
30.05.2008
05.06.2008
17.10.2008
12.11.2008
BKA-Gesetz Zur Abstimmung Ja 374 Nein 168
26.11.2008
28.11.2008
Haushalt 2009 Zur Abstimmung Ja 387 Nein 138
04.12.2008
19.12.2008
20.03.2009
29.05.2009
Schuldenbremse Zur Abstimmung Ja 417 Nein 109
02.07.2009
03.07.2009

Kommentare

Art. 5 GG

Ach so und noch was. Ihr, die ihr dafür stimmt, unterstüzt indirekt den Jahrtausende alten Krieg von Allah gegen den wüstengott Jahwe...
Zion lässt Grüssen, nicht wahr? Das Unheil wird euch alle Heimsuchen...

Staatlich organisierter Terror?

Dr. jur. Andreas von Bülow, ehemaliger Staatssekretär im Verteidigungsminister (zuständig auch für BND) und Forschungsminister 1980 - 1982, hat in einem Buch ",Im Namen des Staates", über die kriminellen Machenschaften des Staates geschrieben! Sehr authentisch!

Der Kernaussage: ",In fast allen größeren Terroranshlägen waren CIA, Mossad, BND oder andere Geheimdienste involviert",.

Wenn man den WTC-Anschlag 2001 beleuchtet, der eine hochkomplexe Planung und Durchführung erforderlich machte, kann man fast nicht umhin, dass hier die Profis des industriell-militärischen Komplexes tätig waren, denn die Leute ",aus der Höhle von Afghanistan", traut man die logistische Durchführung, zumindest mit Hilfe von CIA/Mossad gar nicht zu, was sich aufgrund der Art und Weise, wie die Aufklärung verhindert wird, ja auch bestätigt.

Terror zum Zwecke der eigentlichen Zielerreichung, nämlich die Bevölkerung zu überzeugen, dass das Land in den Krieg muss, um sich zu schützen! Was ja gut geklappt hat :-( oder um die demokratische Rechte der Bürger immer mehr einzuschränken, was ja auch sehr gut klappt, Dank undemokratische Politiker :-(

74 Millionen für den Anti-Terror? Was haben wir damit zu tun? Deutschland hungert für einen Krieg den es nichts angeht und den es gar nicht gibt. Hunderte millionen Gewinne allein für die Rüstungsindustrie. Terror ist künstlich erzeugt, um genau diesen Zustand zu erreichen. Eine Illusion und Täuschung. Warum wird das zugelassen von uns Menschen? Dummheit oder Ignoranz? Ich hoffe ihr verreckt alle jämmerlich ihr Drahtzieher, denn Gewalt schürt ja bekanntlich Gegengewalt!

hallo- find ich gut dass die handelsverkehrswege gesichert werden. das garantiert ein gesichertes und friedliches handeln ohne gewalt und möglichen folgen.

Gut, daß die meisten Terroristen Anfänger in Ihrem Metier sind und für so stümperhafte Organisationen arbeiten, die Ihnen nicht beibringen, wie man Kofferbomben-Attentate erfolgreich zu Ende bringt, ohne erwischt zu werden.
Sonst hätten wir jetzt kein vernünftiges Gefährdungspotential
Ein Schelm, wer arges dabei denkt. Oder ein Anhänger von ",Verschwörungstheorien",.
Komisch, daß gerade mit selbigen viele unlogische Geschehnisse plötzlich erklärbar werden.

Neuen Kommentar schreiben

To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.