Torsten Renz
CDU

Frage an Torsten Renz von Revp Xynhfpu bezüglich Kultur

31. August 2016 - 07:40

Hallo :)
Als Jugenddelegierter für Deutschland interessiert mich natürlich was sie für junge Menschen in der Region tun werden? Damit meine ich: welche konkreten Veränderungen wird es im kulturellen Bereich für Menschen zwischen 15 und 25 Jahren geben. Oder wurde diese Altersgruppe längst aufgegeben?
Herzliche Grüße
Revp Xynhfpu

Frage von Revp Xynhfpu
Antwort von Torsten Renz
01. September 2016 - 12:54
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 5 Stunden

Sehr geehrter Herr Xynhfpu,

vielen Dank für Ihr Interesse an meiner politischen Arbeit.

Beginnen möchte ich mit Ihrer Frage, ob die Politik Ihre Altersgruppe bereits aufgegeben habe. Die Antwort darauf lautet: Das genaue Gegenteil ist der Fall. Egal ob es um Fragen von Bildung und Wissenschaft, um Wirtschaft und Arbeitsplätze, Rente oder auch um die Staatsverschuldung geht, zentrales Motiv des politischen Handelns der CDU ist es, politisch generationengerechte Lösungen zu finden. In diesem Sinne ist es beispielsweise gelungen, dass aus Mecklenburg-Vorpommern niemand mehr wegziehen muss, weil er hier keinen Arbeits- oder Ausbildungsplatz bekommt, die Schulen und Hochschulen wurden in den letzten Jahren finanziell deutlich verstärkt und gleichzeitig wurde die Verschuldung des Landes deutlich zurückgefahren, so dass künftigen Generationen ein lebenswertes Land vererbt werden kann, statt einem Schuldenberg. Ich habe mit diesen wenigen Beispielen versucht deutlich zu machen, dass Ihr Eindruck, die Politik habe die Jungen gewissermaßen „aufgegeben“ sich aus meiner Sicht mit Fakten nicht belegen lässt.

Zu Ihrer Frage, welche Veränderung die CDU in den nächsten Jahren im kulturellen Bereich anstrebt, insbesondere mit Blick auf junge Menschen, sei einführend zum einen gesagt, dass ich von einem eher weit gefassten Kulturbegriff ausgehe. Zum anderen lässt sich Kultur aus Konsumentensicht, aber auch aus Sicht von Kulturschaffenden beschreiben. In diesem Sinne wird sich kulturpolitisch in den kommenden Jahren sehr viel tun. Wir werden eine Theaterreform auf den Weg bringen, die alle bestehenden Standorte erhält, ein künstlerisch hochwertiges Angebot sicherstellt und zugleich für anständig bezahlte Arbeitsplätze an den Spielstätten sorgt. Wir wollen in den kommenden Haushaltsverhandlungen erneut die Musikschulen stärken, damit diese ihrer wertvollen Arbeit weiter gut nachgehen können. Einen Großteil der kulturellen Arbeit leisten aber auch die Kreise und kreisfreien Städte, deswegen setzt die CDU alles daran, diese finanziell zu entlasten bzw. ihre Finanzkraft zu stärken. Dies wird sich mittelbar auch positiv auf das kulturelle Angebot auswirken. Zudem setzt sich die CDU dafür ein, dass die wirtschaftliche Filmförderung deutlich aufgestockt wird. Davon werden Kulturschaffende, aber auch Konsumenten eindeutig profitieren. Zuguterletzt: Aufgrund der wirtschaftlich sehr stabilen Situation des Landes werden wir in den kommenden Jahren 400 Mio. EURO aus Landesmitteln aufbringen, damit bis 2018 überall im Land schnelles Internet verfügbar ist. Zweifelsohne wird der Breitbandausbau kulturelle Vorteile mit sich bringen, einerseits etwa für Medienschaffende, aber eben auch für die Konsumenten kultureller, online gestützter Angebote.

Ich möchte es in meiner Antwort zunächst bei diesen wenigen Punkten belassen, sollten Sie eine konkrete Nachfrage zu einem spezifischen Projekt haben zögern Sie nicht, mich erneut zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Torsten Renz