Tommy Penk

| Kandidat Sachsen
Tommy Penk
Frage stellen
Jahrgang
1989
Wohnort
Markranstädt
Berufliche Qualifikation
Verwaltungsfachangestellter
Ausgeübte Tätigkeit
Sachbearbeiter Stadtverwaltung Leipzig
Wahlkreis

Wahlkreis 24: Leipzig Land 2

Wahlkreisergebnis: 7,4 %

Parlament
Sachsen

Sachsen

In der Lausitz haben der Erhalt des Industriestandortes und der Arbeitsplätze Vorrang vor Klimaschutzzielen.
Position von Tommy Penk: Lehne ab
Ein sozialer Braunkohleausstieg geht Hand-in-Hand mit der dringend notwendigen Förderung strukturschwacher Regionen. Weiche Standortfaktoren sind neben der Ansiedlung von Unternehmen und Behörden zwingend geboten.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Tommy Penk: Stimme zu
Um die Pflege zu gewährleisten, sind neben besserer Bezahlung, besserer Ausbildung und Ausbildungsvergütung Pflegekräfte aus dem Ausland gefragt.
Kommunen sollen städtische Wohnungen nicht mehr verkaufen dürfen.
Position von Tommy Penk: Stimme zu
In Zeiten von steigenden Mieten haben die Kommunen eine besondere Verantwortung ihren Bürgerinnen und Bürgern bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen.
Es soll kein Wahlrecht ab 16 bei Landtagswahlen geben.
Position von Tommy Penk: Lehne ab
Die aktuelle Klimabewegung vieler Jugendlicher zeigt: es ist Zeit diese stärker zu beteiligen!
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Tommy Penk: Neutral
Jedem Rentner muss nach 35 Beitragsjahren eine entsprechende Grundrente zustehen. Wichtig ist die Finanzierung auch für künftige Generationen.
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Tommy Penk: Stimme zu
Um ein nachhaltiges und menschenwürdiges Leben zu gewährleisten, müssen Kommunen, Länder und Bund Vorreiter sein, und Aufträge vergeben, die sichere Löhne und Nachhaltigkeit belohnen. Dies bekämpft im Übrigen auch Fluchtursachen.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Tommy Penk: Stimme zu
Dies ist ein wichtiger Beitrag für eine transparente Gesetzgebung.
Wer sich verpflichtet, für mindestens 10 Jahre auf dem Land zu praktizieren, soll bevorzugt zum Medizinstudium zugelassen werden (Landarztquote).
Position von Tommy Penk: Stimme zu
Die mangelnde Ärzteversorgung auf dem Land ist ein wesentlicher Grund für die Abwanderung vieler Menschen. Daher sollte dem ländlichen Raum verstärkt die Aufmerksamkeit gelten, gerade im Bereich der Medizin.
In Sachsen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Tommy Penk: Stimme zu
Die verstärkten rechtsextremen Tendenzen sind erschreckend und sollten bekämpft werden. Ein wichtiger Beitrag dazu ist die vermehrte Förderung staatlich geförderter Programme, gerade in Bereichen der Prävention.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Tommy Penk: Stimme zu
Wichtig ist hierbei, dass Asylbewerberinnen und Asylbewerber die Möglichkeiten von Rechtsmitteln ausschöpfen dürfen, so wie es in unserem Rechtsstaat üblich ist.
Die Listen der Parteien zu Landtagswahlen müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Tommy Penk: Stimme zu
Die Parteien sollten hierbei mit positiven Beispielen vorangehen, wie bereits von B90/Grüne praktiziert. Der niedrige Frauenanteil in den Parlamenten ist nicht zuletzt einer Männerdominanz in den Parteien geschuldet und sollte daher offensiv angegangen werden.
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden können, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Tommy Penk: Lehne ab
Die Studien zur Krebserregung von Glyphosat und dem negativen Beitrag, den es zum Insektensterben leistet, lässt keinen längeren Einsatz dieses Mittels zu. Hier kann man sich Beispiele an der Biolandwirtschaft nehmen.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Tommy Penk: Stimme zu
Der sächsische Verfassungsschutz wird aktuell seinen Aufgaben nicht gerecht.
Position von Tommy Penk: Stimme zu
Beim Ausbau von WLAN-Netzwerken und beim Breitbandausbau sollen Unternehmen Vorrang vor Privatpersonen haben.
Position von Tommy Penk: Lehne ab
Hierbei muss es einen Einklang von Unternehmen und Privatpersonen geben. Eine Bevorzugung ist nicht sinnvoll.
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Sachsen, er sollte deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Tommy Penk: Stimme zu
Eine Senkung des Schutzstatus der Wölfe lehnen wir GRÜNEN ab. Ein Abschuss darf weiterhin nur im Ausnahmefall, nach Ausschöpfung aller verfügbaren milderen Mittel und als letzte Maßnahme genehmigt werden
Kitagebühren sollen vollständig abgeschafft werden.
Position von Tommy Penk: Stimme zu
Wenn die Qualitiät der Ausbildung der Erzieher und der Betreuungsschlüssel verbessert wurde, sollte im nächsten Schritt die Abschaffung der Kitagebühren das Ziel sein.
Menschen mit besonders großem Vermögen sollen mehr Steuern zahlen (Vermögenssteuer).
Position von Tommy Penk: Stimme zu
Die Schere zwischen Arm und Reich klafft stärker auseinander denn je. Gleichzeitig kommen viel Kommunen gerade so nur noch ihren Pflichtaufgaben nach. Hier muss es eine bessere Verteilung geben, denn gerade Vermögende profitieren von einer intakten Infrastruktur.
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Penck, bei den folgenden beiden Fragen interessiert mich Ihre persönliche Meinung und nicht die der übergeordneten Instanzen Ihrer Partei. (...)

Von: Nezva Xöuyre

Antwort von Tommy Penk
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
0 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.