Portrait von Thomas Sattelberger
Thomas Sattelberger
FDP
67 %
/ 3 Fragen beantwortet

Werden wir genug BetreuerInnen für die beschlossene Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder ab 2026 haben?

Hallo Herr Sattelberger

Meine Tochter wird 2026 eingeschult. Dementsprechend freue ich mich natürlich, dass nun das Recht auf Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern ab dann beschlossene Sache ist. Ich sehe jedoch das Problem, dass wir bis dahin gar nicht genug BetreuerInnen dafür haben werden. Was werden Sie also in der kommenden Legislaturperiode proaktiv tun, um dieses Problem gar nicht erst aufkommen zu lassen?

Frage von Marco S. am
Thema
Portrait von Thomas Sattelberger
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 6 Tage 21 Stunden

Sehr geehrter Herr S.

wir Freie Demokraten teilen Ihre Sorge und haben daher in der jüngsten Vergangenheit der Bundesregierung präzise Fragen zu diesem Thema gestellt, zum Beispiel

Die Antworten der Bundesregierung vom 21. Juni und 9. August finden Sie hier:

https://dserver.bundestag.de/btd/19/308/1930842.pdf

https://dserver.bundestag.de/btd/19/319/1931930.pdf

Bereits am 9. Juni 2021 haben wir Freie Demokraten dem Bundestag einen eigenen Entschließungsantrag vorgelegt, vgl. 

https://dserver.bundestag.de/btd/19/305/1930556.pdf

Diesem Entschließungsantrag können Sie entnehmen, wie wir den Erzieherberuf attraktiver machen wollen, nämlich durch ein Paket aus folgenden Maßnahmen: 

  • Professionalisierung der Ausbildung des Berufs „staatlich anerkannte/r Erzieher/in“ 
    1. auf Grundlage einer vergüteten Ausbildung, einer Harmonisierung der Ausbildungsinhalte, einer konsequenten Einordnung des Berufsfeldes in den Deutschen Qualifikationsrahmen – Niveau 6,
    2. Anreize für die Bundesländer für einen schnellstmöglichen Ausbau der Ausbildungskapazitäten von Lehrerinnen und Lehrern für Sozialpädagogik,
    3. Unterstützung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für Assistenz- und Fachkräfte,
    4. Pilotierung des Einsatzes von multiprofessionellen Teams in der Ganztagsbetreuung im Grundschulalter durch Modellvorhaben und mit wissenschaftlicher Begleitung unter der Maßgabe, dass nur Fachkräfte der frühkindlichen Bildung im Fachkraft-Kind-Schlüssel berücksichtigt werden können,
    5. Ausbau der im System der Kinder- und Jugendhilfe verorteten Fachberatung,
    6. eine den Qualifikationserfordernissen angemessene und erfahrungsdynamisierte Vergütung der Fachkräfte.
  • Ermöglichung der gleichberechtigten Beteiligung der Kindertagespflege am Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder, indem die Kinder- tagespflege in anderen geeigneten Räumen am Investitionsprogramm zum beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter gleichberechtigt beteiligt wird.
  • Qualitätsvorgaben des ganztägigen Betreuungsangebots, welche sicherstellen, dass schulisches und soziales Lernen ausgewogen stattfindet.
  • dauerhaft tragfähige Einigung mit den Bundesländern und Kommunen über die Finanzierung.

In einer Sofortabstimmung am 11. Juni 2021 hat die Koalition diesen guten Antrag allerdings leider abgelehnt. 

Bei der Bundestagswahl am 26. September entscheiden Sie über neue Mehrheitsverhältnisse.

Bitte gehen Sie zur Wahl.

Mit freundlichem Gruß

Thomas Sattelberger

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Thomas Sattelberger
Thomas Sattelberger
FDP