Frage an Thomas Kemmerich von Byns Xyhtr bezüglich Wirtschaft

13. August 2009 - 12:25

Was halten Sie von reduzierten Mehrwertsteuersätzen in der Hotelerie und Gastronomie?

Frage von Byns Xyhtr
Antwort von Thomas Kemmerich
14. August 2009 - 13:58
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 1 Stunde

Sehr geehrter Herr Kluge,

nicht nur als Unternehmer im arbeitsintensiven Dienstleistungsbereich, für den der reduzierte Mehrwertssteuersatz nach EU-Vorgabe auch eingeführt werden soll, auch als liberaler Politiker setze ich mich vehement für diesen Schritt ein. Zwölf Prozent weniger kann diesen Branchen enorm helfen. Sie dürfen zwar nicht erwarten, dass die Preise parallel sinken. In den Niederlanden, einem der Vorreiter in Sachen reduzierter Mehrwertsteuer, hat sich jedoch gezeigt, das dadurch die Teuerungsrate maßgeblich abgefangen werden konnte, die Preise für Dienstleistungen stabil blieben und für die Unternehmer eine gewisse Entspannung einsetzte, die es ihnen ermöglichte, Personal langfristig einzustellen bzw. bei Unwägbarkeiten nicht entlassen zu müssen. Unter dem Strich: Stabilität auf dem Arbeitsmarkt, stabile Preise und eine spürbare Entlastung für Branchen, in denen für viel Leistung vergleichbar wenig umgesetzt wird.

Entsprechende Kampagnen laufen. Im Falle einer Regierungsbeteiligung der FDP werden wir uns weiterhin für die Forderung nach einem reduzierten Mehrwertsteuersatz für Hotellerie, Gastronomie und den Bereich der arbeitsintensiven Dienstleistungen einsetzen.

Mit besten Grüßen aus Erfurt,

Thomas L. Kemmerich