Stephan Albani

| Kandidat Bundestag
Stephan Albani
Frage stellen
Jahrgang
1968
Berufliche Qualifikation
Diplom-Physiker
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 27: Oldenburg - Ammerland

Wahlkreisergebnis: 30,2 %

Liste
Landesliste Niedersachsen, Platz 6
Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Stephan Albani: Lehne ab
Ein Dieselverbot für Innenstädte lehne ich ab, da dies der Sache nicht gerecht wird und den Haltern schadet. Stattdessen setzen wir als Union auf eine Reihe neuer Maßnahmen zum Abbau der Umweltbelastung. So soll es in jeder Stadt künftig einen Reduktionsplan geben, der regelmäßig überprüft wird.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Stephan Albani: Lehne ab
Wir müssen in der EU auf die bisherige Strategie setzen: Sicherung der Außengrenzen, bessere Erfassung und Verteilung, Rückführungsabkommen mit Herkunftsländern und gezielte Entwicklungszusammenarbeit. Eine Obergrenze ist kein geeignetes Instrument.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Stephan Albani: Neutral
Wir wollen familiengeführte Landwirtschaftsbetriebe erhalten und lehnen Verbote und Zwänge ab, die nicht für das Tierwohl erforderlich sind. Unsere Vorschläge bedeuten Wahlfreiheit für Verbraucher. So wollen wir einen marktbasierten Anreiz über die Einführung eines staatlichen Tierwohllabels setzen.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Stephan Albani: Neutral
Die Rentenreformen von 2007/2017 sichern eine stabile Entwicklung der Renten und Beiträge bis 2030. Seitdem stieg das Rentenniveau durch Arbeitsmarkterfolge. Reformen sorgen für mehr Versorgungsgerechtigkeit. Eine Kommission soll neue Vorschläge zur Entwicklung des Rentensystems nach 2030 erarbeiten
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Stephan Albani: Lehne ab
Wir wollen neben der Mietpreisbremse durch mehr Angebot entlasten und bis 2021 rund 1,5 Mio. Wohnungen bauen. In Kombination wird daraus eine Lösung. Geplant sind mehr Mittel für den Sozialen Wohnungsbau, gezielte Anreize für Investoren und Unterstützung beim Immobilienerwerb für Familien.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Stephan Albani: Neutral
Die Vorgaben für Interessenvertreter sind deutlich verschärft worden, etwa über die öffentliche Hausausweisliste. Interessenvertretung ist legitim und hilft der Politik ausgewogene Entscheidungen zu treffen. Abgeordnete können sich ein unabhängiges Bild machen und transparent darüber berichten.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Stephan Albani: Stimme zu
Ein Verbot wird der Sache nicht gerecht: Wir machen von der Opt-out-Richtlinie Gebrauch und behalten uns ein nationales Anbauverbot für GVO-Saatgut vor. Angesichts des großen Potenzials dieser Technologien darf die Forschung nicht verboten werden, sondern muss wie bisher unter Auflagen möglich sein.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Stephan Albani: Lehne ab
Als Union lehnen wir ein generelles Tempolimit auf Autobahnen ab. Stattdessen wollen wir die Verkehrssicherheit durch gezielte Geschwindigkeitsbegrenzungen und neue Fahrzeugvorgaben erhöhen. So planen wir eine Pflicht für automatische Bremssysteme in Lkw-Neufahrzeugen, die Auffahrunfälle verhindern.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Stephan Albani: Lehne ab
Volksentscheide sind ein wichtiges Element unserer Demokratie. Entscheide auf Bundesebene lehnen wir seitens der CDU ab. Dies haben die Parteimitglieder mehrheitlich auf dem Bundesparteitag im Dezember 2016 entschieden. Es fehlt durch Ja oder Nein- an Kompromiss und es gibt ein Missbrauchspotenzial.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Stephan Albani: Neutral
Um frei leben zu können, muss man sicher sein. Als Union stehen wir an der Seite der Sicherheitsbehörden. Wir verbesserten personelle und materielle Ausstattung, sorgten für mehr Schutz und erweiterte Kompetenzen. Diesen Kurs wollen wir fortsetzen und ergänzend auf neue Technologien setzen.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Stephan Albani: Lehne ab
Der Steinkohleausstieg bis 2018 ist beschlossene Sache und wird sozialverträglich gestaltet. Langfristig wollen wir auch die Braunkohleförderung beenden. Hier braucht es Beschäftigungsalternativen. Als Erfinder der Energiewende halten wir an der Vision einer nachhaltigen Energiezukunft fest.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Stephan Albani: Neutral
Die Betreuungsquote und -qualität wollen wir weiter erhöhen. Eine vollständige Gebührenbefreiung ist nicht der richtige Weg, aber: Geringverdiener gilt es zu entlasten. Mit einem Rechtsanspruch auf Betreuung im Grundschulalter wollen wir zudem eine wichtige Versorgungslücke schließen.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Stephan Albani: Neutral
Den Völkermord an Jesiden verhinderten vom „Westen“ bewaffnete Milizen. In absoluten Notsituationen sind Waffenlieferungen in Konfliktregionen gerechtfertigt, um Terror & Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verhindern. Wir treten für eine verantwortungsvolle Regulierung von Rüstungsexporten ein.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Stephan Albani: Neutral
Die Sicherheitssituation wird vor Abschiebungen fortlaufend überprüft und politische Entscheidungen entsprechend angepasst, wie zuletzt durch den Bombenanschlag in Kabul. Dies gilt jedoch nicht für Straftäter, Gefährder und Menschen, die sich der Feststellung ihrer Identität verweigern.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Stephan Albani: Lehne ab
Die Kirchensteuer ist keine staatliche Steuer, sondern kann von jeder Religionsgemeinschaft mit Körperschaftsstatus erhoben werden. Die Finanzämter können diese für alle Religionsgemeinschaften unabhängig ihrer Konfession oder Ausrichtung vom Lohn einziehen. Diese Praxis wollen wir nicht ändern.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Stephan Albani: Lehne ab
Die EU soll nur die Aufgaben übernehmen, die nicht besser auf kleinerer Ebene zu leisten sind. Vieles erfordert ein EU-weit abgestimmtes Vorgehen. In Bereichen wie dem digitalen Binnenmarkt oder der Energieversorgung sorgt eine weitere Vertiefung der Integration für mehr Wachstum und Wohlstand.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Stephan Albani: Lehne ab
Wir setzen uns für verantwortungsvolle Steuersenkungen in Höhe von 15 Mrd. € pro Jahr ein und lehnen weitere Erhöhungen ab. Den Solidaritätszuschlag wollen wir bis 2020 abschaffen, Familien stärker steuerlich fördern & die Bemessungsgrenze beim Spitzensteuersatz auf 60.000 € Jahreseinkommen erhöhen.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Stephan Albani: Stimme zu
Befristungen trugen zum großen Erfolg am Arbeitsmarkt bei, indem sie Berufsanfängern und Wiedereinsteigern den Einstieg ermöglichten. Die sachgrundlose Befristung darf maximal 2 Jahre betragen. Viele Anstellungen werden entfristet, was der Rückgang entsprechender Verträge seit 2010 belegt.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Stephan Albani: Lehne ab
Als Union wollen wir den Menschen ein suchtfreies Leben ermöglichen. Da Cannabis eine weit verbreitete Einstiegsdroge ist, lehnen wir abseits der Medizin eine Legalisierung entschieden ab. Den Drogenhandel wollen wir durch neue Maßnahmen und Kompetenzen im Polizeibereich besser eindämmen.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Stephan Albani: Neutral
Die Anhebung des Eintrittsalters auf 67 trägt der höheren Lebenserwartung Rechnung: Während heute im Schnitt rund 17 Jahre Rente bezogen wird, waren es 1960 etwa zehn Jahre. Die neue Flexi-Rente sorgt für mehr Freiheit beim Renteneintritt und baut die Zuverdienst- sowie Anrechnungsmöglichkeiten aus.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Stephan Albani: Lehne ab
Das Grundgesetz sieht Freiheitsrechte für Parteien vor – dazu zählt auch die Finanzierung. Im Gegenzug ist es jedem freigestellt, Parteien durch Spenden zu unterstützen. Spenden sind ein legitimes Mittel politischen Engagements, das in Form von Veröffentlichungspflichten der Kontrolle unterliegt.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Stephan Albani: Stimme zu
Verhandlungspartner ist bei CETA und TTIP die Europäische Kommission. Diese muss bei den Verhandlungen für Transparenz sorgen, ohne dadurch jedoch die eigene Verhandlungsposition zu schwächen. Deshalb muss die Öffentlichkeit über Ergebnisse und Meilensteine zeitnah und umfassend informiert werden.

Über Stephan Albani

Sehr geehrte Damen und Herren,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Frage(n) und Ihr Interesse an meiner Arbeit im Deutschen Bundestag. Ich lege großen Wert auf den unmittelbaren Kontakt/Austausch mit den Menschen in meinem Wahlkreis. Um einen effizienten und zeitnahen Austausch zu gewährleisten, fokussiere ich mich bei der Bürgerkommunikation auf die Kommunikationskanäle Email, Fax, Post und - wo immer möglich - besonders gerne das persönliche Gespräch. Dies funktioniert für alle Seiten sehr gut und ich habe mich daher gegen den Austausch über weitere Kommunikationskanäle oder moderierende Vermittlungsinstanzen wie abgeordnetenwatch.de entschieden.
 
Per Email erreichen Sie mich über meine Bundestagsadresse stephan.albani@bundestag.de.
 
Einen Brief können Sie mir über folgende Anschriften zu senden:
 
Stephan Albani MdB
Abgeordnetenbüro Oldenburg
Unterm Berg 20
26123 Oldenburg
 
Stephan Albani MdB
Abgeordnetenbüro Ammerland
Langenhof 2
26160 Bad Zwischenahn
 
Für das persönliche Gespräch finden regelmäßig Bürgersprechstunden in meinen Wahlkreisbüros in Oldenburg und Ammerland statt. Die aktuellen Termine und Anmeldeinformationen für die kommenden Sprechstunden finden Sie auf meiner Internetseite: http://stephan-albani.de/2015-05-07-13-03-21/mein-wahlkreis.html.
 
Ergänzend dazu können Sie mein Team in Oldenburg (0441 / 99867660), Bad Zwischenahn (04403 / 816970) und Berlin (030 / 227 73305) telefonisch erreichen.
 
Ihr Fax richten Sie bitte an das Büro in Oldenburg (0441 / 99 86 76 61), das Büro in Bad Zwischenahn (04403 / 8169 791) oder das Berliner Büro (030 / 227 76612).
 
Aktuelles zu meiner politischen Arbeit finden Sie auf meiner Internetseite (http://stephan-albani.de/) und meiner persönlichen Seite auf Facebook (https://www.facebook.com/StephanAlbaniMdB).
 
 
Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!
 
Ihr Stephan Albani
 

Alle Fragen in der Übersicht
# Kultur 22Sep2017

Ich besuche gerne Sonntags Flohmärkte und verkaufe hin und wieder mit meinen Kindern auf Flohmärkten. 2018 soll es in Niedersachsen keine Sonntags...

Von: Wraf Uvooryre

Antwort von Stephan Albani
CDU

(...) haben Sie herzlichen Dank für Ihre Frage und Ihr Interesse an meiner Arbeit im Deutschen Bundestag. Ich lege großen Wert auf den unmittelbaren Kontakt/Austausch mit den Menschen in meinem Wahlkreis. Um einen effizienten und zeitnahen Austausch zu gewährleisten, fokussiere ich mich bei der Bürgerkommunikation auf die Kommunikationskanäle Email, Fax, Post und - wo immer möglich - besonders gerne das persönliche Gespräch. (...)

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Gesundheit 21Sep2017

Hallo Herr Albani,

vielen Dank für Ihre Kandidatur. Wie stehen Sie zum Thema Homöopathie und alternative Medizin? Finden Sie, dass...

Von: Nyrknaqre Fbjneraxb

Antwort von Stephan Albani
CDU

Sehr geehrter Herr Fbjneraxb,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Frage und Ihr Interesse an meiner Arbeit...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Ist es richtig, dass das Hoerzentrum in Oldenburg und auch das Haus des Hörens privatrechtliche Gesellschaften sind, bei denen Sie als...

Von: Puevfgvna Ibvtgf

Antwort von Stephan Albani
CDU

Sehr geehrter Herr Ibvtgf,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Frage und Ihr Interesse an meiner Arbeit im...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Moin Herr Albani,
als ehem. Lehrer wurde ich von der Schulleitung einer Grundschule gebeten, ehrenamtlich als Lesepate und evtl. "...

Von: Unaf Urva

Antwort von Stephan Albani
CDU

Sehr geehrter Herr Urva,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Frage(n) und Ihr Interesse an meiner Arbeit...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Wir Bürgerinnen und Bürger sind der demokratische Souverän. Mit der Forderung nach einem bundesweiten Abstimmungsgesetz stehen wir voll auf dem Boden des Grundgesetzes. (...)

Von: Gbefgra Uharxr

Antwort von Stephan Albani
CDU

Sehr geehrter Herr Uharxr,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Frage und Ihr Interesse an meiner Arbeit im...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

BEFÜRWORTEN SIE DIE A22/20 IM AMMERLAND?

Von: Unaan Gbeabj

Antwort von Stephan Albani
CDU

Sehr geehrte Frau Gbeabj,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Frage und Ihr Interesse an meiner Arbeit im...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

%
0 von insgesamt
6 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Hörzentrum Oldenburg GmbH Oldenburg Geschäftsführer Themen: Wirtschaft 24.10.2017–30.11.2018 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 14.000–49.000 €
HörTech gemeinnützige GmbH Oldenburg Geschäftsführer Themen: Wirtschaft 24.10.2017–30.11.2018 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 14.000–49.000 €
Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft e.V. Berlin Mitglied des Präsidiums Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
EWE Baskets Oldenburg Oldenburg Mitglied des Beirates Themen: Sport, Freizeit und Tourismus seit 24.10.2017
Kompetenzzentrum Gesundheitswirtschaft GeWiNet e.V. Osnabrück Mitglied des Vorstandes Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
OFFIS - Institut für Informatik Oldenburg Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Medien, Kommunikation und Informationstechnik, Digitale Agenda, Wirtschaft seit 24.10.2017
HörTech gemeinnützige GmbH Oldenburg Beratung Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung