Sebastian Edathy
SPD
Profil öffnen

Frage von Fvzbar Jragr an Sebastian Edathy bezüglich Soziales

# Soziales 25. März. 2013 - 17:38

Sehr geehrter Edathy,

ist es damals wirklich so gewollt worden das die Agentur für Arbeit/ Rentenversicherung kranke arbeitssuchende Menschen ins ALG2 rutschen lassen soll ohne bis dahin jegliche Hilfe anzubieten? ich habe aus gesundheitlichen Gründen meinen Arbeitsplatz verloren.(orthopädische Einschränkungen und psychische Probleme dank Mobbing am Arbeitsplatz wegen 2 Operationen) habe einen GdB von 40 mit Gleichstellung.Meinen Beruf kann ich nicht mehr ausüben was ich von beginn an zuerst meiner Sachbearbeiterin mitteilte. Sie gab zwar ein Gutachten in Auftrag, sorgte aber dafür das ich ja nicht zu viel in den Gesundheitsfragebogen schreibe und reichte dem Gutachter nicht alle ärztlichen Befunde weiter. Außerdem hat sie nicht erst das Gutachten abgewartet sondern stellte mein Profil gleich online. Das besagte Gutachten ist total widersprüchlich ausgefallen. Damit wurde gleich eine Druck auf mich ausgeübt dem ich nicht gewachsen war, was ihr aber egal war. Ich habe aus Angst dann ein Probearbeiten gemacht welches total in die Hose ging. Das hat mich so stark belastet das ich mich wieder AU schreiben lassen musste. Nach der AU bekam ich einen neuen Sachb. der versuchte das gleiche. Diesmal habe ich den Fragebogen aber in Ruhe zuhause ausgefüllt und sämtliche Unterlagen direkt zum ärztlichen Dienst geschickt. Das gefiel meinen Sachb. nicht so das er mein Profil wieder veröffentlichte. Das Gutachten ist aber dann meinen Einschränkungen entsprechend ausgefallen. Auch das gefiel nicht, Ich sollte mir dann Einrichtungen ansehen wo ich eine Berufsfindung machen kann. Das tat ich und habe eine Maßnahme gefunden. Das teilte ich dem Herrn mit, der diese Maßnahme ablehnte. Statt dessen würde man mir aber Bewerbungstr. zahlen. Wo soll ich mich bewerben wenn ich nicht weiß wie belastbar ich bin und was ich körperlich noch schaffe? Es kann doch nicht sein das man über Monate so veralbert wird ohne Hilfe zubekommen oder das eine Alternative geboten wird? Ab Mai ALG2
S. Wente

Von: Fvzbar Jragr

Antwort von Sebastian Edathy (SPD) 27. März. 2013 - 19:22
Dauer bis zur Antwort: 2 Tage 1 Stunde

27.03.2013

Sehr geehrte Frau Wente,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihre Schilderung enthält Informationen, die ich für die Veröffentlichung auf einer Internet-Plattform für zu persönlich halte. Die Veröffentlichung halte ich entsprechend für mindestens grenzwertig, was aber nicht Ihnen zuzurechnen ist. Ich kann noch nicht erkennen, wie ich Ihnen weiterhelfen kann und benötige nähere Angaben. Ich möchte Ihnen deshalb vorschlagen, Ihr konkretes Anliegen per Email an mich zu senden. Die Emailadresse lautet: sebastian.edathy@bundestag.de

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian Edathy, MdB