Rudolf Henke
CDU
Profil öffnen

Frage von Jbystnat Fhetrf an Rudolf Henke bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 21. Jun. 2015 - 10:40

Sehr geehrter Herr Henke,

der Bundestag ist gerade zur Offenlegung der Liste der geheimen Parlamentsausweise verurteilt worden.
In der Berufung lässt sich der Bundestag von einer Großkanzlei vertreten.

Meine Frage: Warum glaubt der Bundestag, eine externe, kostenträchtige Sozietät beauftragen zu müssen, wenn es in der Verwaltung des Bundestags eine Vielzahl sehr kompetenter Juristen. ?

Danke für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Surges

Von: Jbystnat Fhetrf

Antwort von Rudolf Henke (CDU) 30. Jun. 2015 - 17:34
Dauer zur eingetroffenen Antwort: 1 Woche 2 Tage

Sehr geehrter Herr Surges,

haben Sie vielen Dank für Ihre Mail vom 21. Juni zu einer Verwaltungsstreitsache.

Ich gehe davon aus, dass im Fall einer Beauftragung von Rechtsanwälten durch die Verwaltung des Deutschen Bundestages zunächst geprüft wird, ob ein solcher Auftrag zweckmäßig, der Personalsituation angemessen und in der Sache geboten ist. Das ist auch in dem von Ihnen angesprochenen Sachverhalt der Fall.

Weitere Auskünfte kann Ihnen die Verwaltung des Deutschen Bundestages erteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Henke MdB