Robert Hochbaum
CDU
Profil öffnen

Frage von Hyyevpu Sevgmfpur an Robert Hochbaum bezüglich Verwaltung und Föderalismus

# Verwaltung und Föderalismus 27. Nov. 2014 - 15:22

Sehr geehrter Herr Hochbaum,

wie alle Jahre wieder ist bald Weihnachten. In der lokalen Presse machten Sie bisher jedes Jahr Schlagzeilen mit der "Beschaffung" eines Weihnachtsbaum bei der Waldwirtschaft Jakob, Markneukirchen, der dann den Flurbereich des Bundestages zierte. Auch in ihren Newsletter haben Sie kontinuierlich auf dieses Ereignis hingewiesen.
Wie sieht die "Beschaffung" aus ? Ist das eine Spende (also lau) oder bezahlen Sie auch das ausgewählte Stück ?

Gruß aus dem Vogtland
Ullrich Fritzsche

Von: Hyyevpu Sevgmfpur

Antwort von Robert Hochbaum (CDU) 20. Jan. 2015 - 15:14
Dauer bis zur Antwort: 1 Monat 3 Wochen

Sehr geehrter Herr Fritzsche,

aufgrund eines Übermittlungsfehlers kann Sie unsere Antwort leider erst zum jetzigen Zeitpunkt erreichen.

Der Baum ist zwar ein Geschenk aus dem Vogtland für den jeweiligen Minister, aber ich bezahle natürlich dafür. Aber keine Angst, das Sägen im Wald und der Transport, sowie das Schmücken und das Aufstellen durch mich ist gratis.
Wichtig ist, dass der Baum immer wieder an exponierter Stelle mit seinem von allen Seiten bewunderten Behang aus Plauener Spitze für unser schönes Vogtland wirbt.

Im Übrigen bitte ich um Verständnis, dass ich mich - wie viele meiner Kolleginnen und Kollegen im Deutschen Bundestag - entschlossen habe, zukünftig Anfragen nur noch über die bekannten Kommunikationskanäle zu beantworten.
Senden Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, mir Ihre Anfrage daher gern per E-Mail oder melden Sie sich telefonisch. Meine Kontaktdaten finden Sie auf meiner Website unter http://www.robert-hochbaum.de .

Persönlich bevorzuge ich jedoch das direkte Gespräch, bei dem man Fragen und Unklarheiten erfahrungsgemäß am besten beantworten kann. Zur Vereinbarung eines Termin können Sie mich jederzeit gern über die bereits angesprochenen Kanäle kontaktieren.

Ich wünsche allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest sowie alles Gute für das kommende Jahr und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Robert Hochbaum MdB