Portrait von Robert Hochbaum
Robert Hochbaum
CDU

Frage an Robert Hochbaum von Xrefgva Ehatr bezüglich Außenpolitik und internationale Beziehungen

Sehr geehrter Herr Hochbaum,

Sie haben leider die Frage von Herrn Günther nicht vollständig beantwortet, daher möchte ich noch einmal in diese Richtung fragen.

die NATO schickt immer mehr Soldaten und Waffen an die russische Grenze. Wie ist Ihre Einschätzung dazu? Glauben Sie, dass diese Drohgebärden verhältnismäßig sind? Wie soll Russland unter solch enormem Druck und solcher Bedrohung direkt vor seiner Haustür ernsthaft dialogbereit sein?

Ich mache mir ernsthaft Sorgen darüber, dass in einer so angespannten Situation schon eine Taube, die aus dem Feld auffliegt, versehentlich als Anlass dienen könnte, einen Krieg zu beginnen. In der Geschichte gibt es viele Beispiele für fungierte Anlässe für den Beginn von Kriegshandlungen. Wäre es nicht ratsam, ein wenig Druck aus dem Kessel entweichen zu lassen, indem die NATO einseitig von den Grenzen Russlands zurückweicht, um dann zu sehen, welche Reaktion Russland darauf zeigt?

Frage von Xrefgva Ehatr
Antwort von Robert Hochbaum
14. November 2016 - 12:56
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 2 Tage

Sehr geehrte Frau Runge,

wenn Sie sich zu verschiedenen Themen unterhalten bzw. Fragen an mich stellen wollen, lade ich Sie recht herzlich in meine nächste Bürgersprechstunde ein.
Nehmen Sie diesbezüglich bitte Kontakt zu meinem Büro in Falkenstein auf, mein Team wird gerne einen Termin vereinbaren.

Meine Kontaktdaten finden Sie auf meiner Website unter www.robert-hochbaum.de

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

Robert Hochbaum MdB

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.