.rhavin muss Bundestag!
Rhavin Grobert
Die PARTEI

Frage an Rhavin Grobert von Pynhqvn Fpuyöss bezüglich Kultur

09. September 2017 - 14:08

Hallo Rhavin,

In den politischen Fernsehdebatten tritt die PARTEI nicht auf. Ist dies Absicht und was steckt dahinter?

Viele Grüße,

Claudia

Frage von Pynhqvn Fpuyöss
Antwort von Rhavin Grobert
10. September 2017 - 11:09
Zeit bis zur Antwort: 21 Stunden

Hallo Claudia.

Unsere Medien sind sich der großen Gefahr bewusst, welche eine Gleichbehandlung aller Perteien vor der Wahl darstellt. Daher berichten sie immer nur über die Kandidaten, die ihrer Werbe­kunden­abteilung relevant erscheinen, und begründen dies mit Umfragen, in denen bis zu 0.03% der Wähler­schaft ›repräsentativ‹ gefragt werden, welche Kandidaten sie aus den Medien kennen. So kann verhindert werden, dass neue Ideen Abseits des Parteiengezänks in die Politik gelangen, und die Wahlkreise werden glücklicher­weise nur von Kandidaten gewonnen, deren Ansichten so gleichförmig und genormt sind, wie die Klötze, die sie uns in die Landschaft stellen, und die Zeitungen, die sie lesen.

Nicht auszudenken, jemand käme in den Bundestag, der nicht vorher durch Hochdienen in dutzenden Partei-Gremien demoralisiert wurde! Diesen Kleister aus Medien und Politik nennen wir dann je nach politischer Präferenz ›Hof­berichterstattung‹, ›Qualitätsjournalismus‹ oder ›Lügenpresse‹. Ich nenne diese schöne Verpackung hässlichen Inhalts Dekokratie.

Ein Politiker der PARTEI hätte der Weidel, als sie den Bosbach gemacht hat, doch wenigstens ein Bein gestellt!

Viele Grüße,

Rhavin