Frage an
Petra Pau
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Pau,

Sie schreiben es sich auf die Fahne auf Grund Ihrer Lebenserfahrung in der DDR, besonders wachsam zu sein, wenn es um die Themen Bürgerrechte und Überwachung geht.

Verbraucherschutz
23. September 2009

(...) Das ist meine tiefe Überzeugung. Deshalb engagiere ich mich im Bundestag für eine gerechte „Entschädigung“ derer, die in der DDR Repressalien erleben mussten, und ich wende mich - auch in der eigenen Partei - gegen eine ostalgische Verklärung der DDR-Wirklichkeit. Allerdings, auch das gehört zum Gesamtbild, bin ich nicht bereit, die DDR auf Verbrechen und Verbrecher zu reduzieren, wie es derzeit leider oft aus sachfremdem Kalkül versucht wird. (...)

Frage an
Petra Pau
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Pau,

Würde gerne Wissen wollen, warum niemand die Verursacher der Krise anklagt. Es gibt doch in allen Parteien sehr viel Anwälte.

mfg holzmüller

Finanzen
22. September 2009

(...) Das eigentliche Übel ist die anhaltende Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums von Unten nach Oben, weltweit und auch hierzulande. Dadurch fehlt es „Unten“ am Nötigsten zum Leben in Würde und Oben spielt der Überschuss Roulette. (...)

Frage an
Petra Pau
DIE LINKE

Hallo Frau Pau,

Verbraucherschutz
12. September 2009

(...) Wenn aber DIE LINKE an Zweitstimmen gestärkt und zudem mit drei oder vier Direktmandaten in den neuen Bundestag kommt, dann setzt im Willi-Brandt-Haus das große Grübeln ein. Alle Erfahrung der zurückliegenden Jahre belegen: Ist die Linke schwach, dann wird die Sozialdemokratie undemokratisch und unsozial. Wird DIE LINKE stärker, dann sucht auch die SPD wieder nach ihren inzwischen verschütteten sozialen und demokratischen Wurzeln. (...)

Frage an
Petra Pau
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Pau,

Wirtschaft
09. September 2009

(...) Dazwischen agieren die Medien und die meisten haben den neoliberalen "Zeitgeist" heilig gesprochen und nach Kräften verstärkt. Deshalb will ich mit einem Zitat (2008) von Joseph Stiglitz, Nobel-Preisträger und ehemals Chefökonom der Weltbank schließen: "Der neoliberale Marktfundamentalismus war immer eine politische Doktrin, die gewissen Interessen diente. Sie wurde nie von ökonomischer Theorie gestützt, ebenso wenig von historischen Erfahrungen." (...)

Frage an
Petra Pau
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Pau,

als Wähler in Ihrem Wahlkreis interessiert mich Ihre Meinung zum "Bedingungslosen Grundeinkommen". Ist das für Sie ein Thema und vertreten Sie dies? Mit freundlichen Grüßen Jens Reiher

Arbeit und Beschäftigung
02. September 2009

(...) Ich halte es auch nicht für verfassungsgemäß, wenn Bürgerinnen und Bürger in eine Arbeit gezwungen werden, von deren Entlohnung sie nicht einmal menschenwürdig Leben können. In den alten Bundesländern sind derzeit 19 Prozent in solchen Arbeitsverhältnissen, in den neuen Bundesländern sind es sogar 41 Prozent aller Beschäftigten. (...)

Frage an
Petra Pau
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Pau, da Sie sich in meinem Stadtbezirk um einen Sitz im Deutschen Bundestag bewerben, möchte ich gerne von Ihnen wissen, wie Ihre Meinung zu folgenden Themen ist:

Verbraucherschutz
10. August 2009

(...) Ich gehöre zur Gemeinschaft, die in Karlsruhe vor dem Bundesverfassungsgericht klagt. Und ich rufe zu der bundesweiten Datenschutz-Demo „Freiheit statt Angst“ auf, die am 12. September 2009 in Berlin stattfinden wird. (...)