Portrait von Peter Trapp
Peter Trapp
CDU

Frage an Peter Trapp von Gbefgra Xenzre bezüglich Verkehr

07. August 2016 - 00:01

Sehr geehrter Herr Trapp,

die Bundesregierung hat sich unter anderem das Ziel des Ausbaus des Breitandnetzes gesetzt. Wie sieht die Planung für Spandau aus? Ich habe das Gefühl hier passiert garnichts. Seit Jahren ist in unserer Wohngegend (Gruberzeile) kein schnelles Internet verfügbar. Das macht den Wohnstandort nicht beliebter. Gerade um die neuesten Angebote nutzenn zu können ist dies unverzichtbar mit einer 6000 Leitung kommt man nicht weit. Weiterhin interessiert mich ob es Planungen für einen weiteren Ausbau der Heerstr. von der Stadtgrenze bis zur Freybrücke gibt.

Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Xenzre

Frage von Gbefgra Xenzre
Antwort von Peter Trapp
09. August 2016 - 09:03
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 9 Stunden

Sehr geehrter Herr Xenzre,

nach meinem Kenntnisstand sollen In Staaken ca. 1.000 Haushalte entlang und südlich des Weinmeisterhornwegs (Weinbergshöhe) folgende Kabelverzweiger ausgebaut:
Semmelländerweg 37
Semmelländerweg 39
Obstallee 12
Pillnitzer Weg 6
Am Industriegelände
Sandstr. 21

Mit freundlichem Gruß

Peter Trapp

PS: Frage nach dem Ausbau der Heerstr. ist in Arbeit.

Antwort von Peter Trapp
07. September 2016 - 18:49
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat

Sehr geehrter Herr Xenzre,

hier die Antwort zum Ausbau der Heerstr.

In der Heerstraße im Abschnitt zwischen Sandstraße und Wilhelmstraße sind Sanierungsarbeiten der Fahrbahndeckschicht erforderlich. Die vorhandene Fahrbahnkonstruktion wird abgetragen und die Asphaltdeck- und Binderschicht erneuert. Die Berliner Wasserbetriebe werden zeitgleich Regulierungsarbeiten an ihren Anlagen durchführen.

Um Verkehrseinschränkungen über einen längeren Zeitraum zu vermeiden, werden die Arbeiten am Wochenende bzw. in der Nacht durchgeführt.

Die Heerstraße zwischen Sandstraße und Wilhlemstraße wird daher von Freitag, 09.09.2016 ab 20.00 Uhr bis Montag, 12.09.2016, 05.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Der Baubereich sollte weiträumig umfahren werden, dafür wird eine Umleitungsstrecke über Nennhauser Damm – Brunsbütteler Damm – Klosterstraße -Wilhelmstraße eingerichtet sowie Informationstafeln aufgestellt.

Die betroffenen Buslinien werden über die Wilhelmstraße – Schmidt-Knobelsdorf-Straße – Seeburger Weg – Blasewitzer Ring geleitet.

Im Zuge der Durchführung der Arbeiten, in der Nacht vom 09.09.2016 zum 10.09.2016 sowie am Wochenende, wird es zu nicht vermeidbaren Lärmbelästigungen kommen, die jedoch so gering wie möglich gehalten werden.

Die Finanzierung dieser Baumaßnahme erfolgt aus Sondermitteln des Schlaglochprogramms 2016 der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz.

Für die auftretenden Behinderungen und Einschränkungen wird um Verständnis gebeten.

Mit freundlichem Gruß
Peter Trapp