Alle Fragen in der Übersicht

(...) ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zu den Jamaika-Sondierungen 2017. Um möglichst viele Eindrücke, Hintergründe und Ideen zu sammeln, habe ich mich entschlossen, Sie als gewählte/r Abgeordnete/r anzuschreiben. (...)

Von: Znevb Fpuzvgm

Antwort von Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Die Abschaffung der Rückkehrpflicht für Mietwagen ist im Gespräch. (...) Daher möchte ich Sie fragen, wie stehen Sie zur Aufhebung der Rückkehrpflicht für Mietwagen?

Von: Urvxr Orpxre

Antwort von Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) mit der geplanten Reform des PbefG wird den bestehenden Taxibetrieben (26.000 Taxen, ca. 250.000 Arbeitsplätze) die Existenzgrundlage vollständig entzogen und den Fahrdiensten Tür und Tor geöffnet. (...)

Von: Zrgva Qrzvexnln

Antwort von Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

(...) grundsätzlich muss ein modernes Personenbeförderungsgesetz Antworten auf die drei größten Herausforderungen des öffentlichen Verkehrs geben. Wesentlich ist dabei die Frage nach den Rechten und Pflichten, die in Zukunft für neue Mobilitätsanbieter gelten sollen. Aber auch das Problem der überfüllten Busse und Bahnen in den Morgen- und Feierabendzeiten muss endlich angegangen werden. (...)

Was unternehmen Sie, damit die mehr als 400 Mediziner und Naturwissenschaftler endlich ernst genommen werden, die einen einstweiligen Ausbaustopp des neuen 5G-Mobilfunknetzes fordern und warnen: „Mit der Implementierung von 5G drohen ernste, irreversible Konsequenzen für den Menschen“? (...)

Von: Fgrsna Ervpu

Antwort von Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

(...) Die meisten 5G Sendeanlagen werden nach meiner Einschätzung zunächst auf den LTE Frequenzen funken und nicht auf den 2,2 oder 3,6 GhZ Frequenzen, so dass nicht mit einer großartigen Veränderung der aktuellen Situation zu rechnen ist, die ich aus gesundheitlicher Sicht für unbedenklich einschätze. Als Grüne wollen wir das National Roaming einführen, gerade auch beim Ausbau von 5G. Statt drei oder vier Sendeanlagen wird dabei nur eine errichtet, die von allen Netzbetreibern benutzt wird. (...)

# Wirtschaft 12Feb2019

(...) Auch das Frauenhofer-Institut geht von starken Beschäftigungs-Einschnitten durch den Umstieg auf die Elektromobilität aus. Sollte die Politik Maßnahmen ergreifen, um diesem drohenden Beschäftigungsverlust entgegen zu wirken? (...)

Von: Bggb Zrlre mh Fpujnorqvffra

Antwort von Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 4Feb2019

(...) Sehr geehrter Herr Krischer, wie stehen Sie zum Tempolimit auf deutschen Autobahnen? (...)

Von: Byns Uhore

Antwort von Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Frage nach meiner Position zum Tempolimit, die ich Ihnen gerne beantworten will. (...)

# Umwelt 6Dez2018

(...) warum gibt es kein Flugverkehrsverbot statt eines Dieselverbots? (...)

Von: Puevfgvna Jvaxryznaa

Antwort von Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

(...) Dieselfahrverbote gibt es, weil Grenzwerte für Luftschadstoffe überschritten werden. (...) Die Voraussetzung für die Festlegung eines Grenzwerts sind wissenschaftliche Erkenntnisse darüber, ab welcher Dosis der menschlichen Gesundheit eine Belastung nicht mehr zuzumuten ist. (...) Deren Messergebnisse haben bislang keine massiven Grenzwertüberschreitungen ergeben. (...) Tatsächlich haben wir aber massive Probleme mit Flugabgasen. (...) die Aluminiumpartikel an, von denen Sie gesprochen haben, und gelangen zusammen über die Atemwege in den Körper. (...) Das Thema Ultrafeinstaub haben wir bereits aufgegriffen und werden es im Bundestag weiter vorantreiben. (...)

# Gesundheit 23Aug2018

(...) Was sagen sie zur Widerspruchslösung ?

Von: Gubznf Züyyre

Antwort von Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

(...) Das könnte man derart umsetzen: Jeder Erwachsene muss spätestens alle zehn Jahre seinen Personalausweis oder Reisepass erneuern. Hier könnte auf Grundlage einer Passreform eingeführt werden, dass jede Person zu diesem Zeitpunkt über ihre grundsätzliche Organspendenbereitschaft wiederkehrend Auskunft gibt. Bei der Ausweisbeantragung erhält der Antragsteller bzw. (...)

# Arbeit 30Juni2018

(...) Warum muß das ohne jede Gegenleistung geboten werden ? (...)

Von: ovetvg Fpuhfgre

Antwort von Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

(...) Ganz grundsätzlich hat jeder Mensch in diesem Land Rechte und Pflichten. Dazu gehört auch das im Grundgesetz verbriefte Recht auf eine Sicherung des Existenzminimums. (...)

(...) stimmen Sie zu, dass der Traditionsberuf der Schäferei Fortbestand hat? (...)

Von: Znevnaar Oerftra

Antwort von Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

(...) Wir sind uns aber auch der resultierenden Schwierigkeiten für Herdenhalter und Schäfer bewusst. Darum haben wir auch einen Antrag „Rückkehr des Wolfes – Artenschutz und Herdenschutz zusammen denken“ (http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/005/1900589.pdf) eingebracht. Er enthält ein ganzes Maßnahmenpaket zu Gunsten von Wolf, Schäfer- und BäuerIn - wurde allerdings abermals von der Koalition abgelehnt. (...)

# Wirtschaft 4Juni2018

(...) Moin unzwar meine Frage lautet wie Stehen die zur Legalisierung von Cannabis als Freizeitdroge?? Es ist ein sehr schwieriges Thema aber geben wir doch alle mal zu jeder von uns hat schonmal eine Droge ausprobiert egal ob Nikotin,Alkohol,Cannabis jede Droge hat ein Anteil der nicht gerade sonderlich schön ist beim Nikotin ist das die extreme sucht und der körpersucht Glücksgefühle beim Alkohol ist das sie Leberekranung oder speißeröhrenkrebs aber was ich beim Konsum vom Cannabis so gefährlich? Immer mehr Länder legalisieren es und Leben anscheind gut von den Steuern und auch vom Medizinischen Bedarf wieso ist man wenn man Cannabis konsumiert Gleich ein schwer Verbrecher? (...)

Von: Svaa Töovatre

Antwort von Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

(...) Das heißt, es gibt bestimmte Jugendschutz-, Gesundheitsschutz- und Verbraucherschutzauflagen. Und schlussendlich wird eine Besteuerung von Cannabis eingeführt. Mehr dazu (auch ein Erklärvideo) findest Du hier: (...)

(...) Hallo, Herr krischer glauben sie das die AFD IRGENDWANN stärkste Partei im Bundestag wird. Hoffen die ich es natürlich nicht. (...)

Von: Cuvyvcc Jbys

Antwort von Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

(...) Er macht unmissverständlich klar, dass die AfD eben nicht für die Mehrheit der Bevölkerung spricht, sondern nur eine wütende Minderheit repräsentiert. Angesichts dieses lautstarken BürgerInnenprotests und des nach wie vor tragfähigen zivilgesellschaftlichen Engagements bin ich sehr zuversichtlich, dass die AfD niemals stärkste Kraft im Bundestag werden wird. (...)

%
30 von insgesamt
33 Fragen beantwortet
22 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Agora Energiewende SEFEP GmbH Berlin Mitglied des Rates der Agora Themen: Energie seit 24.10.2017
AWA Entsorgung GmbH Eschweiler Stellv. Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Landkreis Düren Düren Sachkundiger Bürger Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) Berlin Mitglied des Parlamentarischen Beirates Themen: Energie, Umwelt seit 24.10.2017
Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) Berlin Mitglied des Beirates Themen: Energie seit 24.10.2017
Förderverein Nationalpark Eifel e.V. Schleiden Vorsitzender Themen: Umwelt, Naturschutz 24.10.2017–13.11.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung